Der Kassen-Gutachter als Feinbild

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 







Der Gutachter als Freund und Helfer ist passee, gefragt ist heute offenbar der Typ: wie kann ich der Krankenkasse noch gehorsamer vorauseilen?

Für die Nichteingeweihten: die gesetzlichen Krankenkassen können jeden Zahnersatzplan von Zahnärzten begutachten lassen. Die dafür vorgesehenen Gutachter sind - wenn sie nicht gerade gutachten - ganz gewöhnliche Zahnärzte, dürfen aber trotzdem Planungen ablehnen, wenn ihnen das Geplante nicht gefällt.

Nun zum Fall: das ist ein Hardcore (HC) Knirscher. Der Patient ist seit 1990 bei uns ununterbrochen in Behandlung. 1990 erhielt der P. eine Teleskopprothese OK mit Ersatz nach hinten: 1. Bruch 22 nach 3 Monaten, 1993 Schiene, März 94 Bruch Verblendung 13, Aug 94 Bruch im Metall (!)Teleskop 23, Sept 94 UF OK, Mai 98 Bruch 22, Juni 98 Bruch 22, Jan 99 Bruch 22, März 99 Bruch Verbl. 23. - zusammen 8 Reparaturen. Zahnarzt und Patienten wünschten sich jetzt einen Schlussstrich. Darum gabe es eine neue Versorgung Mai 1999 mit Teleskopkronen auf 14-23 und bedingt abnehmbarer Brücke aus Gold und Kunststoffverblendung. Seitdem war nur eine WF am 12 nötig (das ist der abgebrochene auf dem unteren Foto), an der Brücke selber war, trotz der Bärenkräfte die da einwirken, keine Reparatur notwendig.

Heute - 8 Jahre später - präsentiert sich die Arbeit wie oben gezeigt. Schaut man mit einer Lupe auf die Rückseite der oberen Schneidezähne, dann wird eine massive Kaltverformung der harten Goldlegierung (Orplid H wie Hart) deutlich, die durch entsprechende Kräfte des Unterkiefers passiert ist.

Nun kommt der Gutachter: weil ich unten auf 33,34 und 43,44 ganz einfache Schutzkronen beantragt hatte, um diese Zähne vor dem Runterknirschen zu schützen, durfte sich auch der AOK Gutachter zum Gesamtkunstwerk äußern. Anstatt die 4 Kronen abzunicken, fängt der Mann die grundsätzliche Debatte an. Leider hat er vom Konzept eines Hardcore Knirschers keine Ahnung, weshalb er allen Ernstes im Gutachten schreibt: die Erweiterung des teleskopierenden Zahnersatzes im Oberkiefer bis 17,27 ist Voraussetzung für die Versorgung im Unterkiefer.

Aha. Er will also im Oberkiefer wieder die Konstruktion von 1990 reinbauen, die damals schon kläglich scheiterte. Dazu sage ich: no way. Begründung:
  1. HC Knirscher verformen massive harte Goldlegierungen, der hier gezeigte P. ist kein Einzelfall
  2. HC Knirscher respektieren herausnehmbaren Ersatz allenfalls als Spielzeug, das nach kürzester Zeit überall hingedrückt wird, wo es hin nachgibt
  3. Massive reine Metallkonstruktionen, die unbedingt auf Zähnen abgestützt sein müssen, sind überhaupt in der Lage, mittelfristig den rohen Kräften Paroli zu bieten.
  4. Der zentrale Fehler in der Versorgung dieses Patienten wurde in dem Moment begangen, als die 6er (große dicke Backenzähne) gezogen wurden. Das hätte unbedingt verhindert werden müssen. Wer glaubt, das jetzt mit lächerlichen Plastikzähnen ausgleichen zu können, kriegt auch sonst nicht viel mit.
Fazit: das läuft auf reine Privatkronen raus.

