Kollateralschäden durch Austausch von Füllungen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Lesen Sie auch die Artikel Komposite ist noch nicht der Weisheit letzter Schluss  und  Füllungsexperimente mit Affen - die Ergebnisse

 

Legt man sich die Frage vor, wie oft man denn einen Zahn tatsächlich füllen kann, stößt man auf den erstaunlichen Befund, dass die zahnmedizinische Wissenschaft dazu relativ wenig Konkretes weiß. Die Herren Krejci und Lutz (Zürich) haben dazu einmal folgende Untersuchung angestellt: sie haben Acrylmolaren (Backenzähne aus Kunststoff) mit 4 verschiedenen Materialien gefüllt, diese Zähne dann in ein Phantom-Modell eingebaut und dann Zahnärzten die Aufgabe erteilt, diese Füllungen wieder zu entfernen. Dabei wurde der bohrbedingte Verlust am eigentlichen Zahn und die Zeit, die dafür gebraucht wurde, gemessen. Das Resultat war, dass für das Entfernen von Komposit rund 30 Minuten gebraucht wurden im Gegensatz zu Amalgam mit 15 Minuten und der Verlust an Zahnmaterial betrug bei Komposit 40 mm3, bei Amalgam nur rund 20 mm3. Bestätigt wird diese Tendenz von einer weiteren Untersuchung, die ebenfalls, diesmal mit einer Cerec Videokamera, herausfindet, dass die Entfernung von Amalgamfüllungen schneller und weniger verlustreich am Restzahn ist, als die Entfernung von Komposit und Kompomer.

Ein großer Backenzahn ist etwa 10 mal 10 mal 6 mm groß ist, das ergibt ein Gesamtvolumen von 600 mm3, und stellt das Maximum dessen dar, was beschliffen werden kann. Setzt man jetzt 40 mm3 für die Sekundärkaries an, und für eine Erstfüllung in der "mod" Variante ca. 130 mm3 an, dann läßt sich daraus folgern:

  • Mit der Amalgam Füllung Nr. 1 (mod, Amalgam) fehlen an der Zahnhartsubstanz = 130 mm3
  • Mit der Kunststoff Füllung Nr. 2 fehlen 130 + 40 Sek.Karies + 20 Verlust beim Entfernen Amalgam = 190 mm3
  • Mit der Kunststoff Füllung Nr. 3 fehlen 190 + 40 Sek.Karies + 40 Verlust beim Entfernen Kunststoff = 270 mm3
  • Mit der Kunststoff Füllung Nr. 4 fehlen 270 + 40 Sek.Karies + 40 Verlust beim Entfernen Kunststoff = 350 mm3

Die neuesten Forumbeiträge

  • julia's Avatar
    hast du ne quatschadresse? ich nicht. Dann kontaktiere ich dich oder noch besser Skype?
  • Florian1989's Avatar
    Ich denke, wir sollten mal telefonieren.. Wir haben das gleiche Alter und so ziemlich dasselbe ausprobiert.. Vielleicht waren wir schon bei Ärzten mit schlechten Erfahrungen und können uns somit manche Wege ersparen.. Evtl. können wir ja eine...
  • julia's Avatar
    Hi Florian, nicht dass ich wüsste. Schreib einfach öffentlich...
  • Florian1989's Avatar
    Hi Julia, gibt es hier eine PN-Funktion? Gruß Florian
  • julia's Avatar
    ich habe gearbeitet anstatt studiert um die ganzen Behandlung zu finanzieren. Gleiches werde ich künftig auch tun müssen. Alle anderen Gelenke machen keine Probleme. Ich bin 28, habe kein Rheuma o.ä.. Wie soll es denn sonst weitergehen? Soll ich...
  • Peter's Avatar
    Du musst dich wohl damit abfinden das dein Kiefergelenk anfällig ist, wahrscheinlich alle deine Gelenke wenn auch nicht so sehr. Schade dass bisher die sehr kostenintensiven Behandlungen nichts gebracht haben auch wenn du es dir leisten kannst,...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:05
    Bitte helft uns
    Hallo. Meine Tochter ist 3.5 Jahre alt. Wir haben am 30.10. einen OP Termin. Sie hat durch einen Sturz ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:24
    Arztbewertungen im Internet
    Die Bewertung des Zahnarztes, der verurteilt wurde, mir ein Schmerzensgeld von 6.000 € zu zahlen und ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute597
Besuche gestern1130
Besuche Monat27029
Besuche Jahr411291
Seiten heute33053
Seiten Monat176496
Bots heute135