Die Spuren - Nazi Deutschland gab es wirklich

Bewertung:  / 0

spezialbunker2

Nazi Deutschland, also die Zeit des Dritten Reiches von 1933 bis 1945 - schlappe 12 Jahre - zeichnet sich dadurch aus, dass ungefähr 70% der gegenwärtig Lebenden in Deutschland nicht wirklich wissen, was damals war. Die über 55 Jährigen (meine, Joachim Wagner, Zahnarzt, Generation) erlebten ihre Schulzeit mehrheitlich als sorgfältig gereinigt von der braunen Horde.


gottow block nord 2Das soll heißen, dass die schuliche Kenntnisbildung spätestens 1918 (1. Weltkrieg) zu Ende ging. Der typische Schüler der Jahrgänge bis 1960 wusste besser Bescheid über die Abfolge der französichen Könige der Renaissance als über die Frage, ob der eigene  Vater eventuell bei einem Massaker von Juden und/oder Russen dabei war.

Aber auch die X-Generation, also die, die nach 1965 geboren sind, ist soviel besser nicht dran. Mangels eigener Erfahrung aus der Kriegszeit interessiert sich die Generation X logischerweise wenig für die "Uralt" Zeit. Warum auch? Was die Opas und Omas damals verbrochen haben, wer will das wissen?

gottow block nord 1Dabei sind die Zeitzeugen noch immer zu sehen. Wenn man sich dafür interessiert. Gibt man z.B. bei flickr.com den Suchbegriff "Weltkrieg Deutschland" ein, dann produziert der Yahoo Bilderdienst etwa auf der Suchseite 20 die Bilder, die hier abgelichtet sind. Der direkte Link zu den Bildern lautet http://www.untergrund-brandenburg.de

Besonder gründliche Leser werden bald ausgraben, dass es sich bei diesen Fotos um die Heeresversuchsstelle Kummersdorf-Gut, Abteilung Gottow  handelt, die bereits 1930, also 3 Jahre vor der braunen Pest, gegründet wurde. Dazu möchte ich anmerken, dass die Blütezeit der Anlage etwa 1939 - 1945 gelegen haben dürfte. Denn das Regime brauchte in der Zeit dringend Fortschritte in der Waffentechnik.  Im endgültig ausgebauten Zustand war die Anlage auch für nukleare Experimente des braunen Regimes zuständig.

Zitat aus dem Blog s.o.:

"Im Wald bei Kummersdorf-Gut, unweit der beiden großen Schießbahnen, befand sich die um 1930 entstandene Versuchsstelle Gottow der Abteilung Forschung des Heereswaffenamtes (HWA). Diese Abteilung war in 5 Unterabteilungen gegliedert, welche wiederum in Referate unterteilt wurden, beispielsweise in das Referat I a Atomphysik, das Referat I b Sprengphysik und Hohlladungen usw. Experimentiert wurde hauptsächlich mit neuen Waffenentwicklungen wie Raketentriebwerken, Granatwerfern, Gewehren, weiter auf dem Gebiet der Elektronik, Schall und Akustik und mit verschiedenen Chemikalien.
Die bekanntesten Experimente und Entwicklungen der Versuchsstelle waren zum einen der unter hoher Beteiligung Wolfram Eschenbachs entwickelte N-Stoff, einer aggressiven, anorganische Fluorverbindung, welche selbst schwer entflammbare Stoffe in Brand setzen konnte und für den wenig später eine eigene, riesige unterirdische Produktionsfabrik bei Falkenhagen errichtet wurde. Zum anderen sind die Experimente Kurt Diebners an der Entwicklung einer "Uranmaschine" zu nennen, in 3 Versuchsreihen (den Versuchen G I bis G III) versuchte er mit seinem Team, einen lauffähigen Nuklearreaktor mit Hilfe einer Neutronenquelle und Würfeln aus Natururan zu errichten, was ihm allerdings bis zum Kriegsende nicht gelang."

Zitat Ende

 Wozu ich das schreibe?

