Spalten unter Kunststoff

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 Themenverwandte Artikel: Sekundärkaries unter Kunststoff ist normal und  Dr. David. H. Pashley does not like the 1-bottle-bonder >

 

Der Kollege Dr. Christoph Becker hat mir diese Bilder zur Verfügung gestellt, die er mit einem Auflichtmikroskop (Studio II mit binokularem Einblick und langen Objektiven von Hertel &Reuss, Kassel, bzw. Gerhardt-Optik, Naumburg) an selbst behandelten Zähnen angefertigt hat.Bild 1: Oben befindet sich Komposit, unten Schmelz. Das "Netz" im Schmelz sind die Schmelzprismen mit einem Durchmesser von etwa 20 ym (Mikrometer)Bild2: Oben ist Komposite unten Dentin. Die "Löcher" im Dentin sind die sogenannten Dentinkanälchen mit Durchmesser von etwa 1 bis 3 ym (Mikrometer). Die Schicht zwischen Komposite und Dentin besteht aus Kleber (TEGDMA etc.)Bild3: wie Bild2, aber höhere Vergrößerung und leicht geänderte Schliffebene. Man beachte die Verzapfung des Kunststoffs in die Dentinkanäle. Bild 4a und 4b: In 4a befindet sich oben Komposite und unten Schmelz, dazwischen klafft ein Spalt von mindestens 5ym. Im Bild 4b ist oben Komposite und unten Dentin. Auch dazwischen ist Luft, ca. 3 bis 10 ym von rechts nach links größer werdend.


Dazu der Originalkommentar von Dr. Chr. Becker:
Ich habe zweimal in den Sommerferien meine Praxis in ein kleines Forschungslabor verwandelt und vergeblich versucht perfekte Kompositefüllungen an extrahierten Zähnen von Menschen und Rindern zu legen. Natürlich habe ich alle erreichbare Literatur und jede Menge Fortbidlungen zum Thema konsumiert.
Fazit war, dass systematisch perfekte Kompositefüllungen nicht möglich sind. Es reißt immer irgend etwas. Wenn der Rand dicht ist reißt der Schmelz, das Dentin oder das Komposite.



Kommentar: exakt das Gleiche habe ich (Joachim Wagner) ebenfalls im Jahr 1995-1997 versucht: Komposite 100% dicht zu bekommen. Es ist nicht machbar. Auch nicht mit Lupenbrille, Liebe zum Detail oder Zeit ohne Ende.
Dass zur Zeit kaum ein Wissenschaftler auf diese offenen Stellen hinweist, ist nichts geringeres als ein Skandal. Es wird so getan, als ob der Komposite schon das Gelbe vom Ei für die Zähne wäre. Davon ist der Kunststoff aber meilenweit entfernt.

Kommentare   

 
0#3RE: Spalten unter KunststoffB.Getrost2010-10-28 08:11
Sehr geehrter Herr Wagner,
können diese Symtome dann auch auftreten, wenn der Zahn wurzelbehandelt ist?
Vielen Dank.
Zitieren
 
 
0#2RE: Spalten unter KunststoffJoachim Wagner2010-10-15 13:15
Frau Getrost, das ist einfach: Die Symptome von Spaltbildungen unter Kunststoff Füllungen reicht von "nichts gememerkt" (typisch für Mann, tiefes Loch, Füllung mal eben so reingehauen) bis zu Zahn- Ohr- und Kopfschmerzen 24 Stunden / 7 Tage die Woche (typisch für Frau, flache Füllung, dabei viel und sorgfältig geklebt, gemacht und getan ...). Beispiele haben Sie en masse hier: zahnfilm.de/.../...

Viele Grüße
Joachim WAgner
Zitieren
 
 
0#1SBarbara Getrost2010-10-13 19:48
Hallo!
Könnten Sie mir bitte etwas erläutern, was für Folgen die Spaltenbildung hat. Ich habe seit einer Zahnhalsfüllung große Probleme / Schmerzen. Für meinen Zahnarzt unerklärlich.
Vielen Dank
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Die neuesten Forumbeiträge

  • Annette1975's Avatar
    Hallo du Arme :( Leider bin ich keine Hilfe sondern 'nur' Leidgenosse ... Ich habe auch seit vielen Jahren mehr oder weniger starke Schmerzattacken die ohne Befund bleiben. Einiges stimmt bei uns ein ... Ziehen von Zähnen in der Jugend, ...
  • D_Momber's Avatar
    Hallo, ich bin weiblich und 29 Jahre alt. Bei mir wurden bereits in der Pubertät 4 gesunde Zähne aus Platzmangel gezogen. Zudem habe ich an mehreren Zähnen Kunststofffüllungen. Es erfolgte eine jahrelange kieferorthopädische Behandlung. Mit...
  • Manu's Avatar
    ...sehe ich genau so!
  • Daniela's Avatar
    eigentlich ist es Sinn der Sache das man sich nicht direkt per Mail austauschen kann.:) wenn ich mal meckern darf. Das Forum wäre längst nicht so gut an Infos wenn jeder sich privat austauscht.Also wenn man nicht gerade was weiß ich für...
  • Chef's Avatar
    Hallo interest, Vermutlich leiden Sie unter einer Neuropathie des Trigeminus. Darauf deutet die Triggerbarkeit (durch Zähneputzen z.B.) der Schmerzen, sowie die Nichtwirkung von Tramadol i.v. ! und die Nichtwirkung einer chemischen Variante...
  • interest's Avatar
    Hallo :cheer: Meine mail adresse ist annalenadragon@yahoo.de da können wir uns LG anna
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

GTranslate

Besucher

Besuche heute112
Besuche gestern1133
Besuche Monat18694
Besuche Jahr80046
Seiten heute3276
Seiten Monat110012
Bots heute34