Bioresonanz unwirksam

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Die Tageszeitung "Die Welt" schreibt heute untenstehenden Artikel, der unmißverständlich klarstellt, was von allen sonderbaren Methoden eines Herrn Doktors Voll zu halten ist: Mumpitz



Eine Fachkommission der Schweizerischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (SGAI) bewertet die alternativmedizinischen Verfahren der "Bioresonanz" und "Multiresonanz" sowie die Elektroakupunktur nach Dr. Voll nach eingehender Begutachtung als "diagnostischen und therapeutischen Unsinn". Die physikalischen Grundlagen dieser Verfahren hätten sich nach der Überprüfung durch Physiker als falsch herausgestellt. Die Diagnosen sind zufällig, die Diätempfehlungen irrational und die vermeintlichen Therapieerfolge in kontrollierten Studien nicht wiederholbar. Die vom Züricher Allergologen Professor Dr. Brunello Wüthrich angeführte Kommission konstatiert in der Fachzeitschrift "Aktuelle Dermatologie": "Mangels gesetzlicher Interventionsmöglichkeiten möchte die SGAI Patienten vor diesen unsinnigen Diagnose- und Behandlungsmethoden warnen".

Kommentare   

 
0#1RE: Bioresonanz unwirksamDirkMeyer2010-09-23 20:26
Sehr gut, aber vermutlich weitgehend wirkungslos, wie fast immer in solchen Fällen.
Die anders orientierte Yellow-Press spricht nicht nur geistig wenig reges Publikum an, man muß sich auch fragen, ob die Macher dieser Blättchen geistig etwas unterbelichtet sind oder bewußt das Geschäft mit dem Schwachsinn forcieren. Unrühmliches Beispiel ist die Münchner tz (ein Blatt des Münchner Merkur). In der letzten Wochenendausgabe vom 18./19. September 2010 "Das Geheimnis der Wünschelrute".Da wird der ewige Unfug von Erdstrahlen, Störzonen, Wasserfühlen usw. usf. aufgekocht in unkritischer Bewunderung längst wissenschaftlich tausendfach widerlegten Behauptungen und "Gefühlen". Geistig erbärmlich, und angesichts der "gesellschaftlichen Verantwortung", die jeder Redaktionslehrling für sich in Anspruch nimmt, nicht nur nach Max Liebermann "zum Kotzen", sondern verwerflich: Es ist gesellschaftliche Sanktionierung von Dummheit und eine Einladung zu üblem Betrug.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Die neuesten Forumbeiträge

  • mariela's Avatar
    Sehr geehrter Herr Dr. Wagner, ich schreibe Ihnen,weil Sie mich vor JAHREN so gut beraten haben. Ich hatte genau fünf Jahre lang entsetzliche Schmerzen nach Extraktion des 1/6 ers, also im Oberkiefer rechts. (ein halbes Jahr davor waren der ...
  • Manu's Avatar
    Hallo Dani, Wenn es tendenziell besser wird, ist es doch ein gutes Zeichen. Bloß keine Panik! Es wird wieder besser. Ich habe momentan auch wieder eine Schmerzphase, ich bin aber im Moment dabei, die Medis auszuschleichen. Also Kopf hoch, du...
  • Dani's Avatar
    Ihr Lieben, Da bin ich nochmal. Inzwischen leider wieder mit Schmerzen - nicht mehr so stark, aber doch vorhanden. Ich nehme inzwischen Carbamazepin 150mg, 3 mal täglich gabapentin 100 mg und abends 20mg Amitriptlin. Die Schmerzen sind nicht...
  • julia's Avatar
    Ich habe das gleiche Problem, seit 2,5 Jahren. Nichts hilft. Seit 2 Wo habe ich die 7. oder 8. Schiene hier herumfliegen, war in der Schweiz bei DEM Spezialisten. Unfassbar kostspielige Geschichte. Ich hatte von Anfang an deutlich gemacht, dass...
  • Phia12's Avatar
    Hallo, ich hatte vor 1 1/2 Jahren eine heftige Nebenhöhlenentzündung mit entsprechend starken einhergehenden Kieferschmerzen. Die Beschwerden der Nebenhöhlen blieben lange Zeit, sodass eine chronische Sinusitis (mittels CT) diagnostiziert...
  • Chef's Avatar
    Hallo Sabs, Sie schrieben: meine ganze Geschichte habe ich ja schon unter dem Thread "Zahnschmerzen gehen nicht weg" geschildert und ich war auch beim Neurologen, der eine Neuralgie festgestellt hat und mir Amitriptylin verschrieben hat. Bis...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

GTranslate

Besucher

Besuche heute229
Besuche gestern999
Besuche Monat1228
Besuche Jahr203813
Seiten heute6997
Seiten Monat14007
Bots heute40