Ich könnte jetzt einen langen Riemen verfassen über das Nazi-Deutschland der Kriegsjahre, das sich auch mit Hilfe der Versuchsanstalt Gottow Zugriff auf nukleare Kampfmittel zu verschaffen sucht. Gottseidank war die Hitlerei dafür zu unintelligent, im Gegensatz zu den US-Amerikanern mit ihrem Projekt Manhattan.

Darum geht es aber nicht. Der geneigte Leser möge sich vielmehr bemühen um :

  • Die "unbedeutenden" Details der nationalsozialistischen Zeit zur Kenntnis zu nehmen
  • Unpolitische Menschen dafür zu begeistern, sich Geschichte vor Ort anzuschauen.
  • Sich für Sekunden und Minuten in eine Zeit zurückzuversetzen, die wir heute ganz schlecht verstehen können und/oder wollen.

Deutsche Hinterlassenschaften

Bewertung:  / 1

Bild 1

Heute (Sommer 2010) sieht der Strand von Westkapelle / Zeeland / Niederlande völlig entmilitarisiert und friedlich aus. Nur dem kundigen Besucher erschließen sich die Hinweise auf die Vergangenheit, als Holland unter deutscher Besatzung lag.

SANY0396

Bild 2

Mitten in der Pampa von Vlissingen - einer eher langweiligen Hafenstadt in Zeeland - färben unsere Nachbarn das Wasser im Brunnen in Orange. Auch wenn die Fußball Weltmeisterschaft 2010 damals vor der Entscheidung stand; der Oranje-Holländer ist generell stolzer auf seine Farbe als die Unsrigen.

SANY0394-1

Bild 3

Dieser Typ Bunker (nach rechts schießend) nennt sich Typ 631 und wurde von der Organisation Todt in den Jahren 1941 bis 1943 über Tausende von Kilometer entlang des sogenannten "Westwalls" über Holland, Belgien, die Kanalinseln und Frankreich verteilt in die Erde betoniert. Übrigens: Dieses Monstrum verbrauchte pro Stück 2000 Tonnen Beton. Sehr viele dieser Bunker stehen nur deshalb bis heute, weil ihre Beseitigung sehr aufwändig wäre und sich niemand findet, der das bezahlt.

SANY0381

Bild 4

Ein Blick in das Innere des Bunkers (die Aufnahme stammt wirklich aus meiner Hand im Juli 2010) offenbart einen noch perfekt erhaltenen Beton mit diversen Rohranschlüssen. Die Rohre dienten damals der mechanischen Zwangsentlüftung per Ventilator, um die Feuergase beim Schießen so schnell aus dem Bunker abzuführen, dass die Bedienmannschaft nicht dadurch vergiftet wurde.

SANY0372

Bild 5

Laut den niederländischen Quellen soll diese Aufnahme den Bunker aus Bild 3 im Jahr 1943 zeigen. Tatsächlich befindet sich der Bunker aus Bild 3 bis heute noch an dem hier sichtbaren Kanal in der Umgebung von Vlissingen / Terneuzen Zeeland / Niederlande. Dass die Hitler-Armee ihre Bunker sehr effektiv versteckt hat, gilt als bewiesen.

SANY0376

Bild 6

Im Heimatmuseum von Westkapelle kann dieses Bild besichtigt werden. Das in rot eingeblendete Schema auf der Schwarz/Weiß Aufnahme gibt eine deutsche Einteilung des "Verteidigungsbereiches Vlissingen" wider. Für die Geschichtskunde: Die deutsche Wehrmacht überfiel im Mai 1940 Holland, besetzte nach nur 4 Tagen Kampf ganz Holland, und wurde bis Ende 1944 insbesondere durch US-amerikanische Truppen wieder aus den Niederlanden geworfen.

DSCF2082

Bild 7

Ich (Joachim Wagner, Zahnarzt) bin kein Waffennarr und kann die Teile hier nicht sortieren. Offensichtlich handelt es sich um eine Handfeuerwaffe des deutschen Heeres der Jahre 1940-1944. Auch dieses Exponat ist Teil der Sammlung des Heimatmuseums in Westkapelle. Warum es den holländischen Nachbarn wichtig erscheint, solche Dinge auszustellen, kann sich jeder hier in Deutschland selbst ausmalen.

