10 % aller Weisheitszahn-OPs machen Dauerschmerzen

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Themenverwandte Artikel sind  Weisheitszähne haben mit der Spange nichts zu tun und Zahnärztliche Leitlinien: schwache Aussagen noch schwächere Begründungen   aus der Rubrik Betrifft Patienten
Dieses Röntgenbild zeigt einen 90 Grad gekippten Weisheitszahn, der fast noch komplett vom Kieferknochen umgeben ist. Das bedeutet: die Entfernung wäre schwierig und würde mit einer deutlich erhöhten Komplikationsrate einhergehen.

KFOten (Kieferorthopäden = Spangenmacher) neigen mehrheitlich dazu, die Weisheitszähne ihrer Patienten im Alter von 14 - 18 Jahren entfernen zu lassen. Die Begründung für dieses Vorgehen ist die Behauptung, dass die 8er (=Weisheitszähne) sonst die aufwändig gerade gestellten Zähne wieder schief drücken würden. Der Beweis für diese These steht immer noch aus. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass auch bei Entfernung der 8er sich die Unterkieferfront trotzdem zusammenschiebt.

Dazu kommen die Empfehlungen von sehr gründlichen Hauszahnärzten, die ihrer Kundschaft die Extraktion der Weisheitszähne nahelegen, um z.B. mundhygienische Dreckecken zu beseitigen.

Es gibt dabei aber leider einen Zielkonflikt, der von den Fachleuten nicht ausreichend beachtet wird. Die Rede ist von den typischen Komplikationen bei der operativen Entfernung vor allem der unteren Weisheitszähne. Eine Untersuchung aus einer niederländischen Zahnklinik von 1998 geht eindeutig hervor, dass die Komplikationsrate erheblich höher ist, als bisher bekannt. Die Mehrheit hatte deutliche Schmerzen bis zu 4 Wochen nach der OP und 12% der operierten Patienten hatten langfristige Schmerzen im Bereich der OP. Sie mußten mehr und länger Schmerzmittel nehmen, um die ihrer normalen Tagesarbeit nachgehen zu können. Die Lebensqualität dieser stark betroffenen Patienten wurde dadurch deutlich eingeschränkt.

Ein neuere amerikanische Studie findet ähnliches: das Risiko länger als 11 Tage lang Schmerzmittel nach einer Entfernung unterer Weisheitszähne einnehmen zu müssen liegt bei 20% der operierten Fälle, und ist bei Frauen signifikant höher, als bei Männern.

Die neuesten Forumbeiträge

  • BY Siggi's Avatar
    Geschichte: Extraktion 3.6 vor 2,5 Jahren-danach ständiger Schmerz über 3.4, keine Wurzelbehandlung- Schmerzursache sei der falsche Biss- vor 3 Wochen MRT Kiefergelenke- rechtes Gelenk entzündlich verändert Knorpel und Knochen Gelenkkopf...
  • Helen's Avatar
    Hallo Hr. Dr. Wagner, hallo an alle Mitlesenden, leider ist mir heute an meinem 6er oben rechts die innere Zahnwand/-ecke bis fast zum zahnfleischrand weggebrochen :(. Der Zahn hat eine große Kunststofffüllung, ist aber noch nicht...
  • Elva's Avatar
    By-Elva
    07 Okt 2014 12:27
    Hallo Herr Dr. Wagner, vielen Dank für die Einschätzung! Viele Grüße, Elva
  • AngelikaWien's Avatar
    Liebe Alle, ein Neurologe hat mir jetzt verschrieben Qtenza Kutanes Pflaster 179mg, 1x täglich 30 Minuten lang. Der Wirkstoff ist Capsaicin, aus der Chili-Pflanze... Hat jemand Erfahrungen damit? Angeblich ist es sehr wirksam gegen...
  • Yvonne's Avatar
    Hallo Sebastian ! Also ich würde hier garnix machen ! Wenn du schon über Jahre an mehreren Zähnen Probleme hast und nix richtig zur Ruhe kommt, der Zahnarzt nur was erahnt und du schon eine Neuropathie hattest , wäre für mich eig, alles klar !...
  • missy's Avatar
    Hallo Sebastian, immer so ein Ärger mit den WB Zähnen! Ne WSR würde ich persönlich nicht machen lassen. Wenn der Arzt erst ewig auf das Bild schaut und dann mit viel Phanatsie was erkennt...-fragwürdig!!!! Stell doch das Bild mal...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:24
    Arztbewertungen im Internet
    Die Bewertung des Zahnarztes, der verurteilt wurde, mir ein Schmerzensgeld von 6.000 € zu zahlen und ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:16
    Arztbewertungen im Internet
    Am 23.09.2014 wies der BGH die Klage eines Arztes gegen ein Bewertungsporta l auf Löschung seines ...
     
  • Warnung vor Jameda

    B. Hinz25.09.2014 15:02
    Warnung vor Jameda
    Viele Jahre bei Jameda gewesen und mußte nun auch die schmerzliche Erfahrung wie alle anderen hier ...
     
  • Dr. Gary M. Heir: Neuropathie des Trigeminus gibt es in 3 Formen

    Natascha23.09.2014 15:46
    Trigeminaler Nervabschneidungs Zahnschmerz (atypische Odontalgie)
    Mit grossem Interese haben ich den im Betreff genannten Artikel gelesen und muss fest stellen das es ...
     
  • Daunderer kann nichts mehr

    Thomas Bonsack10.09.2014 19:53
    Quacksalber
    Sie führen als Gutachter Thomas Zilker ins Feld. Schade das Ihnen nicht bekannt ist, dass es eben ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute46
Besuche gestern1752
Besuche Monat35876
Besuche Jahr323710
Seiten heute9250
Seiten Monat153443
Bots heute63