Das Provisorium hält zu lange

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Lesen Sie auch die Artikel Starkes Argument für GlasIonomerZement (GIZ) im Kindermund und  6er Versiegelung mit Glas-Ionomer-Zement aus der Rubrik Karies praktisch und theoretisch

sany0003.jpg Bereits 2005, also vor 3 Jahren, erhielt unser Patient die provisorische Füllung auf seinem Zahn 37, welcher im gezeigten Foto unten zu sehen ist. Die Rede ist von der hellen Glas Ionomer Zement Füllung Richtung Zunge.

Heute erscheint der gute Mann wieder, diesmal ist es der 36, an dem er sich einen Höcker abgeknackst hat. Genau wie vor 3 Jahren hat sich nicht etwa die Amalgamfüllung gelockert, sondern es ist ein Stück Zahn fliegen gegangen. Gut zu sehen ist auch, dass Karies hierbei offensichtlich keine Rolle spielt, denn die frische Bruchfläche ist - für Karies völlig untypisch - tischeben und geht durch Schmelz und Dentin ohne Absatz durch.

Was ist die angemessene Behandlung hier? Denkbar sind hier 21 Möglichkeiten, angefangen von einer neuen großen Amalgamfüllung (die ich im übrigen befürworten würde) über diverse Kunststoff / Keramik Fleißübungen bis hin zu Kronen.  Ich habe meinem Patienten zu Vollmetallkronen auf 37 und 36 geraten, mindestens aber zu Teilkronen aus Gold. Dafür gibt es Gründe:

  • a) wer seine eigenen Zahnhöcker abknirscht, schafft das mit Kunststoff und Keramik spielend,
  • b) für Vollmetall Teile muss vergleichsweise wenig geschliffen werden,
  • c) die Abdeckung aller Höcker verhindert den nächsten Bruch,
  • d) untere 6er und 7er müssen nicht unbedingt weiß sein,
  • e) die Zähne müssen noch 40 Jahre funktionieren, das werden sie bei dem Biss ohne Metall nicht schaffen.
  • f) die sogenannte adhäsive Verstärkung von Zähnen mit Kunststoff Bonder und Keramik funktioniert hauptsächlich auf dem Papier.

Zurück zu der weißen Glas Ionomer Zement (GIZ) Füllung von vor 3 Jahren. Damals hat der Patient schon einen Kostenplan für eine Teilkrone in Gold auf dem 37 mitbekommen, denn dieser "Höckerersatz" aus GIZ war nicht für 3 Jahre gedacht. Dummerweise hat das Provisorium aber gehalten. Inzwischen blicke ich auf mehr als 100 ähnlicher Höckerersatz Füllungen in GIZ zurück. Die Versagensquote liegt erstaunlich niedrig, ganz sicher unter 10% pro Jahr. Im konkreten Fall hier erhält der Patient auch auf seinen 36 wieder ein solches Provisorium. Wir sind gespannt, was diesmal zuerst passiert: a) der nächste Bruch woanders, b) ein herausgebrochenes Provisorium oder c) ein Termin für die vernünftigen Metallteile.

Für die mitlesenden Kollegen: Wer in einer solchen Situation freiwillig wieder das ganze Amalgam rausbohrt und dann was weißes Plastisches einfüllt, egal was, der hat zu wenig Arbeit.  Denn dann fängt das Übel an: entweder wird der Zahn überempfindlich bei direkt gebondetem Plastik, oder die Plastikfüllung geht fliegen, wenn eine Unterfüllung verwendet wird, oder die Riesen GIZ Füllung wird zu schnell runtergebissen. Weiß bedeutet in solchen Fällen: Trouble. Bei Knirschern fange ich solche Experimente nicht mehr an. Entweder entscheidet sich der Patient für vernünftige Lösungen aus Metall oder er läßt es sein.

Die neuesten Forumbeiträge

  • YCreature's Avatar
    Seit meiner Kindheit war ich immer wieder geplagt von Lippenherpes. Besonders wenn sie im Mundwinkel wucherten, verschlechtern sie die Lebensquallität unheimlich. Oft rissen die Mundwinkel ein, z.B. beim Essen oder sprechen. Durch neue...
  • missy's Avatar
    Hallo Julia. Mich würde mal interessieren ob die schmerzen sich durch Stress verstärken bei dir? Hat deine psychische Verfassung einen Einfluss auf die Symptome? LG Missy
  • julia's Avatar
    hatte ich auch irgendwann mal, beim HNO. Musste ich selbst zahlen.
  • Zauberschnecke's Avatar
    Danke für Eure Meinungen. Ich war ja vergangenen Freitag direkt bei der Zahnärztin und sie hat kontrolliert, ob der Zahnnerv was hat. Klopftest und Kältetest haben angeblich gezeigt, dass da alles o.k. sein soll. Sie meinte, dass es ggf....
  • Takko's Avatar
    Ich meine die digitale Volumentomographie - 3D Röntgen. Die Frage war bewusst kurz gestellt. Deine Antwort war leider weder hilfreich noch freundlich. Von daher: DAS ist doch keine Art hier aufzutreten.
  • julia's Avatar
    reine Medikation, was Hr. Dr. Wagner empfiehlt, ist leider keine Lösung. In meinem Falle zumindest nicht. Habe wie Florian erste arthrotische Veränderungen im Kiefergelenk.
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:05
    Bitte helft uns
    Hallo. Meine Tochter ist 3.5 Jahre alt. Wir haben am 30.10. einen OP Termin. Sie hat durch einen Sturz ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:24
    Arztbewertungen im Internet
    Die Bewertung des Zahnarztes, der verurteilt wurde, mir ein Schmerzensgeld von 6.000 € zu zahlen und ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute997
Besuche gestern1157
Besuche Monat25196
Besuche Jahr409458
Seiten heute30638
Seiten Monat165473
Bots heute272