Die Zahnarztrente war auch schon mal besser

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 



Mit dieser Grafik erschreckt das "Rheinische Zahnärzteblatt" (Käseblättchen der Zahnärztekammer Nordrhein) seine Leser im Oktober 2006. Jetzt paßt der berüchtigte Spruch des ehemaligen Sozialministers Blüm (CDU) "Die Renten sind sicher" nicht einmal mehr bei den angeblichen Großverdienern der Nation. Bisher glaubten sich ja die Rentenanwärter im VZN (Versorgungswerk der Zahnärztekammer Nordrhein) auf der Insel der Glückseligen und setzten darauf, sich vom drohenden Niedergang der allgemeinen Rentenversicherung abkoppeln zu können.

Pustekuchen. Hier steht es nun schriftlich, dass auch bei Zahnarztens die Einnahmen aus Beiträgen der Pflichtmitglieder zuzüglich der Kapitalerträge aus einem derzeitigen Gesamtvermögen von etwa 2 Mrd. Euro nicht mehr ausreichen, um die Abflüsse aus laufenden Rentenzahlungen und Kapitalvernichtung durch ungünstige Wertentwicklung der angelegten Gelder aufzufangen. Das sieht man deutlich an der Kurve, die im Jahr 2001 von einer Exponentialfunktion (selbstbeschleunigender Anstieg) umknickt auf eine horizontale Gerade. Die horizontale Gerade besagt, dass seit 2001 die nominelle Verzinsung des Kapitals null Prozent beträgt. Zieht man davon noch die Inflation ab, ergibt sich eine reale Kapitalvernichtung von geschätzt 5 mal 1,5% = 7,5% seit 2001.

Willkommen in der Wirklichkeit könnte man sagen.
2001 brach bekanntlich der Neuen Markt zusammen, der DAX halbierte sich, was auch zu größeren Wertberichtigungen bei den großen Kapitallebensversicherern führte. Einige dieser Unternehmen konnten ihre Zahlungsverpflichtungen nicht mehr einhalten und gingen insolvent (Mannheimer LV z.B.). Alle LV-Unternehmen haben in den vergangenen Jahre ihre Renditeversprechungen kräftig nach unten korrigiert. Und der lahmende deutsche Immobilienmarkt verbessert die Aussichten auch für die Zukunft nicht wirklich.Summa summarum muß sich der gemeine Zahnarzt um die 50 jetzt schon mal darauf einstellen, dass die Versprechungen der Rentenversicherung aus den 80er und 90er Jahren mit astronomischen Rentenansprüchen (es kursierten Zahlen von auf heutige Kaufkraft umgerechnet mehr als 5.000 Euro pro Monat) sich schlicht in Luft auflösen. Der Rückzug mit 65 nach Davos oder Monaco wird gestrichen - ganz einfach.

Die neuesten Forumbeiträge

  • Randro's Avatar
    Oh danke, werde mich dann nochmal beraten lassen, aber noch etwas abwarten mit dem Ganzen, ein Bekannter meinte auch, dass die Knochenstruktur noch zu auffällig sei, bevor man los legt.
  • Gregor's Avatar
    Hallo Randro, wenn die Schleimhaut verwachsen ist, reicht das. Der benötigte Knoche für ein Implantat fehlt dann aber natürlich. Da müsste man per Sinus-Lift die Kieferhöhle auffüllen, wenn dort unbedingt eins benötigt wird. Dazu solltest...
  • Randro's Avatar
    Danke für die Antwort! Wie muss solch eine "Abdeckung" zur Kieferhöhle erfolgen? Mein Zahnarzt hatte damals wohl eine Tamponade eingelegt und alles sei zugewachsen, so dass man da nichts mehr machen müsse, sagt er. Muss da nun Knochen hin oder...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Randro, an der Stelle, wo der 25 gesessen hat ist die Knochenlamelle zur Kieferhöhle unterbrochen. Möglicherweise besteht da eine Verbindung, die man decken müsste. Ein OPG alleine ist ohne Messkörper in der Regel nicht für...
  • Randro's Avatar
    P1080213.jpg Hallo, ist dieser zahnlose Kiefer verheilt? Lässt sich etwas im Oberkiefer Bereich 25-27 erkennen (Durchbruch Kieferhöhle) schlimm? Muss man da etwas machen oder lassen sich nun auch Implantate setzen?
  • Gregor's Avatar
    21 Jul 2015 19:37
    Hallo Petra, schön, dass du noch lebst :D Das mit der Lücke kann sein, dass sie dann nicht tragbar ist, das kann ich halt nicht abschätzen. Genaugenommen sieht man nur die Knochenauflösung durch die Entzündung, aber je nach Patient sag ich...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Frau I.14.03.2015 11:21
    Jameda
    Genau meine Erfahrung! Ich bin 1000 km zum eine Scheinarzt gefahren aufgrund der gefälschte ...
     
  • Grundsatzartikel: Was bedeutet "Neuropathie" des Trigeminus

    Roma06.02.2015 17:02
    Dauerschmerz
    Falls kostenlos bitte ich um einen Rat. Ich leide seit 2 Jahren an enem Dauerzahnschmer zen am ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute267
Besuche gestern515
Besuche Monat782
Besuche Jahr189613
Seiten heute14919
Seiten Monat19260
Bots heute98