DSCF2092

Bild 8

Falls Sie nicht in der Lage sind, die Etiketten zu lesen. Hier sind die Überschriften: a) ganz oben befindet sich die Schachtel "16 Pistolenpatronen 08 m.E." , b) darunter "15 Patronen S.m.E." , c) unten 2 mal "Patronen S.m.B."

DSCF2093

 

Kommentar

Je länger ich mich mit dem Phänomen "Drittes Reich" beschäftige - und das ist jetzt ein Vierteljahrhundert  - desto schwerer wird es mir, irgendwelche Vorwürfe und Urteile auszusprechen. Es ist so einfach, heute im Jahr 2011 aus dem bequemen Sessel heraus zu erklären, dass die Menschen im "Dritten Reich" anscheinend alle denkgehemmt oder mindestens hirngewaschen waren. Jetzt, wo wir alle den Ausgang der Hitlerei kennen.  Aber inzwischen stelle ich mir schon mal die Frage, ob ich mir tatsächlich sicher bin, ob ich mich nicht auch so blamiert haben würde, wie das 1940 mehr als 50% aller Zahnärzte taten: Sie waren NSDAP Parteimitglieder und nachprüfbar mit den furchtbaren politischen Zielen des Regimes einverstanden.

Denn wenn ich die Tagebücher der Kriegsteilnehmer dieser Jahre lese, z.B. von Jochen Klepper, der Anfang 1941 in Rumänien eingesetzt wird und dann am 22. Juni 1941 den "Fall Barbarossa" = Überfall auf die Sovietunion mitmachen muss, dann ändert sich die ganze Perspektive. Der christliche Schriftsteller Jochen Klepper ist mit einer Jüdin verheiratet und wird im Laufe der Jahre 1940-1942 zur doppelt tragischen Figur. Auf der einen Seite ist er mit Überzeugung Soldat und schreibt noch während des Rußlandfeldzug "Was sind wir für ein herrliches Volk" (er meint die Deutschen), andererseits wird er aufgrund der Rassengesetze 1941 unehrenhaft aus der Armee entlassen und begeht 1942 zusammen mit seiner jüdischen Frau und seiner Stieftochter, denen beide die Verschleppung und Ermordung in Auschwitz droht, in Berlin Selbstmord.

Die bizarre Geschichte Deutschlands in Holland von 1940 bis 1944 gehört im Vergleich zum Krieg im Osten eher noch zu den zivilen Abschnitten dieser Zeit. Ganz nebenbei: Im Unterschied zu vielen anderen besetzten europäischen Ländern haben die Niederländer viel mehr Juden illegal in ihrem Land versteckt trotz der Bedrohung durch die deutschen Besatzer.


 

1. Jochen Klepper Unter dem Schatten deiner Flügel. Aus den Tagebüchern der Jahre 1932-1942 , Brunnen-Verlag, Gießen (Gebundene Ausgabe - 2005)

2. Jochen Klepper und Hildegard Klepper, Überwindung. Tagebücher und Aufzeichnungen aus dem Kriege., Dt. Verl.-Anst. (Gebundene Ausgabe - 1959)

Belgien, Lommel, Reihe 17, Grab 277 **)

Bewertung:  / 0

P1010430Der Junge Rudolf Marschner fiel am 27. November 1944, also vor etwa 66 Jahren im Alter von 16 Jahren. Wäre er nicht von Hitlers Schergen in eine der Schlachten um Aachen - wo er vermutlich sein Leben lassen mußte - im Herbst 1944 vor die Mündung eines amerikanischen Maschinengewehrs gezerrt worden, würde Herr Marschner heute mit 82 Jahren als keineswegs ganz alt gelten. Einer meiner wirklich alten Weltkriegs Teilnehmer aus meinem Patientensprengel zählt jetzt 94 Jahre, besucht mich regelmäßig und ist mir nachhaltig dadurch in Erinnerung, dass ich 2001 persönlich einen Granatsplitter von 1945 aus seiner rechten Wange entfernen durfte. Wilhelm G. (94) erzählte mir noch unlängst, dass er seinen rechten kleinen Finger einbüßte auf der Flucht seiner Einheit vor den Russen 1945, als alles schon lange verloren war. *) Alle seine Kameraden kamen dabei ums Leben.

