Die nicht sofort ersichtliche Schmerzursache

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Die Anamnese: die etwa 40j. Patientin erzählt anläßlich einer Routineuntersuchung, dass sie nun auch den Zahnarzt um eine Diagnose ihrer Schmerzen im Bereich der rechten Kieferhöhle bitten wolle. Seit Februar 2006 leidet sie unter zeitweise starken Schmerzen, die aber nicht konstant da sind, sondern in Schüben verlaufen. Das Zentrum des Schmerzes ist die Region um die Wurzelspitze des rechten oberen Eckzahns. Die Allgemeinärztin hat auf eine Sinusitis (Kieferhöhlenentündung) behandelt und Doxycyclin 600 (Antibiotikum) verschrieben. Daraufhin seien zwar die Schmerzen etwas weniger geworden, aber nicht verschwunden. Der hinzugezogene HNO-Arzt hat die Zähne rechts abgeklopft, ein Ultraschall von der Kieferhöhle gemacht, aber nichts gefunden. Trotzdem hat er noch Clindamycin 600 verordnet. Sie, die Patientin sei jetzt froh, dass der Zahnarzt eine Erinnerung für die Routineuntersuchung geschickt habe, und vielleicht könnte er ja weiterhelfen. Und dann dies noch: sie kann auf der rechten Seite nichts essen, weil die ganze Seite total empfindlich ist.

Der Befund: Die Zähne 11-15 sind karies- und füllungsfrei. Die Zähne 16,17 haben jeweils eine einflächige sehr alte Amalgamfüllung, die aber beide noch funktionsfähig aussehen, wenn auch die Oberfläche sehr dunkel geworden ist. Das Abklopfen aller Zähne rechts im OK und UK ergibt keine Erkenntnisse. Der Kältetest mit Spray auf ein Schaumstoffpellet ergibt sehr starke Reaktionen aller Zähne 11-17 trotz vorsichtiger Testung. Der einzige Zahn, der nicht so reagiert, ist der 16.Das Röntgenbild: Die Wurzelspitzen von 14 und 15 sind abgebildet, vom 16 nicht ganz. Auf dem Ausschnitt der zu sehen ist, kann nicht sicher beurteilt werden, ob apikal eine Entzündung stattfindet oder nicht, tendenziell eher nicht.

Was ist hier also los?
Diese Frage sollen Sie, liebe Leser, versuchen zu beantworten. Drücken Sie dazu auf das Wort "Kommentieren" in blau direkt hier untendrunter. Sie brauchen kein Mitglied zu sein, vollkommen unangemeldet kann jeder kommentieren. Danke. 18.05.2006 15:00 Berechtigungen für Gast geändert; jetzt geht das auch wirklich als unangemeldeter Gast.

Die neuesten Forumbeiträge

  • Gregor's Avatar
    Hallo Randro, wenn die Schleimhaut verwachsen ist, reicht das. Der benötigte Knoche für ein Implantat fehlt dann aber natürlich. Da müsste man per Sinus-Lift die Kieferhöhle auffüllen, wenn dort unbedingt eins benötigt wird. Dazu solltest...
  • Randro's Avatar
    Danke für die Antwort! Wie muss solch eine "Abdeckung" zur Kieferhöhle erfolgen? Mein Zahnarzt hatte damals wohl eine Tamponade eingelegt und alles sei zugewachsen, so dass man da nichts mehr machen müsse, sagt er. Muss da nun Knochen hin oder...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Randro, an der Stelle, wo der 25 gesessen hat ist die Knochenlamelle zur Kieferhöhle unterbrochen. Möglicherweise besteht da eine Verbindung, die man decken müsste. Ein OPG alleine ist ohne Messkörper in der Regel nicht für...
  • Randro's Avatar
    P1080213.jpg Hallo, ist dieser zahnlose Kiefer verheilt? Lässt sich etwas im Oberkiefer Bereich 25-27 erkennen (Durchbruch Kieferhöhle) schlimm? Muss man da etwas machen oder lassen sich nun auch Implantate setzen?
  • Gregor's Avatar
    21 Jul 2015 19:37
    Hallo Petra, schön, dass du noch lebst :D Das mit der Lücke kann sein, dass sie dann nicht tragbar ist, das kann ich halt nicht abschätzen. Genaugenommen sieht man nur die Knochenauflösung durch die Entzündung, aber je nach Patient sag ich...
  • Ronny's Avatar
    Hallo Julia, ein topisches Lokalanästhetikum in dieser Form wird weder Nerv-Gerfäßkontakte noch demyelinisierte Nerven beeinflussen. Da könnte man auch mit Homöopathie auf den Placeboeffekt warten. Dies wird jedoch weder der Arzt noch...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Frau I.14.03.2015 11:21
    Jameda
    Genau meine Erfahrung! Ich bin 1000 km zum eine Scheinarzt gefahren aufgrund der gefälschte ...
     
  • Grundsatzartikel: Was bedeutet "Neuropathie" des Trigeminus

    Roma06.02.2015 17:02
    Dauerschmerz
    Falls kostenlos bitte ich um einen Rat. Ich leide seit 2 Jahren an enem Dauerzahnschmer zen am ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute67
Besuche gestern515
Besuche Monat582
Besuche Jahr189413
Seiten heute13090
Seiten Monat17622
Bots heute50