Geriatrische Zahnheilkunde - teilweise terra incognita

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Lesen Sie auch die Artikel  Biss der Woche - Hardcore  und Unfreiwillige Barfuss Zahnmedizin

 

 

In der Alters-Zahnheilkunde ist offenbar noch viel Raum für wissenschaftliche Grundlagen. Was mir als Praktiker immer wieder auffällt beim Besuch von Patienten im Altenheim sind 2 Fakten:

1. Schmerzen wegen kariös zerstörter Zähne, verbliebener Wurzelreste oder bis zum Zahnfleisch runtergeknirschter Zähne sind eine Seltenheit. Die hier gezeigte Aufnahme kommt von einer knapp 90-jährigen Patientin. Es finden sich nebeneinander zerstörte, abgestorbene und abgeknirschte aber noch lebende Zähne. Die Patientin hat - auch nach Aussage des Pflegepersonals - keine Zahnschmerzen und kaut auf den verbliebenen Rest perfekt. Eins ist sicher: würde man hier nach Lehrbuch verfahren, d.h. also Wurzelreste und abgeknirschte Zähne ziehen, dann wäre die Patientin todunglücklich.

2. Desaströse Mundhygiene. Die Pfleger/in haben nicht die Zeit, sich lange mit teilbezahnten Gebissen zu beschäftigen, und die Betroffenen selbst schaffen es nicht mehr. Hier stellt sich die Frage, ob eine prophylaktische komplette Zahnentfernung nicht vielleicht doch die bessere Lösung ist. Das ist aber nicht sicher, siehe hier die Nummer 1. Wie gesagt, da muss mehr Datenmaterial geschaffen werden.

Die neuesten Forumbeiträge

  • Daniela's Avatar
    ich mein ja auch nicht dich sondern Florian aber wenn es gleichermaßen für Euch beide gilt dann will ich nix gesagt haben:) Florian hat ja auch schon sehr viele Ansätze und wird schon selbst einschätzen können wie er sein Posting macht.
  • Daniela's Avatar
    Yesterday 13:15
    also grundsätzlich finde ich ist es eine Sache die jeder selbst entscheiden muß vorallen ob es etwas bringt oder nicht. Aber ich habe auch einiges ausprobiert auch Hypnose war mit dabei mir hat es auch nichts gebracht..
  • julia's Avatar
    Naja, Herr Wagner hat ja leider auch keine Lösung für das Problem. Ich war schon bei versierten Spezialisten für insgesamt 15000€ in Behandlung. Diese haben auch keine Lösung für das Problem.
  • Daniela's Avatar
    Hallo Florian einen regen Austausch kann auch ich Dir nicht bieten denn auch ich habe keine Lösung. Nur Erfahrungen. Da meine Geschichte sich nicht zu 100% mit Deiner deckt fange ich damit erst gar nicht an;) Falls Du eine Einschätzung von...
  • julia's Avatar
    Hallo Florian, ich kann dir leider auch keinen Tipp geben, da ich meine Schmerzen selbst nicht in den Griff bekomme. Dass du deinem Studium trotz der Schmerzen nachgehen kannst, finde ich bewundernswert. Bei mir geht das künftig aus...
  • missy's Avatar
    14 Dez 2014 14:44
    Hallo Manu, Ich habe das schon mehrfach ausprobiert bei Fachleuten. Nix hat es gebracht.
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:05
    Bitte helft uns
    Hallo. Meine Tochter ist 3.5 Jahre alt. Wir haben am 30.10. einen OP Termin. Sie hat durch einen Sturz ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:24
    Arztbewertungen im Internet
    Die Bewertung des Zahnarztes, der verurteilt wurde, mir ein Schmerzensgeld von 6.000 € zu zahlen und ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute185
Besuche gestern1291
Besuche Monat22020
Besuche Jahr406282
Seiten heute20268
Seiten Monat146443
Bots heute71