Zahnärzte überschätzen die eigenen Therapieerfolge gewaltig

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Eine Bonner Forschertruppe unter Prof. Dr. Nadstawek, Poliklinik Anästhesiologie der Uni Bonn, ist der Frage nachgegangen, wie werden Patienten mit Dauerschmerzen im Gesicht versorgt.

520 Zahnarztpraxen und Kieferchirurgen aus dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Bonn wurden angeschrieben, mit der Bitte Fragebogen für Patienten mit chronischen Schmerzen im Gesicht auszufüllen. Es sollten die diagnostischen Methoden, die durchgeführten Therapien, die Verwendung von numerischen Schmerzskalen, apparativen und medikamentösen Verfahren aufgeführt werden

Immerhin antworteten 72 Praxen (doch so viele) und meldeten 985 Patienten. Heraus kam dabei
  • Myoarthropathie (40,2%),
  • Kopfschmerzerkrankungen (18,2%)
  • atypische Odontalgie (17,0%).
  • Vorausgegangene Operationen oder Traumata (41,9%),
  • weibliches Geschlecht (66,8%),
  • häufige Arztwechsel (54,6%)
  • lange Schmerzdauer (61,1% >6 Monate)
Genau 7% der Praxen hatten überhaupt Methoden, um Schmerzen numerisch zu erfassen. Die Therapie bestand zu 15,7% aus medikamentös-analgetischen, zu 47,7% aus chirurgischen Verfahren. Ein schmerztherapeutisches Konsil erfolgte lediglich bei 12,5% der Patienten.

Im Fazit der Forscher kommt zum Ausdruck, dass nach wie vor bei chronischen Schmerzen hauptsächlich mit Handwerker-Methoden vorgegangen wird, keine vernünftige Erfassung der Schmerzen passiert und der Einsatz von Medikamenten viel zu kurz kommt und die vielbeschworene interdisziplinäre Zusammenarbeit schlicht nicht stattfindet.

Die wichtigste Bemerkung in diesem Zusammenhang steht im Vorwort: Sehr viele dieser chronischen Schmerzpatienten wechseln nach einem erfolglosen Therapieversuch den Behandler. Das bedeutet, dass Behandler systematisch weniger Mißerfolge zu sehen bekommen, als sie verursachen. Wenn man dann noch sieht, dass die Zielgröße der Bemühungen, und das sind für die Leidenden ganz klar ihre Schmerzen, von den meisten Praxen noch nicht einmal halbwegs reproduzierbar erfaßt wird, muss man sich da noch über irgendetwas wundern?

Und die 72 von 520 Praxen gehören zum "aufgeweckteren Drittel". Mann o Mann. Thema verfehlt, setzen, 6.

Die neuesten Forumbeiträge

  • MatthiasK's Avatar
    Ich hab den Artikel jetzt online gestellt: http://www.matthiaskauer.com/2014/11/dental-care-minimum-effort-for-maximum-effect/ Vielen Dank noch mal!
  • Sabrina Fuchs's Avatar
    Hallo Gregor, habe und hatte zum Glück (dafür bin ich auch wirklich sehr dankbar!) die ganze Zeit keine Schmerzen! Das habe ich meinem ZA von Anfang an auch gleich gesagt und betone dies jedesmal wieder. Es ist lediglich dieses fürchterliche...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Sidonie, ich würde trotzdem dazu raten den Zahn einmal untersuchen und röntgen zu lassen. Sieht man eine knöcherne Auflösung um die Wurzelspitze, spricht das schon für eine lokale Infektion, die vom Zahnarzt behandelt werden kann. Nach...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Sabrina, ist alles nur geraten, was ich von mir gebe. Habs ja selber nicht gesehen. Bringen denn normale Schmerzmittel eine Änderung des Druckgefühls oder ist es so unterschwellig, dass du keine brauchst? Ich würde das deinem Zahnarzt...
  • Sabrina Fuchs's Avatar
    Hallo Gregor, die Schwierigkeit dabei ist, daß mein ZA von Anbeginn nichts von einem Fremdkörper wissen und hören will, und daß, obwohl seine Assistentin mir einen Fremdkörper entfernen konnte. Er meinte dazu nur, daß er diesenn schließlich...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Sabrina, ich würde anregen, dass die betroffenen Zähne nochmal mit Ultraschall Aufsatz gereinigt werden; vielleicht hat sich was von dem Fremdkörper tiefer unters Zahnfleisch gesetzt. Anschließend ein Chlorhexidingel in die Taschen...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:05
    Bitte helft uns
    Hallo. Meine Tochter ist 3.5 Jahre alt. Wir haben am 30.10. einen OP Termin. Sie hat durch einen Sturz ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:24
    Arztbewertungen im Internet
    Die Bewertung des Zahnarztes, der verurteilt wurde, mir ein Schmerzensgeld von 6.000 € zu zahlen und ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:16
    Arztbewertungen im Internet
    Am 23.09.2014 wies der BGH die Klage eines Arztes gegen ein Bewertungsporta l auf Löschung seines ...
     
  • Warnung vor Jameda

    B. Hinz25.09.2014 15:02
    Warnung vor Jameda
    Viele Jahre bei Jameda gewesen und mußte nun auch die schmerzliche Erfahrung wie alle anderen hier ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute596
Besuche gestern1359
Besuche Monat32460
Besuche Jahr374054
Seiten heute20276
Seiten Monat176720
Bots heute94