Das Provisorium hält zu lange

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Lesen Sie auch die Artikel Starkes Argument für GlasIonomerZement (GIZ) im Kindermund und  6er Versiegelung mit Glas-Ionomer-Zement aus der Rubrik Karies praktisch und theoretisch

sany0003.jpg Bereits 2005, also vor 3 Jahren, erhielt unser Patient die provisorische Füllung auf seinem Zahn 37, welcher im gezeigten Foto unten zu sehen ist. Die Rede ist von der hellen Glas Ionomer Zement Füllung Richtung Zunge.

Heute erscheint der gute Mann wieder, diesmal ist es der 36, an dem er sich einen Höcker abgeknackst hat. Genau wie vor 3 Jahren hat sich nicht etwa die Amalgamfüllung gelockert, sondern es ist ein Stück Zahn fliegen gegangen. Gut zu sehen ist auch, dass Karies hierbei offensichtlich keine Rolle spielt, denn die frische Bruchfläche ist - für Karies völlig untypisch - tischeben und geht durch Schmelz und Dentin ohne Absatz durch.

Was ist die angemessene Behandlung hier? Denkbar sind hier 21 Möglichkeiten, angefangen von einer neuen großen Amalgamfüllung (die ich im übrigen befürworten würde) über diverse Kunststoff / Keramik Fleißübungen bis hin zu Kronen.  Ich habe meinem Patienten zu Vollmetallkronen auf 37 und 36 geraten, mindestens aber zu Teilkronen aus Gold. Dafür gibt es Gründe:

  • a) wer seine eigenen Zahnhöcker abknirscht, schafft das mit Kunststoff und Keramik spielend,
  • b) für Vollmetall Teile muss vergleichsweise wenig geschliffen werden,
  • c) die Abdeckung aller Höcker verhindert den nächsten Bruch,
  • d) untere 6er und 7er müssen nicht unbedingt weiß sein,
  • e) die Zähne müssen noch 40 Jahre funktionieren, das werden sie bei dem Biss ohne Metall nicht schaffen.
  • f) die sogenannte adhäsive Verstärkung von Zähnen mit Kunststoff Bonder und Keramik funktioniert hauptsächlich auf dem Papier.

Zurück zu der weißen Glas Ionomer Zement (GIZ) Füllung von vor 3 Jahren. Damals hat der Patient schon einen Kostenplan für eine Teilkrone in Gold auf dem 37 mitbekommen, denn dieser "Höckerersatz" aus GIZ war nicht für 3 Jahre gedacht. Dummerweise hat das Provisorium aber gehalten. Inzwischen blicke ich auf mehr als 100 ähnlicher Höckerersatz Füllungen in GIZ zurück. Die Versagensquote liegt erstaunlich niedrig, ganz sicher unter 10% pro Jahr. Im konkreten Fall hier erhält der Patient auch auf seinen 36 wieder ein solches Provisorium. Wir sind gespannt, was diesmal zuerst passiert: a) der nächste Bruch woanders, b) ein herausgebrochenes Provisorium oder c) ein Termin für die vernünftigen Metallteile.

Für die mitlesenden Kollegen: Wer in einer solchen Situation freiwillig wieder das ganze Amalgam rausbohrt und dann was weißes Plastisches einfüllt, egal was, der hat zu wenig Arbeit.  Denn dann fängt das Übel an: entweder wird der Zahn überempfindlich bei direkt gebondetem Plastik, oder die Plastikfüllung geht fliegen, wenn eine Unterfüllung verwendet wird, oder die Riesen GIZ Füllung wird zu schnell runtergebissen. Weiß bedeutet in solchen Fällen: Trouble. Bei Knirschern fange ich solche Experimente nicht mehr an. Entweder entscheidet sich der Patient für vernünftige Lösungen aus Metall oder er läßt es sein.

Die neuesten Forumbeiträge

  • Randro's Avatar
    Danke für die Antwort! Wie muss solch eine "Abdeckung" zur Kieferhöhle erfolgen? Mein Zahnarzt hatte damals wohl eine Tamponade eingelegt und alles sei zugewachsen, so dass man da nichts mehr machen müsse, sagt er. Muss da nun Knochen hin oder...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Randro, an der Stelle, wo der 25 gesessen hat ist die Knochenlamelle zur Kieferhöhle unterbrochen. Möglicherweise besteht da eine Verbindung, die man decken müsste. Ein OPG alleine ist ohne Messkörper in der Regel nicht für...
  • Randro's Avatar
    P1080213.jpg Hallo, ist dieser zahnlose Kiefer verheilt? Lässt sich etwas im Oberkiefer Bereich 25-27 erkennen (Durchbruch Kieferhöhle) schlimm? Muss man da etwas machen oder lassen sich nun auch Implantate setzen?
  • Gregor's Avatar
    21 Jul 2015 19:37
    Hallo Petra, schön, dass du noch lebst :D Das mit der Lücke kann sein, dass sie dann nicht tragbar ist, das kann ich halt nicht abschätzen. Genaugenommen sieht man nur die Knochenauflösung durch die Entzündung, aber je nach Patient sag ich...
  • Ronny's Avatar
    Hallo Julia, ein topisches Lokalanästhetikum in dieser Form wird weder Nerv-Gerfäßkontakte noch demyelinisierte Nerven beeinflussen. Da könnte man auch mit Homöopathie auf den Placeboeffekt warten. Dies wird jedoch weder der Arzt noch...
  • Florian1989's Avatar
    Mein Text gibt keinen Anlass dazu. Du bist nicht neutral, sonst würdest du das eher Juia schreiben, da sie weiter stichelt, beleidigt und provoziert :D Du liest dich hier ein bisschen quer und glaubst, danach ein Urteil über die Wahrheit...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Frau I.14.03.2015 11:21
    Jameda
    Genau meine Erfahrung! Ich bin 1000 km zum eine Scheinarzt gefahren aufgrund der gefälschte ...
     
  • Grundsatzartikel: Was bedeutet "Neuropathie" des Trigeminus

    Roma06.02.2015 17:02
    Dauerschmerz
    Falls kostenlos bitte ich um einen Rat. Ich leide seit 2 Jahren an enem Dauerzahnschmer zen am ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute254
Besuche gestern638
Besuche Monat19677
Besuche Jahr188473
Seiten heute16536
Seiten Monat174003
Bots heute71