Vier Kunststoff Füllungen ergeben drei tote Zähne

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Lesen Sie auch die Artikel Respekt vor Amalgamfüllungen bitte und 10 Jahre alte Zahnhalsfüllungen GIZaus der Rubrik Chronische Schmerzen im Gesicht und Kiefer

 

Bild 1

In der Bildmitte befindet sich Zahn 16, eine Bezeichnung für den ersten großen Backenzahn im Oberkiefer rechts. Dieser trägt eine Kunststoff Füllung ausgehend von der Mitte bis zum linken Rand und ist tot. Alle Nachbarzähne sind füllungs- und kariesfrei.

img_1550.jpg

 Bild 2

In Bildmitte erscheint Zahn 26 (Backenzahn Oberkiefer links). Im Unterschied zur rechten Seite trägt dieser 6-er keine Kunststoff Füllung, dafür aber der 7-er, welcher im Bild rechts daneben zu sehen ist. Die jetzt 27 jährige Patientin erschien ursprünglich mit der Fragestellung, ob es ratsam sei, den nach Kunststoff Füllung kälteempfindlichen 27 vielleicht auch abzutöten, wie die anderen 3 Backenzähne. Auch hier fällt auf, dass die Prämolaren (kleinen Backenzähne) völlig kariesfrei sind.

 img_1552.jpg

 Bild 3

Zahn 36 (Backenzahn links unten) erhielt nach dem Ausbohren einer Altfüllung eine neue Kunststoff Füllung. Diese schmerzte langdauernd, die Vorbehandlerin entschied sich dann für eine Wurzelbehandlung und darüber ein Keramikinlay. Der 37 weist  nur eine kleine Kauflächenfüllung  auf, die Prämolaren links unten sind im jungfräulichen Zustand.

 img_1553.jpg

 Bild 4

Zahn 46 ergraute unter der Behandlungsmaßnahme a) Kunststoff Füllung und anschließend b) Wurzelbehandlung wegen fortgesetzter Aufbissempfindlichkeit. Der Nachbarzahn 45 wurded erfreulicherweise ohne Nebenwirkung kunststoff gefüllt und Zahn 47 ganz verschont.

 img_1555.jpg

 

Iatrogen

Beim vorurteilsfreien Betrachten dieser 4 Seitenzahnbilder drängt sich ein häßlicher Gedanke auf: ohne Zahnarzt wäre das wohl nicht passiert. Die Patientin trägt insgesamt 7 zahnmedizinische Werke in 7 ihrer Zähne. Dabei sind 3 Zähnnerven auf der Strecke geblieben und einer (27) bleibt  immer noch überempfindlich. Vergleicht man dann noch die nicht angetasteten Zähne mit den "behandelten", könnte man glatt glauben, dass das Gebiss aus 2 völlig verschiedenen Zahnsorten besteht: a) die 21 nicht bebohrten karies- und füllungsfreien Zähne und b) die 7 anderen, davon 4 regelrechte Katastrophenzähne.

 

Da es aber nun ganz sicher Zähne aus dem gleichen Mund, mit der gleichen Erbinformation, im gleichen Speichel, mit gleicher Ernährung usw. sind, bleibt nur der Zahnarzt übrig, der hier die derart krassen Unterschiede hervorrufen kann. Und leider ist das, was zu sehen ist, bedrückend. In der Originalauflösung der Fotos verschlimmern sich die Dinge noch. Trotzdem meine ich, dass man als Nachbehandler eben nicht den Fehler begehen sollte, alle unglücklichen Entwicklungen und hier insbesondere die Wurzelbehandlungen dem Vorbehandler anlasten darf. So einfach ist die Welt nicht und es gibt genügend Beispiele von excellent verarbeiteten Kunststoff Füllungen, die trotzdem Schmerzen und Schlimmeres verursachen. Diese Information habe ich der Patientin auch vermittelt. Sie sollte in Zukunft um Kunststoff Füllungen in Backenzähnen einen großen Bogen machen.

