Phantom Zahnschmerzen gibt es wirklich

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Lesen Sie auch die Artikel  Neuropathischer Mund/Gesichtsschmerz Teil 1  und Hat mein Zahn Migräne?

 

Wie bereits an anderer Stelle berichtet mußte sich der Berichterstatter (Joachim Wagner) einer Weisheitszahn-Extraktion des 48 (rechts unten) unterziehen. Das war am 15. Februar 2006. Die Extraktion geriet zwar zum mittleren Chirurgiefall durch das Abbrechen der mesialen Wurzel, war aber eigentlich sowohl vom gefühlten Gewalteinsatz als auch von den Begleitschmerzen direkt nach der Aktion nicht wirklich schlimm. Auf einer Skala von 0 bis 10 (0 keine Schmerzen, 10 der größte vorstellbare Schmerz) lag der Eingriff bei 1 bis 2 und 24 Stunden postoperativ bei 3 bis 4. Das ist eigentlich alles ganz normal und durch die Behandlung zu erklären.

2 Schmerzerscheinungen waren aber postoperativ nicht normal: 1) eine gewaltig gestiegene Kälteempfindlichkeit im Bereich 15,16, der vorher nicht da war und 2) ein dumpfer Dauerschmerz im Bereich des Operationsgebietes, der auffälligerweise nur abends für 1 bis 2 Stunden vorhanden war. Jetzt - immerhin 7 Wochen danach - ist die Lage diese: die Kälteempfindlichkeit im Oberkiefer ist weitgehend weg, die Phantomschmerzen im Bereich 48 treten nur noch für Minuten nur abends auf.

Diskussion: Hier liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein neuropathisch verursachter Phantomschmerz und eine Hyperästhesie (leichte Berührung oder leichter Kältereiz verursacht starke Schmerzen) im 2. Ast des Nervus Trigeminus vor. Man weiß heute, dass ein lange andauernder Schmerz, verursacht beispielsweise durch einen kaputten Zahn, eine Schmerzbahn im Hirn dergestalt verstärkt, dass auch beim Entfernen der Ursache der Schmerz noch lange nicht verschwindet. In diesen Fällen ist eine Chronifizierung des Schmerzes eingetreten. Beschrieben worden ist u.a. der Mechanismus, dass die Hemmung der schmerzleitenden Nervfasern, die beim Gesunden automatisch darüber entscheidet, welche Schmerzsignale durchgelassen werden und welche nicht, dass diese Hemmung versagt. Letzten Endes ist die Hyperästhesie genau das: die schmerzhemmenden Nervzellen werden auf stumm geschaltet und dadurch kommen auch leichte Berührungen als starker Schmerz im Bewußtsein an.

Die neuesten Forumbeiträge

Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Frau I.14.03.2015 11:21
    Jameda
    Genau meine Erfahrung! Ich bin 1000 km zum eine Scheinarzt gefahren aufgrund der gefälschte ...
     
  • Grundsatzartikel: Was bedeutet "Neuropathie" des Trigeminus

    Roma06.02.2015 17:02
    Dauerschmerz
    Falls kostenlos bitte ich um einen Rat. Ich leide seit 2 Jahren an enem Dauerzahnschmer zen am ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute92
Besuche gestern509
Besuche Monat2522
Besuche Jahr171318
Seiten heute12563
Seiten Monat29411
Bots heute67