DAS kann nicht sein - der Zahn ist doch tot

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Lesen Sie auch die ARtikel Überempfindlichkeit auf Wärme durch Neuropathie des Trigeminus  und Überempfindliche Zähne mit Wurzelbehandlung nicht therapierbar

 

Es passiert jeden Tag. Patientin: "seit Wochen tut mir bei Kälte und Wärme der wurzelbehandelte Zahn rechts oben (17) weh". Darauf der Zahnarzt: "Das kann nicht sein, der ist tot". Ja was denn nun? Eine von beiden Behauptungen kann ja jetzt nicht stimmen. Denkt der logisch veranlagte Mensch. Das Lustige ist, dass beide recht haben. Jedesmal, wenn die Patientin zum Mineralwasser greift, versucht sie schon instinktiv, das Wasser auf der anderen Seite durchzuleiten. Sie hat also Schmerzen und merkt die auch genau da, wo der Backenzahn wurzelbehandelt ist.

Und auch der Kollege hat recht: der Schmerz kommt nicht vom 17. Macht man sich nämlich als Zahnarzt jetzt die Mühe und überprüft die relative Temperaturempfindlichkeit der einzelnen Zähne, dann kommt häufig folgendes Muster zum Vorschein: der wurzelbehandelte Zahn reagiert auf gar nichts, weder Kälte noch Wärme. Aber der Zahn vor und/oder hinter dem wurzelgefüllten Beisser ist auffällig. Er reagiert zu heftig im Vergleich zu Zähnen, die weiter entfernt stehen. Auf einem angefertigten Röntgenbild sieht man in der Regel keinen Grund, warum der Nachbarzahn den Aufstand veranstaltet. D.h. hier passieren zahnmedizinisch nicht erklärbare Übertragungsphänomene.

Und das ist die Stelle, an der die noch zu gründende Forschungsrichtung "Neuropathie des Trigeminus in der Zahnmedizin" in Zukunft punkten wird. Der Tag kommt, an dem man mit Meßmethoden zeigen kann, dass der Schmerz, den die Patientin zum Zahnarzt geführt hat, nicht mehr von Zähnen verursacht wird, sondern vom schmerzverarbeitenden System.

Aber aufgepasst: das hier Geschriebene gilt nicht für lieblos angefertigte Wurzelfüllungen, die schon im Röntgenbild undicht aussehen. Da kann es durchaus sein, dass wirklich der "wurzelgefüllte" Zahn noch Schmerzen speziell bei Wärme hervorruft. Das ist dann wirklich der gleiche Zahn.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Die neuesten Forumbeiträge

  • Phia12's Avatar
    Hallo, ich hatte vor 1 1/2 Jahren eine heftige Nebenhöhlenentzündung mit entsprechend starken einhergehenden Kieferschmerzen. Die Beschwerden der Nebenhöhlen blieben lange Zeit, sodass eine chronische Sinusitis (mittels CT) diagnostiziert...
  • Chef's Avatar
    Hallo Sabs, Sie schrieben: meine ganze Geschichte habe ich ja schon unter dem Thread "Zahnschmerzen gehen nicht weg" geschildert und ich war auch beim Neurologen, der eine Neuralgie festgestellt hat und mir Amitriptylin verschrieben hat. Bis...
  • Chef's Avatar
    Hallo Silke Sie schrieben: Meine Schmerz-Karriere beginnt vor knapp zwei Jahren nach einer Wurzelbehandlung. Meine Zahnärztin ist davon überzeugt, dass solche Schmerzen nur vom Zahn kommen können und macht 5 Mal eine Wurzelbehandlung; immer...
  • Kleinlein's Avatar
    Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort, lieber Herr Doktor Wagner! Sie haben mir sehr geholfen! Zu Ihrer Frage bezüglich der Schmerzstärke würde ich sagen, dass der Schmerz sich hauptsächlich zwischen *3-5* bewegt. In Ausnahmefällen...
  • orchidee's Avatar
    Hallo, habe im april den zahn 46 fuer eine vollkeramikkrone beschliffen bekommen. Vorher hatte er eine amalgam, dann lange Jahre eine kunststoffuellung. Der zahn ist vital. Leichten druck hatte ich hier ab und zu schon mal, aber nicht der rede...
  • Raven's Avatar
    Hallo Liebe Forengemeinde! Dienstag hatte ich starke Zahnschmerzen, ich ging zu meinem Zahnarzt, und er entdeckte sehr entzündetes Zahnfleisch zwischen den beiden hinteren Backenzähnen rechts. Er machte dort etwas Zahnstein weg, Salbe rein. Ich...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

GTranslate

Besucher

Besuche heute108
Besuche gestern1072
Besuche Monat28775
Besuche Jahr196439
Seiten heute12921
Seiten Monat219709
Bots heute34