Für die mitlesenden Kollegen/innen: in der alten Modellgußprothese taucht eine Dauerbaustelle ständig auf: die Verblendung 22. Wenn Sie genau hinschauen, sehen Sie im Gold vom 22 die Schrägschneise, die die Unterkieferzähne da "reinpflügen". Und dann sind die Teleskope 13,11,21 blank und die Teleskope 14,23 belegt. Warum? Die leichte Zementierung der Außenteleskope hat - wie immer - an den Außenzähnen versagt. Stellen Sie sich das jetzt als festsitzende Arbeit vor. Dann ist wieder mal alles am Ende.

Die neuesten Forumbeiträge

  • missy's Avatar
    Vielen, vielen Dank für Ihre Antwort! 2 Fragen habe ich noch: Der Schneidezahn und der daneben drücken oft, manchmal schmerzt es sehr. Der schmerz geht hoch bis zur Nase und kribbelt dort. Oft ist das Nasenloch zu. Das koomt und geht seit 3...
  • Trotzkopf's Avatar
    Danke für die Antwort, hatte gar nicht mehr damit gerechnet :) --- deshalb gräulich, die Kälteprobe besagt nichts. Wie kann ich dann feststellen, was, oder ob überhaupt etwas mit dem Zahn ist? Röntgenbilder sind ja manchmal großzügig...
  • Chef's Avatar
    By-Chef
    30 Sep 2014 09:59
    Hallo Eva, Sie schrieben: ich bin weiblich, 40 Jahre und leide seit längerem unter Zahnproblemen. Ich würde mich über eine Einschätzung freuen, ob es sich um ein neuropathisches Problem handeln könnte. Der Text ist länger geworden - ich...
  • Chef's Avatar
    Hallo Missy, Sie schrieben: ich bin gerade sehr verzweifelt.... Vor einem Jahr wurde am 1.4 eine Wb vorgenommen-Ruhe, Krone drauf. Nach 9 Monaten , April 14, vereitert...es wurde wohl nur 1 Kanal gefunden, jetzt muss der 2. behandelt werden !...
  • Chef's Avatar
    Hallo Trotzkopf Sie schrieben: der Backenzahn 26 (Anhang) oben links ist etwas gräulich und reagiert nicht auf Kälte. Die Zähne daneben sind aber O.K. Ich habe keine Schmerzen!!! Kein Eiter! Der Zahn wurde auch noch nicht Wurzelbehandelt,...
  • Chef's Avatar
    Hallo Antje74, Das Implantat ist in Bezug auf Ihre Neuropathie eher unkritisch. Nicht aber der Knochenaufbau. Zum einen gehen Sie immer ein erhöhtes Risiko ein, dass der Aufbau scheitert und infiziert (etwa 30% der Fälle), zum anderen sind...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:24
    Arztbewertungen im Internet
    Die Bewertung des Zahnarztes, der verurteilt wurde, mir ein Schmerzensgeld von 6.000 € zu zahlen und ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:16
    Arztbewertungen im Internet
    Am 23.09.2014 wies der BGH die Klage eines Arztes gegen ein Bewertungsporta l auf Löschung seines ...
     
  • Warnung vor Jameda

    B. Hinz25.09.2014 15:02
    Warnung vor Jameda
    Viele Jahre bei Jameda gewesen und mußte nun auch die schmerzliche Erfahrung wie alle anderen hier ...
     
  • Dr. Gary M. Heir: Neuropathie des Trigeminus gibt es in 3 Formen

    Natascha23.09.2014 15:46
    Trigeminaler Nervabschneidungs Zahnschmerz (atypische Odontalgie)
    Mit grossem Interese haben ich den im Betreff genannten Artikel gelesen und muss fest stellen das es ...
     
  • Daunderer kann nichts mehr

    Thomas Bonsack10.09.2014 19:53
    Quacksalber
    Sie führen als Gutachter Thomas Zilker ins Feld. Schade das Ihnen nicht bekannt ist, dass es eben ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute494
Besuche gestern1746
Besuche Monat2240
Besuche Jahr290074
Seiten heute12684
Seiten Monat20981
Bots heute73