 

Den letzten Satz bitte ich nicht falsch zu verstehen. Dass die Rote Armee 1944/1945 den deutschen Eindringlingen mit einer Geschützdichte von 178 Stück pro Frontkilometer beispieslweise in der Operation Bagration ***) die Richtung nach Westen gewiesen hat, sollten wir auch heute aus der Sicht der Spätgeborenen begrüßen. Das ist mein vollster Ernst.

 

Zeit zum Sterben

P1010471P1010473P1010475P1010479P1010477P1010482P1010483P1010486P1010488P1010490

 

P1010491*) Die diesbezüglich hilflose Arroganz des GröFaZ (= größten Führer aller Zeiten) ganz bewußt zur Kenntnis zu nehmen, möchte ich als unerlässlich betonen.

**) Alle ca. 22.000 Kreuze sind übrigens doppelt belegt: einer vorne und einer hinten,

***) Пётр Иванович Багратион = Pjotr Iwanowitsch Bagration, russischer General georgischen Ursprungs 1765 - 1812, spielt in "Krieg und Frieden" von Leo Tolstoi mit.

Ein Buch "Die Vollidioten" u.a.

Bewertung:  / 1

Lesen Sie auch die Artikel  Kompromiss Buch von Dr. H. Schrenker  und  Quintessenz Buch Bruxismus 

 

Die Vollidioten
Jetzt mal was ganz anderes: seit Wochen amüsiere ich mich köstlich beim Lesen des Autors Eckhardt Henscheid. Es ist die Roman Trilogie "Die Vollidioten", "Geht in Ordnung- sowieso -- genau ---" und "Die Mätresse des Bischofs", erschienen im Verlag Zweitausendeins, Frankfurt/M, 1978,2003 mit 1197 Seiten incl. der Erläuterungen.

Eckhard Henscheid verpaßt seinem 2. Roman "Geht in Ordnung- sowieso -- genau ---" den Untertitel: Ein Tripelroman über zwei Schwestern, dem ANO-Teppichladen und den Heimgang des Alfred Leobold. Aus dem 3. Teil (der auch so heißt) zitiere ich ab Seite 521f:

Zitat Anfang

So geschah es, dass wir uns mit den Alten vermengten. Grundlos, vielleicht erschüttert durch die ständigen Emulsionen in unserem Land, begann ich mich zu betrinken, ab und zu Trost in Alfred Leobolds leidzerwühltem Antlitz suchend. Täuschte mich nicht alles, summte er auch wieder ...

