Das Provisorium hält zu lange

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Lesen Sie auch die Artikel Starkes Argument für GlasIonomerZement (GIZ) im Kindermund und  6er Versiegelung mit Glas-Ionomer-Zement aus der Rubrik Karies praktisch und theoretisch

sany0003.jpg Bereits 2005, also vor 3 Jahren, erhielt unser Patient die provisorische Füllung auf seinem Zahn 37, welcher im gezeigten Foto unten zu sehen ist. Die Rede ist von der hellen Glas Ionomer Zement Füllung Richtung Zunge.

Heute erscheint der gute Mann wieder, diesmal ist es der 36, an dem er sich einen Höcker abgeknackst hat. Genau wie vor 3 Jahren hat sich nicht etwa die Amalgamfüllung gelockert, sondern es ist ein Stück Zahn fliegen gegangen. Gut zu sehen ist auch, dass Karies hierbei offensichtlich keine Rolle spielt, denn die frische Bruchfläche ist - für Karies völlig untypisch - tischeben und geht durch Schmelz und Dentin ohne Absatz durch.

Was ist die angemessene Behandlung hier? Denkbar sind hier 21 Möglichkeiten, angefangen von einer neuen großen Amalgamfüllung (die ich im übrigen befürworten würde) über diverse Kunststoff / Keramik Fleißübungen bis hin zu Kronen.  Ich habe meinem Patienten zu Vollmetallkronen auf 37 und 36 geraten, mindestens aber zu Teilkronen aus Gold. Dafür gibt es Gründe:

  • a) wer seine eigenen Zahnhöcker abknirscht, schafft das mit Kunststoff und Keramik spielend,
  • b) für Vollmetall Teile muss vergleichsweise wenig geschliffen werden,
  • c) die Abdeckung aller Höcker verhindert den nächsten Bruch,
  • d) untere 6er und 7er müssen nicht unbedingt weiß sein,
  • e) die Zähne müssen noch 40 Jahre funktionieren, das werden sie bei dem Biss ohne Metall nicht schaffen.
  • f) die sogenannte adhäsive Verstärkung von Zähnen mit Kunststoff Bonder und Keramik funktioniert hauptsächlich auf dem Papier.

Zurück zu der weißen Glas Ionomer Zement (GIZ) Füllung von vor 3 Jahren. Damals hat der Patient schon einen Kostenplan für eine Teilkrone in Gold auf dem 37 mitbekommen, denn dieser "Höckerersatz" aus GIZ war nicht für 3 Jahre gedacht. Dummerweise hat das Provisorium aber gehalten. Inzwischen blicke ich auf mehr als 100 ähnlicher Höckerersatz Füllungen in GIZ zurück. Die Versagensquote liegt erstaunlich niedrig, ganz sicher unter 10% pro Jahr. Im konkreten Fall hier erhält der Patient auch auf seinen 36 wieder ein solches Provisorium. Wir sind gespannt, was diesmal zuerst passiert: a) der nächste Bruch woanders, b) ein herausgebrochenes Provisorium oder c) ein Termin für die vernünftigen Metallteile.

Für die mitlesenden Kollegen: Wer in einer solchen Situation freiwillig wieder das ganze Amalgam rausbohrt und dann was weißes Plastisches einfüllt, egal was, der hat zu wenig Arbeit.  Denn dann fängt das Übel an: entweder wird der Zahn überempfindlich bei direkt gebondetem Plastik, oder die Plastikfüllung geht fliegen, wenn eine Unterfüllung verwendet wird, oder die Riesen GIZ Füllung wird zu schnell runtergebissen. Weiß bedeutet in solchen Fällen: Trouble. Bei Knirschern fange ich solche Experimente nicht mehr an. Entweder entscheidet sich der Patient für vernünftige Lösungen aus Metall oder er läßt es sein.

Die neuesten Forumbeiträge

  • missy's Avatar
    Vielen, vielen Dank für Ihre Antwort! 2 Fragen habe ich noch: Der Schneidezahn und der daneben drücken oft, manchmal schmerzt es sehr. Der schmerz geht hoch bis zur Nase und kribbelt dort. Oft ist das Nasenloch zu. Das koomt und geht seit 3...
  • Trotzkopf's Avatar
    Danke für die Antwort, hatte gar nicht mehr damit gerechnet :) --- deshalb gräulich, die Kälteprobe besagt nichts. Wie kann ich dann feststellen, was, oder ob überhaupt etwas mit dem Zahn ist? Röntgenbilder sind ja manchmal großzügig...
  • Chef's Avatar
    By-Chef
    30 Sep 2014 09:59
    Hallo Eva, Sie schrieben: ich bin weiblich, 40 Jahre und leide seit längerem unter Zahnproblemen. Ich würde mich über eine Einschätzung freuen, ob es sich um ein neuropathisches Problem handeln könnte. Der Text ist länger geworden - ich...
  • Chef's Avatar
    Hallo Missy, Sie schrieben: ich bin gerade sehr verzweifelt.... Vor einem Jahr wurde am 1.4 eine Wb vorgenommen-Ruhe, Krone drauf. Nach 9 Monaten , April 14, vereitert...es wurde wohl nur 1 Kanal gefunden, jetzt muss der 2. behandelt werden !...
  • Chef's Avatar
    Hallo Trotzkopf Sie schrieben: der Backenzahn 26 (Anhang) oben links ist etwas gräulich und reagiert nicht auf Kälte. Die Zähne daneben sind aber O.K. Ich habe keine Schmerzen!!! Kein Eiter! Der Zahn wurde auch noch nicht Wurzelbehandelt,...
  • Chef's Avatar
    Hallo Antje74, Das Implantat ist in Bezug auf Ihre Neuropathie eher unkritisch. Nicht aber der Knochenaufbau. Zum einen gehen Sie immer ein erhöhtes Risiko ein, dass der Aufbau scheitert und infiziert (etwa 30% der Fälle), zum anderen sind...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:24
    Arztbewertungen im Internet
    Die Bewertung des Zahnarztes, der verurteilt wurde, mir ein Schmerzensgeld von 6.000 € zu zahlen und ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:16
    Arztbewertungen im Internet
    Am 23.09.2014 wies der BGH die Klage eines Arztes gegen ein Bewertungsporta l auf Löschung seines ...
     
  • Warnung vor Jameda

    B. Hinz25.09.2014 15:02
    Warnung vor Jameda
    Viele Jahre bei Jameda gewesen und mußte nun auch die schmerzliche Erfahrung wie alle anderen hier ...
     
  • Dr. Gary M. Heir: Neuropathie des Trigeminus gibt es in 3 Formen

    Natascha23.09.2014 15:46
    Trigeminaler Nervabschneidungs Zahnschmerz (atypische Odontalgie)
    Mit grossem Interese haben ich den im Betreff genannten Artikel gelesen und muss fest stellen das es ...
     
  • Daunderer kann nichts mehr

    Thomas Bonsack10.09.2014 19:53
    Quacksalber
    Sie führen als Gutachter Thomas Zilker ins Feld. Schade das Ihnen nicht bekannt ist, dass es eben ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute661
Besuche gestern1746
Besuche Monat2407
Besuche Jahr290241
Seiten heute13465
Seiten Monat21762
Bots heute82