Kommentare   

 
+4#8RE: Vier Kunststoff Füllungen ergeben drei tote Zähnesven2011-11-19 23:50
Wenn Kunststoff Füllungen trotz "excellenter Verarbeitung trotzdem Schmerzen und Schlimmeres verursachen" sollten nicht nur Patienten, sondern vor allem auch Zahnmediziner um Kunststoff Füllungen einen großen Bogen machen. Einen ganz großen!
Zitieren
 
 
0#7RE: Vier Kunststoff Füllungen ergeben drei tote ZähneHorst P.2011-11-19 22:07
zitiere Joachim Wagner:
Herr McMurphy, nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass ich paranoide Zahnarzthasser auf meiner Seite nicht toleriere. Ihre Schweine Formulierung ist nicht diskutabel. VG Joachim Wagner


Sie haben tatsachlich noch nicht mal bemerkt, dass McMurphy kein Mann ist.

Good luck.

H. P.
Zitieren
 
 
+2#6RE: Vier Kunststoff Füllungen ergeben drei tote ZähnePatientin2011-10-28 12:09
Ich bin auf die Langzeit-Erfolge mit dieser Methode sehr gespannt!
In jedem Falle vielen Dank für nunmehr knapp 3 Jahre Behandlung ohne besondere Vorkommnisse :)
Zitieren
 
 
+2#5RE: Vier Kunststoff Füllungen ergeben drei tote ZähnePatientin2011-10-28 12:07
Dennoch musste gerade letzte Woche eine der Füllungen (in dem mit Kunststoff gefülltem, sonst unauffälligem unteren Backenzahn) eröffnet werden, da sich in den letzten ca. 4-5 Jahren eine Karies durch eine Undichtigkeit gebildet hatte.
Es gab keine Betäubung, wo ich schon ins schwitzen kam, weil andere das auch versucht hatten, leider ohne Erfolg und mit der Aussage: "Wow ist das Loch groß! Konnte man so von außen garnicht sehen! Da müssen wir wohl doch betäuben und vll. sogar eine Wurzelbehandlung machen, wenn es nicht gut geht..." Nun wurde ein - im Vergleich zu sonstigen Eingriffen in meinem Mund - winziges Loch gebohrt und danach mit Handarbeit und ohne Bohrer die Matsche aus dem Zahn geholt. In Absprache, um den Zahn zu erhalten, Restkaries belassen und mit GIZ zugemacht.
Effekt: Keine Schmerzen, weder beim Eingriff noch danach, ich kann den Zahn uneingeschränkt nutzen. Das trifft auf andere Kunststoff-Freunde in meinem Mund nicht zu!
Zitieren
 
 
+3#4RE: Vier Kunststoff Füllungen ergeben drei tote ZähnePatientin2011-10-28 12:06
"Diese Information habe ich der Patientin auch vermittelt. Sie sollte in Zukunft um Kunststoff Füllungen in Backenzähnen einen großen Bogen machen."

Stimmt, genau das ist mir vermittelt worden. Eine bereits vorher erfolgte Unterredung mit dem bisherigem Behandler ergab jedoch, dass Kunststoff und nur Kunststoff die einzig wahre Füllung ist. Zudem sei alles was im Internet steht ohnehin grober Unfug und undiskutabel. Selbst ein hier zusammenkopiertes und ausgedrucktes Paphlet (ca. 30 Seiten) konnte der Ignoranz nicht Einhalt gebieten. So blieb nur der Wechsel des Zahnarztes übrig, obwohl der bisherige Behandler von der Person her sehr symphatisch und bei weitem nicht mit Dummheit geschlagen war.
Die Kunststoffüllungen in meinem Mund waren von guter Qualität und auch in der Ausführung vorbildlich.
Zitieren
 
 
+4#3RE: Vier Kunststoff Füllungen ergeben drei tote ZähneJoachim Wagner2011-02-10 07:59
Herr McMurphy, nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass ich paranoide Zahnarzthasser auf meiner Seite nicht toleriere. Ihre Schweine Formulierung ist nicht diskutabel. VG Joachim Wagner
Zitieren
 
