Von 15 Patienten des Vormittags 3 Neurologische

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Es ist in Montag in der Zahnarztpraxis und das Telefon steht kaum still. Schmerzfälle wollen kommen, andere wollen absagen ... 2 Schmerzfälle und 1 Routineuntersuchung von 15 Patienten waren keine zahnmedizinischen Fälle. Alle 3 sind Frauen im Alter von 53 bis 67 Jahre.

Frau Z. muß seit Jahren Carbamazepin wegen einer atypischen Trigeminus-Neuralgie nehmen. Jedes Jahr wird von Arzt bzw. auch Patientenseite versucht, das Medikament abzusetzen. Aber schon bei einer Halbierung der Tagesdosis (200mg) kommt der Schmerz jedes mal wieder. Die lebenslange Einnahme haben wir heute erörtert.

Frau R. kommt als Schmerzfall, und das ist nicht das erste Mal. Sie schildert sehr starke Schmerzen einschießend auf der rechten Seite und deutet dabei auf den Unterkiefer rechts, eigentlich noch tiefer. Dann stellt sich heraus, dass von allgemeinärztlicher Seite sowohl ein Antiepileptikum gegen neuropathische Schmerzen als auch Novalgin gegen Akutschmerzen verordnet worden ist. Das Antiepileptikum (wahrscheinlich Gabapentin) hat sie nicht vertragen, wurde ihr "schummrig" von. Der Arzt ist telefonisch nicht erreichbar. Die Vitalitätstests und Klopfproben sind auf der rechten Seite eher unauffällig. In neuen Röntgenbilder zeigt 14 eine beherdete Wurzelbehandlung, die anderen Zähne sind o.B.
Diese Pat. habe ich mit einem Arztbrief des Inhalts "Schmerzen mit erhobenen Befunden nicht erklärbar, VD: Neuropathie Trigeminus rechts" entlassen müssen. Der Röntgenbefund 14 ist zwar ein gewisser Unsicherheitsfaktor, aber nach m.E. für den Schmerz nicht verantwortlich. Die Compliance der Patienten bei Pharmaka mit hohem Nebenwirkungsanteil ist bekanntermaßen schlecht. Aber da muss sie jetzt durch.

Und schließlich Frau S., kommt als Schmerzfall, und bricht als erstes mal in einen Weinkrampf aus. Dann berichtet sie von Panikattacken und zeigt mir zu rotes Zahnfleisch am Eckzahn rechts unten. Da erwartet sie jetzt die Einrichtung einer Großbaustelle. Sie habe die ganze Nacht nicht geschlafen, und die Amitryptilin (Tricyclisches Antidepressivum) Tabletten hätten auch nicht geholfen. Mit einer subgangivalen Konkremententfernung unter Leitungsanästhesie wird sie wieder entlassen. Vermutlich ist für die Angst/Panikstörung die Dosierung des Medikaments nicht ausreichend, was ein ganz häufiges Problem darstellt.

Wie im wirklichen Leben halt ....

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Die neuesten Forumbeiträge

  • Elva's Avatar
    By-Elva
    17 Sep 2014 08:16
    Hallo Daniela, ja, das stimmt: ich habe Schmerzen auch im Bereich der gezogenen Zähne (sodass ich schon den verbliebenen Nachbarzahn verdächtigt habe, aber der ist absolut kariesfrei). Aber: ich meine, die Schmerzen sind nach der Extraktion...
  • Daniela's Avatar
    16 Sep 2014 13:14
    ähhh ich wollte nur noch erwähnen das ein ziehen der Zähne bzw alle Zähne die Schmerzen nicht unbedingt dazu führt das Du keine Schmerzen mehr hast. Klar wenn es noch um die Frage geht lieber Wurzelsptizenrevision oder Zahn ziehen mag ich das...
  • missy's Avatar
    16 Sep 2014 09:49
    Hallo Elva, da ich nicht vom Fach bin, kann ich leider nicht viel dazu sagen- außer das ich Dich bestens verstehen kann.Mir geht es ähnlich und ich weiß nicht, ob mit den Zähnen wirklich was ist oder nicht. Mit den Nerven bin ich...
  • Elva's Avatar
    By-Elva
    16 Sep 2014 09:45
    Hallo Manu, auch dir lieben Dank für die Antwort! Ich sage mir auch, dass einen weitaus Schlimmeres treffen kann, andererseits habe ich teilweise schon recht starke Schmerzen, die sich schlecht ignorieren lassen. Ich habe mir schon...
  • missy's Avatar
    Hallo an alle, ich bin gerade sehr verzweifelt.... Vor einem Jahr wurde am 1.4 eine Wb vorgenommen-Ruhe, Krone drauf. Nach 9 Monaten , April 14, vereitert...es wurde wohl nur 1 Kanal gefunden, jetzt muss der 2. behandelt werden ! Sehr...
  • Manu's Avatar
    By-Manu
    12 Sep 2014 13:08
    Hallo liebe Elva, ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das eine abwartende Haltung und den Schmerz als Gegeben zu akzeptieren das Beste ist. Ich habe damals auch immer mit der Angst gelebt, dass etwas ganz schlimmes mit den Zähnen geschieht....
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

GTranslate

Besucher

Besuche heute242
Besuche gestern1413
Besuche Monat33784
Besuche Jahr272157
Seiten heute7355
Seiten Monat158359
Bots heute29