Spalten unter Kunststoff

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 Themenverwandte Artikel: Sekundärkaries unter Kunststoff ist normal und  Dr. David. H. Pashley does not like the 1-bottle-bonder >

 

Der Kollege Dr. Christoph Becker hat mir diese Bilder zur Verfügung gestellt, die er mit einem Auflichtmikroskop (Studio II mit binokularem Einblick und langen Objektiven von Hertel &Reuss, Kassel, bzw. Gerhardt-Optik, Naumburg) an selbst behandelten Zähnen angefertigt hat.Bild 1: Oben befindet sich Komposit, unten Schmelz. Das "Netz" im Schmelz sind die Schmelzprismen mit einem Durchmesser von etwa 20 ym (Mikrometer)Bild2: Oben ist Komposite unten Dentin. Die "Löcher" im Dentin sind die sogenannten Dentinkanälchen mit Durchmesser von etwa 1 bis 3 ym (Mikrometer). Die Schicht zwischen Komposite und Dentin besteht aus Kleber (TEGDMA etc.)Bild3: wie Bild2, aber höhere Vergrößerung und leicht geänderte Schliffebene. Man beachte die Verzapfung des Kunststoffs in die Dentinkanäle. Bild 4a und 4b: In 4a befindet sich oben Komposite und unten Schmelz, dazwischen klafft ein Spalt von mindestens 5ym. Im Bild 4b ist oben Komposite und unten Dentin. Auch dazwischen ist Luft, ca. 3 bis 10 ym von rechts nach links größer werdend.


Dazu der Originalkommentar von Dr. Chr. Becker:
Ich habe zweimal in den Sommerferien meine Praxis in ein kleines Forschungslabor verwandelt und vergeblich versucht perfekte Kompositefüllungen an extrahierten Zähnen von Menschen und Rindern zu legen. Natürlich habe ich alle erreichbare Literatur und jede Menge Fortbidlungen zum Thema konsumiert.
Fazit war, dass systematisch perfekte Kompositefüllungen nicht möglich sind. Es reißt immer irgend etwas. Wenn der Rand dicht ist reißt der Schmelz, das Dentin oder das Komposite.



Kommentar: exakt das Gleiche habe ich (Joachim Wagner) ebenfalls im Jahr 1995-1997 versucht: Komposite 100% dicht zu bekommen. Es ist nicht machbar. Auch nicht mit Lupenbrille, Liebe zum Detail oder Zeit ohne Ende.
Dass zur Zeit kaum ein Wissenschaftler auf diese offenen Stellen hinweist, ist nichts geringeres als ein Skandal. Es wird so getan, als ob der Komposite schon das Gelbe vom Ei für die Zähne wäre. Davon ist der Kunststoff aber meilenweit entfernt.

Die neuesten Forumbeiträge

Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Frau I.14.03.2015 11:21
    Jameda
    Genau meine Erfahrung! Ich bin 1000 km zum eine Scheinarzt gefahren aufgrund der gefälschte ...
     
  • Grundsatzartikel: Was bedeutet "Neuropathie" des Trigeminus

    Roma06.02.2015 17:02
    Dauerschmerz
    Falls kostenlos bitte ich um einen Rat. Ich leide seit 2 Jahren an enem Dauerzahnschmer zen am ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute296
Besuche gestern527
Besuche Monat3253
Besuche Jahr172049
Seiten heute13170
Seiten Monat34447
Bots heute80