 
+1#2RE: Vier Kunststoff Füllungen ergeben drei tote ZähneMcMurphy2011-02-10 04:48
Sorry,

aber nach zwei wurzelbehandelten Zähnen und Schmerzen im Kiefer, die nicht sein müßten, bin ich etwas in Rage. Einen Zahn hat mir ein Student mit dem Satz: Wir brauchen nächste Woche für die Prüfung noch Patienten, kaputtgemacht. Dazu hat er mir das Häkchen so zwischen die Zähne gehalten, daß ich die Spitze nicht sehen konnte, und hat gemeint, so tief ist die Karies. Dann hat er mir einen völlig gesunden Nerv angebohrt. Zuletzt wurde hier von einem ZA auf einem Vortrag erzählt, Hg ist ein Spurenelement, das der Körper braucht und Zahnstein ist völlig ungefährlich! Das ist doch einfach kriminell.
MfG
Zitieren
 
 
+1#1RE: Vier Kunststoff Füllungen ergeben drei tote ZähneMcMurphy2011-02-09 23:04
Ja klar, mal eben die Überkappung und Unterfüllung weglassen, und schon werden Wurzelbehandlung und Kronen fällig. Das bringt mit den damit verbundenen Röntgenaufnahmen richtig Kohle in die Kasse für den "Fick mich, ich bin immer geil und willig" Porsche. Wißt Ihr Schweine eigentlich, welches Leid Ihr den Menschen zufügt? Wahrscheinlich schon,es ist Euch nur scheißegal, die Kassenpatienten verkehren ja schließlich nicht in Euren Kreisen. Ich habe selber zwei wurzelbehandelte, absichtlich vermurkste Zähne, welche mir seit zehn Jahren Probleme bereiten. Ich bin Kassenpatientin und habe mit fast 50 Jahren noch nie einen "Arzt" gefunden, der mir den Zahnstein wegmacht!! Stattdessen wurde alles zuplombiert mit Amalgam, heute bin ich chronisch erschöpft und in Rente, das Zell-und Nervengift Hg hat wohl seine Wirkung getan. In China heißt es, der Mensch gräbt sich sein Grab mit den Zähnen. Hier sind mindestens 30 Prozent aller ZÄ geistesgestörte Psychopathen, die Zähne gewissenlos ruinieren
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Die neuesten Forumbeiträge

  • fibvgl's Avatar
    Heute 07:57
    Hi Daniela, ich habe seit 14 Jahren mit neuropatischen Gesichtsschmerzen zutun.Die letzten 10 Jahre war es aber erträglich, weil ich gut bei einem Neurologen eingestellt bin. Dieses Forum hat mir damals sehr gut geholfen, mit den Schmerzen das...
  • Gilraen's Avatar
    Hallo Benjamin! Zu Deinem Thema kann ich nur sagen: Willkommen im Club. Mir geht es so seit Oktober letzen Jahres und mittlerweile sind 5 Zähne hin, wobei mein Gefühl immer noch das gleiche ist. Du bist also absolut nicht alleine. Ich kann Dir...
  • Daniela's Avatar
    Hallo Paula ich kenne Deine symptome zu gut. Wie geht es dir inmittlerweile?
  • Gilraen's Avatar
    So da bin ich auch nochmal wieder. Es geht weiter! Die beiden wurzelkanalbehandelten Zähne scheinen jetzt zu mucken. Sie wurden fertig gefüllt vor ca. 3 Wochen. Zunächst waren sie noch sehr empfindlich. Ich konnte nicht drauf beißen. Auf...
  • Daniela's Avatar
    Hallo D_Momber was mich etwas stuzig macht im Krankenhaus hat man folgendes im MRT gesehen: Gefäßnervenkontakt zwischen dem unteren Arteria cerebelli superior-Ast links und dem ipsilateran zisternalen Nervus...
  • Daniela's Avatar
    Hallo Benjamin Herr Wagner findet bestimmt noch Zeit auf dein Schreiben zu Antworten das dauert ab und zu schon mehrere Wochen also immer mal wieder rein schauen:) Hast Du Dich hier schon durch Artikel gelesen? Falls ja dann wird dir bestimmt...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

GTranslate

Besucher

Besuche heute614
Besuche gestern1487
Besuche Monat25856
Besuche Jahr87208
Seiten heute5536
Seiten Monat151752
Bots heute122