Bicom Bioresonanz Geräteverkäufer nerven

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Lesen Sie auch die Artikel Daunderer hat Unterhaltungswert  und  Spezialkollege macht in Cranio Sackral

 

Bicom Apparat
Da flattert mir wieder einmal ungefragt ein großformatiger Prospekt der Firma Regumed Regulative Medizintechnik GmbH, Gräfelfing in den Briefkasten. . Aufmachung und die Größe in Zeitungsformat wenden sich ganz ungeniert an den "Bild-Zeitungs-Lesertyp" unter den Ärzten, Zahnärzten aber auch Heilpraktikern. Vermutlich hat man die Werbung deutschlandweit mehr als hunderttausendfach in die entsprechenden Briefkästen gedrückt. Und auch das ist klar: alleine die Werbemaßnahmen erfordern hierfür bereits Investitionen in der Größenordnung von Hunderttausenden.
Um so erfreulicher ist es daher, im Prospekt zu lesen: Die Leasingrate erwirtschafte ich an einem Tag
Die Leasingrate erwirtschafte ich an einem Tag. Der dazugehörende Artikel soll von einem "Henrik Selle, Heilpraktiker" geschrieben sein, der weiter ausführt: "Ich setze das Bicom Gerät bei 70% meiner Patienten ein, mit großem Erfolg. In diesen fünf Jahren habe ich sehr viele Therapien mit der Bioresonanztherapie durchgeführt , mit einer Erfolgsquote von 85 %. ..."
Und wie man jetzt mit so einem Apparat 70 % der durchlaufenden Kundschaft zu 85 % heilt, soll durch die folgende Grafik verdeutlicht werden, die angeblich von "Elke Gerhardt, Heilpraktikerin" beigetragen worden ist, was zumindest der dort herumgesetzte Text nahelegt. Soll bei 70% alle Patienten eine 85% ige Erfolgsquote haben
Merkwürdigerweise erfahren wir aber von keinem der aufgeführten "Artikelautoren" woher sie denn kommen, also einen Stadt- oder Gemeindenamen. Und wenn wir uns fragen, wie die Grafik des fett hervorgehobenen BICOM Gerätes in die "Behandlungsskizze" hinein gekommen ist, gibt es dafür recht sichere Vermutungen: per Photoshop-Software im Wert eines Monatsgewinns einer Heilpraktikerin, was den Hersteller der Grafik kaum im Heilpraktiker Gewerbe erwarten läßt. Nebenbei: wäre da nicht der offensichtlich Einsatz von Grafik Software zu erkennen, würde man glatt glauben, dass die Skizze von einem 3-jährigen entworfen sein muss. So "übersichtlich" ist der Plan. Dass das ein Erwachsener sich ausdenkt, kaum zu fassen ...

Und überhaupt
fällt auf, dass
  1. viel über 70 %, 80 % bis 99 % Erfolgsquoten berichtet wird, aber keine einzige nachprüfbare Zeile über das, was die Elektronik im Blechgehäuse des Apparates nun wirklich kann. Welche sensationelle Technik verbirgt sich da drin? Vermutlich keine, vermutlich ganz normale Microchip Elektronik Spielerei von einem technikbegeisterten Ingenieur mit medizinischer Halbbildung.
  2. viel über Erfolge bei "Allergiebehandlung" schwadroniert wird, wiederum aber keine Zeile darüber verschwendet wird, wie das konkret mit irgendeiner Elektronik darstellbar sein soll. Welches Wirkprinzip soll für die "Erfolge" verantwortlich sein? Strom? Spannung? Weißer Kittel? Placeboeffekt? ...
  3. viel vom Geldverdienen mit dem Kasten die Rede ist ("Die Leasingrate erwirtschafte ich an einem Tag"), aber nicht eine einzige Andeutung, was der Apparat konkret kostet. Dann schätze ich mal:  200 Euro Leasing im Monat, für ein Industrieprodukt mit einem Herstellungswert von unter 500 Euro. Das rechnet sich - für den Hersteller.
Fazit
Wissenschaftlicher Unsinn wird mit kaufmännischem Volleinsatz und halbseidenen Werbeversprechen an die Klasse der dünnbrettbohrenden Kollegen/innen veräußert und worum geht es wirklich? Dreimal dürfen Sie jetzt raten.
Nachtrag
Heute 31.03.2010 sehe ich eine Kleinanzeige "fast neues Bicom 2000, gekauft 04/2009, wegen Auslandsaufenthalt zu verkaufen ...  Neupreis 15.000 Euro ..." Ob das mit Auslandsaufenthalt alles so stimmt, lassen wir mal offen, aber der Neupreis. Mein lieber Scholli. Dafür bekommt man einen nagelneuen VW Golf. In Anbetracht des ernstgemeinten Herstellungspreises von 500 - nicht schlecht.

Kommentare   

 
0#6Betrüger verurteiltmeyer_d2012-10-21 08:13
Hartmut Müller verurteilt und flüchtig.
Erfinder des pseudowissenschaftlichen Konzepts Global Scaling, auf welches sich auch der SIOWELL-Skalarwellengenerator und anderer Bioresonanzschwachsinn beruft. (Mein Beitrag #3).

psiram.com/.../...

psiram.com/.../...

