Zahnärzte überschätzen die eigenen Therapieerfolge gewaltig

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Eine Bonner Forschertruppe unter Prof. Dr. Nadstawek, Poliklinik Anästhesiologie der Uni Bonn, ist der Frage nachgegangen, wie werden Patienten mit Dauerschmerzen im Gesicht versorgt.

520 Zahnarztpraxen und Kieferchirurgen aus dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Bonn wurden angeschrieben, mit der Bitte Fragebogen für Patienten mit chronischen Schmerzen im Gesicht auszufüllen. Es sollten die diagnostischen Methoden, die durchgeführten Therapien, die Verwendung von numerischen Schmerzskalen, apparativen und medikamentösen Verfahren aufgeführt werden

Immerhin antworteten 72 Praxen (doch so viele) und meldeten 985 Patienten. Heraus kam dabei
  • Myoarthropathie (40,2%),
  • Kopfschmerzerkrankungen (18,2%)
  • atypische Odontalgie (17,0%).
  • Vorausgegangene Operationen oder Traumata (41,9%),
  • weibliches Geschlecht (66,8%),
  • häufige Arztwechsel (54,6%)
  • lange Schmerzdauer (61,1% >6 Monate)
Genau 7% der Praxen hatten überhaupt Methoden, um Schmerzen numerisch zu erfassen. Die Therapie bestand zu 15,7% aus medikamentös-analgetischen, zu 47,7% aus chirurgischen Verfahren. Ein schmerztherapeutisches Konsil erfolgte lediglich bei 12,5% der Patienten.

Im Fazit der Forscher kommt zum Ausdruck, dass nach wie vor bei chronischen Schmerzen hauptsächlich mit Handwerker-Methoden vorgegangen wird, keine vernünftige Erfassung der Schmerzen passiert und der Einsatz von Medikamenten viel zu kurz kommt und die vielbeschworene interdisziplinäre Zusammenarbeit schlicht nicht stattfindet.

Die wichtigste Bemerkung in diesem Zusammenhang steht im Vorwort: Sehr viele dieser chronischen Schmerzpatienten wechseln nach einem erfolglosen Therapieversuch den Behandler. Das bedeutet, dass Behandler systematisch weniger Mißerfolge zu sehen bekommen, als sie verursachen. Wenn man dann noch sieht, dass die Zielgröße der Bemühungen, und das sind für die Leidenden ganz klar ihre Schmerzen, von den meisten Praxen noch nicht einmal halbwegs reproduzierbar erfaßt wird, muss man sich da noch über irgendetwas wundern?

Und die 72 von 520 Praxen gehören zum "aufgeweckteren Drittel". Mann o Mann. Thema verfehlt, setzen, 6.

Die neuesten Forumbeiträge

  • Gregor's Avatar
    Hallo Daniela, wenn ich mich recht erinnere, dann hatte unsere Kiefergelenksspezifrau in der Uni immer ein DVT und/oder DVT vom Kiefergelenk in 2 verschiedenen Positionen gemacht. Die Erinnerung daran ist aber sehr schwach ;) Da ging es im...
  • Daniela's Avatar
    Hallo Zusammen @Missy: ja ich weiß das dies Hr.Dr Wagner sagt nur ich finde man muß es auch immer wieder von neuem Hinterfragen.Ich nehme jetzt seit 8 Monanten Ami und ewig will ich das auch nicht nehmen. Wenn es eine neue Chance gebe die mir...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Minnie, wenn die Reihe gegen diese Bakterien wirken soll und sie bei dir trotzdem gekommen sind, siehst du ja den Erfolg. Bei der Borreliose wäre natürlich das Stadium interessant. Wann wurde denn der letzte Test auf Borrelien gemacht?...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Daniela, wie gut jetzt z.B. Amy bei richtigen Zahnschmerzen wirkt, kann ich dir gar nicht sagen. Von der reinen Wirkungsweise müßte es aber eine Wirkung entfalten. Ob das aber ein richtigen Zahnschmerz komplett unterdrücken kann, keine...
  • missy's Avatar
    Hallo Daniela, Denkst du wirklich dass die schmerzen von den Zähnen kommen? Das ist nach so langer Zeit sehr unwahrscheinlic. Das betont dr Wagner immer wieder. Lg
  • Daniela's Avatar
    Hallo Gregor danke das Du hierauf geantwortet hast. Ah ok also auch trizyklische/antileptika wirken auf "normalen" Zahnschmerz. Ich hätte es simpler eingeschätzt. Sprich der Zahnnerv geht unter da wirkt kein Medikament mehr. Das es so lange...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Frau I.14.03.2015 11:21
    Jameda
    Genau meine Erfahrung! Ich bin 1000 km zum eine Scheinarzt gefahren aufgrund der gefälschte ...
     
  • Grundsatzartikel: Was bedeutet "Neuropathie" des Trigeminus

    Roma06.02.2015 17:02
    Dauerschmerz
    Falls kostenlos bitte ich um einen Rat. Ich leide seit 2 Jahren an enem Dauerzahnschmer zen am ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute58
Besuche gestern1008
Besuche Monat30659
Besuche Jahr96311
Seiten heute28922
Seiten Monat220875
Bots heute52