Das ist unerlaubte Körperverletzung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 Lesen Sie auch die Artikel Bohren oder nicht Bohren - Prof. Dr. Nyvad hat neue Ideen und  Kollagen wird zwischen Hybridschicht und Dentin zerstört   aus der Rubrik Welches Füllungsmaterial

 


Vorher sah der Zahn 14 so aus und dann

 

bohrte Herr Füllungsmeister dieses Loch in den Zahn. Aus mindestens 4 Gründen ist das Vorgehen unakeptabel:

  1. die Form des Bohrlochs zeigt eindeutig, dass es mit der angeblichen Karies nicht wirklich dringend gewesen sein kann. Wer täglich Karies mit dem Hand-Exkavator entfernt, weiß ganz genau, dass die hier gezeigte Form ausschließlich mit einer diamantbesetzten Fräse in gesunde Substanz reingeschliffen worden sein kann.
  2. Die Bohrung hier war dazu überwiegend (min. 2/3) im Schmelz und weniger (max 1/3) im Dentin. Reale Karies breitet sich ausgehend von einem kleinen Kanal im Schmelz viel schneller im Dentin aus. Eine kariesbezogene Form hat also wenig Schmelzanteil, aber dafür viel Dentin.
  3. Dieser Behandler hat aus einem Schmelzdefekt in einer geschätzten Größe von maximal 2 mm Durchmesser (= 3,1 mm2) ein Großproblem mit mindestens 4 x 3 mm (=12 mm2) Ersatzoberfläche geschaffen. Anders ausgedrückt: vorher war ein Schmelzrand von ca 6 mm Länge vorhanden, jetzt sind es plötzlich 14 mm. Die Gefahr von Sekundärkaries ist mindestens proportional zur Länge des Ersatz/Schmelz Übergangs.
  4. Wenn der Patient auch nur etwas knirscht, dann fliegt die Füllung aus dieser schwachsinnigen Untertassen-Form schneller heraus, als der Bohrstratege sie wieder hineinbekommt. Es gibt keinen vernünftigen Grund auf Makroretentionen zu verzichten, schon gar nicht, wenn der Zahn vorher fast jungfräulich war. Wer jetzt mit dem Argument kommt, dass Kunststoff ja "adhäsiv" angeklebt wird, merkt auch sonst nicht viel.
Jetzt kommt der Clou: diese 2 Bilder finden sich in einem aktuellen Heft der Dentalindustrie  und sollen den Leser zum Nachahmen animieren. Natürlich geht es darum, den Verkauf von Komposit (Plastikfüllung) anzukurbeln. Dass sich immer ein Kollege findet, der derlei Unsinn in Mündern anrichtet und die (unerlaubte) Körperverletzung auch noch fotografisch festhält, wundert nicht. Für den "Fortschritt" ist den Kollegen kein (Patienten)Opfer zu groß. Dass aber eine renommierte Firma solche Dinge als "Fortbildung" getarnt in die bunten Blättchen mit einigem Geld hineindrückt, das läßt tief blicken.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Die neuesten Forumbeiträge

  • missy's Avatar
    Vielen, vielen Dank für Ihre Antwort! 2 Fragen habe ich noch: Der Schneidezahn und der daneben drücken oft, manchmal schmerzt es sehr. Der schmerz geht hoch bis zur Nase und kribbelt dort. Oft ist das Nasenloch zu. Das koomt und geht seit 3...
  • Trotzkopf's Avatar
    Danke für die Antwort, hatte gar nicht mehr damit gerechnet :) --- deshalb gräulich, die Kälteprobe besagt nichts. Wie kann ich dann feststellen, was, oder ob überhaupt etwas mit dem Zahn ist? Röntgenbilder sind ja manchmal großzügig...
  • Chef's Avatar
    Hallo Eva, Sie schrieben: ich bin weiblich, 40 Jahre und leide seit längerem unter Zahnproblemen. Ich würde mich über eine Einschätzung freuen, ob es sich um ein neuropathisches Problem handeln könnte. Der Text ist länger geworden - ich...
  • Chef's Avatar
    Hallo Missy, Sie schrieben: ich bin gerade sehr verzweifelt.... Vor einem Jahr wurde am 1.4 eine Wb vorgenommen-Ruhe, Krone drauf. Nach 9 Monaten , April 14, vereitert...es wurde wohl nur 1 Kanal gefunden, jetzt muss der 2. behandelt werden !...
  • Chef's Avatar
    Hallo Trotzkopf Sie schrieben: der Backenzahn 26 (Anhang) oben links ist etwas gräulich und reagiert nicht auf Kälte. Die Zähne daneben sind aber O.K. Ich habe keine Schmerzen!!! Kein Eiter! Der Zahn wurde auch noch nicht Wurzelbehandelt,...
  • Chef's Avatar
    Hallo Antje74, Das Implantat ist in Bezug auf Ihre Neuropathie eher unkritisch. Nicht aber der Knochenaufbau. Zum einen gehen Sie immer ein erhöhtes Risiko ein, dass der Aufbau scheitert und infiziert (etwa 30% der Fälle), zum anderen sind...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

GTranslate

Besucher

Besuche heute1803
Besuche gestern1759
Besuche Monat49451
Besuche Jahr287824
Seiten heute19943
Seiten Monat221079
Bots heute211