Stunden später nahm ich wahr, dass Max Giermann (das ist keine Symbolik mehr, sondern reine Namensobszönität) schon sozusagen hautnah an Sabine und Susanne herangepirscht war auf sie einbalzte und die alten schmalzigen, abstaubversierten Augen rollte. "Ich bin, meine Damen" hörte man da beispielsweise, "Skeptiker wie Brecht und Einstein. Und ich bin immer gut damit gefahren. Hahaha!" Das machte mich so zornig und zerknirscht, dass ich plötzlich den Drang verspürte, Giermann komplette Unzurechnungsfähigkeit nachzuweisen, ich fühlte mich aber gleichzeitig zu müde, zu ausgelaugt, zu tot dazu. "Es würde mich freuen" - "froien", sang der Teppich-August - "wenn ich Sie demnächst in meinem Hause zu einem Schlückchen Cognac empfangen dürfte, ich liebe junge Leute!" Der Alte schreckte vor keiner Schweinigelei zurück. Malitz, ihm gegenübersitzend, war wieder einmal mit offenem Mund eingenickt, offenkundig hatte er sich verausgabt, er trank aber, im Halbschlaf, ab und zu bestrickend aus seinem Seidelglas. Das Ende der Beamtenschaft. Sabine und Susanne, ohne dass Mogger eingeschritten wäre, äußerten lebhaftes Interesse, ja ein gewisses Entzücken. Warum schlug Mogger sie nicht zusammen oder wenigstens die eine? Wollte er sie beide abschieben an den alten und jetzt sogar schwitzenden Sittenstrolch? Wie hatte ich Schwerintellektueller diese beiden weiblichen Desperados nur ertragen können? Heute weiß ich, oder nehme es doch an, dass die beiden nur Vorstufen auf meinem Weg zu Alfred Leobold waren, ein letztes Anklammern an die Welt der Trivialsexualität, mein gelungener Abschied von allem, was .... "Die ganze Brust voll Titten!" Das war Duschke. Weggeblasen aller Scheinadel. Ich wußte nicht, um was es ging. "Und da werden wir feiern, dass du nur so saufst!"  Der Unerhörte äugte suchend in die Runde. Plötzlich mußte ich, sprachempfindlich, wie ich bin, wieder lachen. "Und Herr Leobold, Herr Lääwohl, Sie kommen auch, fünf Mark Unkostenbeitrag pro Mann und Nase, klar!"

"Jjaah", seufzte der müde Mann gelblich und lächelte Hans Duschke so kläglich einsatzbereit an, dass sogar dieser Grausame in sich zusammengeschrocken sein muss.

Zitat Ende

Eckhardt Henscheid beschreibt die wilden 70er Jahre in der Nachkriegs BRD in Frankfurt am Main. Vieles davon stammt aus seinem Leben als Redakteur der kritischen Zeitschrift "Pardon!" in dieser Zeit. Obwohl die 3 Romane insgesamt viel Platz einnehmen, liest sich das Gesamtwerk sehr flüssig und ist auf mindestens jeder 3. Seite für einen Amüsiereffekt a la "Schwerintellektueller" gut. Nicht unerwähnt bleiben sollten auch die 120 Seiten starken "Erläuterungen" am Ende des Bandes. Hier hat Henscheid zusammen mit Fans des Buches die Erklärungen zu vielen Anspielungen auf klassische Zitate, Orte oder Personen in kurzweiliger Form niedergeschrieben. Beispiel: Alice Schwarzer: Deutsche Feministin, ehemalige "pardon" -Kollegin von E.H.

Noch ein Zitat vom Buchrücken, das genau so stehen bleiben kann, von Herbert Rosendorfer über "geht in Ordnung"

Die Plastik- und Infantilwelt der Zeit nach dem Wirtschaftswunder ist selten so schlüssig geschildert worden wie in diesem Roman. Das erste Beispiel der Bewältigung der Umgangssprache aus der Umgangssprache heraus, und mehr nocn: des Umgangsdenkens "

 

Zahnfilm DE überholt die Ärztezeitung

Bewertung:  / 3

Lesen Sie auch die Artikel  Zahnfilm DE auf All Time High   und   Zahnfilm DE rückt weiter nach vorne

 

Ranking Schön - sobald man eine Webseite betreibt wird man unmittelbar von völlig neuen Anbietern umworben: solchen, die die Webseite "hosten", also online halten, und der ganzen Meschpoke (= jiddisch für: Familie) drumherum bestehend aus Google (Werbung für die Seite), Designer für die Seite, Logoentwerfer, und nicht zuletzt der Auswerter im Netz, wie Anbieter im Bild 1.

Deren Angebot (so für 100 Mäuse im Monat) setzt sich typischerweise aus der Datenanalyse der eingehenden Anfragen auf die eigene Seite zusammen. Die Fragestellungen lauten: a) mit welchen Suchanfragen greifen potenzielle Kunden auf die Seite zu, b) wieviele sind das pro Stunde/Tag, c) was bringt ein bestimmter Suchbegriff (z.B. Gesichtsschmerz) konkret in US-$ an Umsatz?