Behandlung mit abstrusen Methoden kann gefährlich sein, Honorarforderungen für abwegiges Geschwurle und Getue sind einwandfrei Betrug, aber die Branche boomt mehr denn je.
Zitieren
 
 
0#5Humbug Bioresonanztherapiemeyer_d2012-10-21 07:59
ÖKO-TEST: "Die Bioresonanztherapie ist nicht empfehlenswert."
nachzulesen in: ÖKO-TEST Spezial alternative Heilmethoden (Erscheinungstermin: 16. März 2009)

forum.oekotest.de/.../...

Wenn der weiße Kittel des Arztes nicht ausreicht, dann "wirkt" modernes Voodoo.
sehr hilfreich bei Modediagnose "Burn-Out".
.../bioresonanztherapie.html
Zitieren
 
 
0#4TherapieerfolgeManuela Evans2012-10-20 20:23
Die Werbepraktik mag ich auch nicht gut heißen.

Doch zu den Therapieerfolgen muß ich sagen, das ich diese nur bestätigen kann!!

Ich arbeite in einer Arztpraxis die seit vielen Jahren mit dem Bioresonanzgerät der Firma Regumed arbeitet.
Zitieren
 
 
0#3D. MeyerDirk Meyer2011-01-18 20:54
Pseudowissenschaftlicher Betrug boomt allerseits:
Quantenmedizin - Protonenresonanz - Bioresonanz - Skalarwellengenerator von Sioplast/Siowell. (Der wurde einmal vom unfähigen Bastler Manes mit 65.000,- Euro angesetzt. Total bekloppt.)
Der Betrug nimmt, von der Justiz unbehelligt, immer größere Dimensionen an.

Phantasievolle Ausschmückungen, erfundendene oder wertlose "Universitäten" / Titel:
Global Scaling Theorie nach Prof. Shnoll (Int. Inst. Für kosmische Anthropoökologie, Novosibirsk, Russland) und Dr. Müller (Inst. f. Raum-Energie-Forschung GmbH, München, Deutschland).
skalarwellen-schwindel.cms4peo ple.de/.../

Neuer Irrsinn, mit denen Betrüger den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen wollen:
>Elektromagnetischer Energie aus dem Zentrum der Sonnenpyramide<

presseecho.de/.../PRG42171.htm
Zitieren
 
 
0#2RE: Bicom Bioresonanz Geräteverkäufer nervenJoachim Wagner2011-01-17 18:20
5.000 durch das Verticken beim Ebay reinholen, ist immer noch besser als die Kiste in der Praxis verrosten lassen. Selbst wenn dabei 10.000 buchmäßig verloren gehen. Wenn Sie mich fragen, smile. Viele Grüße Joachim Wagner
Zitieren
 
 
0#1RE: Bicom Bioresonanz Geräteverkäufer nervenBubu2011-01-16 23:25
Bei ebay werden diese Kisten für 5000 Sofortkauf angeboten :D
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Die neuesten Forumbeiträge

  • Dani's Avatar
    Ihr Lieben, heute habe ich meinen Knochenaufbau für ein später folgendes Implantat hinter mich gebracht. Ich hatte und habe solche Angst vor dem, was jetzt an Schmerzen folgt :( Noch geht es, ich merke Wundschmerzen (die sind aber ja auch...
  • Daniela's Avatar
    Hallo Julia ich hatte Deinen Eintrag gelesen aber nicht geantwortet da ich Dir leider kein sinnvolles Feedback geben kann. Das einzige was ich dazu beitragen kann ist das ich mich auch schon mit Biofeedback beschäftigt habe bei meiner Recherche...
  • Claudia's Avatar
    Hallo Herr Wagner, ich war am 19.03.13 bei Ihnen in der Praxis. Ich habe ja schon sehr lange diese Gesichtsschmerzen in der rechten Gesichtshälfte. Die Krone vom Schneidezahn wurde mal gewechselt und danach fingen ja alle Probleme an. Eine WSR...
  • julia's Avatar
    Niemand? Schade. Dann werde ich halt anrufen und das dort angewandte Gerät erfragen.
  • julia's Avatar
    habe ebenso eine Steilstellung der HWS inkl. ausgeprägter Fehlhaltung - was ich aber schon vor Anfertigung des MRT wusste. Ich mache künftig 5x wöchentlich Sport. Muskelaufbau 3x, 2x Schwimmen (unter Wasser, nicht die "Entenhaltung"!) zur...
  • julia's Avatar
    Testet Peapure gegen Neuropathie, Wirkstoff Palmitoylethanolamid. Ist pflanzlich. Ich nehme es seit gut einem Monat und die Brennschmerzen sind verschwunden. Natürlich nicht die aktuellen Schmerzen in der HWS und das Ziehen im Kiefergelenk.
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

GTranslate

Besucher

Besuche heute1005
Besuche gestern1421
Besuche Monat26204
Besuche Jahr228789
Seiten heute23289
Seiten Monat152848
Bots heute106