Mit solchen Zahlen werde ich konfrontiert. Der Anbieter http://www.serversiders.com/zahnfilm.de  macht mich heute darauf aufmerksam, dass meine Seite in der Hitparade der BRD auf Platz ca. 40.000 steht und damit ein paar Plätze vor der aerztezeitung.de.

Sehr gerne, sage ich. Das Etappenziel für 2011 lautet also Platz 10.000.

Die neuesten Forumbeiträge

  • Dani's Avatar
    Hallo zusammen, liebe eilenna111, ich hatte sowieso vor noch einmal zu schreiben, wie es mir geht - und ich werde das auch weiter tun. Ich bin zur Zeit noch in Medikation (seit Juni 2014), nehme Carbamazepin 200mg 1-0-0, Gabapentin 100mg 1-1-1...
  • eilenna111's Avatar
    Hi Dani, auch wenn ich mich hier wenig an Diskussionen beteilige, so lese ich auf jedenfall alle. Ich wollte mich einmal erkundigen wie es dir geht, nach deinem Knochenaufbau. Mir steht das auch noch bevor und ich habe auch große Angst, dass...
  • Daniela's Avatar
    Hi Dani ich hoffe Dir geht es gut? Nun mit Deiner Geschichte habe ich keine Erfahrungen. Letztendlich glaube ich aber wenn es um den TG geht und nicht um Wundheilung etc dann weiß man nie was kommt egal welche Behandlung man hinter sich...
  • Dani's Avatar
    Ihr Lieben, heute habe ich meinen Knochenaufbau für ein später folgendes Implantat hinter mich gebracht. Ich hatte und habe solche Angst vor dem, was jetzt an Schmerzen folgt :( Noch geht es, ich merke Wundschmerzen (die sind aber ja auch...
  • Daniela's Avatar
    Hallo Julia ich hatte Deinen Eintrag gelesen aber nicht geantwortet da ich Dir leider kein sinnvolles Feedback geben kann. Das einzige was ich dazu beitragen kann ist das ich mich auch schon mit Biofeedback beschäftigt habe bei meiner Recherche...
  • Claudia's Avatar
    Hallo Herr Wagner, ich war am 19.03.13 bei Ihnen in der Praxis. Ich habe ja schon sehr lange diese Gesichtsschmerzen in der rechten Gesichtshälfte. Die Krone vom Schneidezahn wurde mal gewechselt und danach fingen ja alle Probleme an. Eine WSR...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Baclofen mindert Schmerz bei Trigeminus Neuralgie

    Flossie02.09.2014 22:36
    Baclofen mindert Schmerz bei Trigeminus Neuralgie
    Attractive component tߋ content. I simply stumbled սpon your web site and in accession capital tߋ ...
     
  • Baclofen mindert Schmerz bei Trigeminus Neuralgie

    Madison02.09.2014 21:23
    Baclofen mindert Schmerz bei Trigeminus Neuralgie
    Hey therе, I thіnk your website might be haѵing browser compatibility issues. Ԝhen I loοk at yοur ...
     
  • Sort of Implanteur

    Darrell02.09.2014 21:13
    Sort of Implanteur
    I don't even know the way I stopped up here, however I believed this submit was good. I do not recognize ...
     
  • Baclofen mindert Schmerz bei Trigeminus Neuralgie

    Benito02.09.2014 20:43
    Baclofen mindert Schmerz bei Trigeminus Neuralgie
    Hmm it looks like ʏоur website ate mү first comment (it wаs super lߋng) so I guess I'll juѕt sum it uρ ...
     
  • Baclofen mindert Schmerz bei Trigeminus Neuralgie

    Barrett02.09.2014 19:38
    Baclofen mindert Schmerz bei Trigeminus Neuralgie
    I dο belіeve all tҺe ideas yoou ɦave presеnted in үour post. Ƭhey're ѵery convincing and can Ԁefinitely ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute69
Besuche gestern1420
Besuche Monat2732
Besuche Jahr241105
Seiten heute11996
Seiten Monat32334
Bots heute27