Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit "Gesundheitsprodukten"

Bewertung:  / 31
SchwachSuper 

Der Mensch will betrogen werden. Nicht anders ist die nackte Existenz der Internet Seiten des Schlags "zentrum-der-Gesundheit.de" zu erklären. Im Grunde sollte man als Konsument schon misstrauisch werden, wenn ein Kommerzladen - und dazu zählt dieses Internet Angebot auf jeden Fall - sich selbst als "Zentrum der Gesundheit" betitelt. Für diesen Titel gibt es nur zwei Erklärung oder Entschuldigungen: a) Man ist größenwahnsinnig, oder will b) die Deppen in der Internet Kundschaft anziehen. Ich neige zu b).

Hier sind die Gründe, warum ich mich wieder mal so glasklar aus dem Fenster lehne und ein zweifelhaftes Internet "Gesundheits" Angebot breitseits angreife:

  • 1. Was der Laden an faktischen Lügen hinsichtlich des chemischen Elements "Fluorid" auftischt, ist eine zahnmedizinische Frechheit erster Güte.
  • 2. Die dokumentierte Vergangenheit des Geschäftsführers, Herrn Heinz Boksberger, spricht gegen medizinische Seriosität.
  • 3. Ein Blick auf das Verkaufsangebot genügt

1. Auszüge aus den Lügengeschichten "Fluorid - Angriff auf die Volksgesundheit"

Fluoride

Fluorid ist nämlich einer der wichtigsten Bestandteile von weltweit 60 Psychopharmaka - und zwar deshalb, weil in den entsprechenden Kreisen längst bekannt ist, dass Fluorid langsam, aber unaufhaltsam den freien Willen des Menschen ausschalten.

--- Blödsinn. Olanzapin (Zyprexa) , Quetiapin (Seroquel), Risperidon (Risperdal) und Duloxetin (Cymbalta) - um nur die umsatzstärksten Medikamente zu nennen - enthalten kein einziges Fluor Atom!

Von Hoffman-La Roche beispielsweise gibt es einen Tranquilizer namens Rohypnol. Die Wirkung des Hauptwirkstoffes (ein Verwandter des Valiums) konnte nach Aussagen des Herstellers mit Hilfe einer Fluorisierung verzehnfacht werden. Das Mittel wirkt daraufhin "wunderbar" beruhigend und aktivitätshemmend. Allerdings führt die Einnahme von Rohypnol auch zu einem ziemlich niedrigen Blutdruck, zu Gedächtnisstörungen, Benommenheit und Verwirrung.

--- auch Unsinn. Flunitrazepam (= Rohypnol) wird auf dem Schwarzmarkt aktuell als Modedroge "Flunis"  hoch gehandelt. Wäre das mit dem Fluorid so einfach, wie sich der Schreiber die Chemie dabei vorstellt, dann würde es nur Valium und etwas Fluorid (aus Kochsalz z.B.)  brauchen und schon würden alle Junkie Träume wahr. Hier schreibt jemand, der offensichtlich nie direkten Kontakt mit den Mitteln hatte.

Fluorid ist ebenfalls einer der Hauptwirkstoffe so genannter Neuroleptika', die in der Psychiatrie zur Behandlung von Psychosen wie z. B. Angstzuständen eingesetzt werden. Hier ist die stark bewusstseinsdämpfende Wirkung der Fluoride äußerst willkommen! Der so behandelte Patient wird vielleicht nie wieder den Fängen seines psychiatrischen Betreuers entkommen.

--- An diesen 3 Sätzen hier hintereinander stimmt allenfalls die Rechtschreibung, der Inhalt ist nur als verheerend zu bezeichnen. Fluorid hat KEINE bewusstseinsdämpfende Wirkung. Und der Ausdruck "nie wieder den Fängen seines psychiatrischen Betreuers entkommen" offenbart, dass der Schreiber zuviel Horrorfilme schaut, aber noch nie einen eigenen Blick in eine wirkliche existierende psychiatrische Einrichtung getan hat.


sehr giftig
sehr giftig!


Während verschiedener Kongresse und Versammlungen - zum Beispiel der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde - sei dann den Teilnehmern eine positive Einstellung zur Trinkwasserfluoridierung regelrecht eingetrichtert worden. Irgendwann wagten nicht einmal mehr die Hochschullehrer kritische Äußerungen bezüglich einer breit angelegten Massenfluoridierung anzubringen.
Blinder Glaube statt gesundem Misstrauen

--- Dass Hochschullehrer blind sein können und richtig nicht von falsch auseinander halten können, bestätige ich hier ausdrücklich. Besonders die zahnmedizinischen sind dafür anfällig. Wer sich aber in der Öffentlichkeit hinstellt und behauptet, dass es für die Massenfluoridierung keine positiven Studien mit Menschen geben würde, der ist ein dreister Lügner.

Man stellte fest, dass viele Kinder trotz Fluorideinnahme mehr Karies bekamen als zuvor. Ja, sie hatten nicht selten mehr Karies als Kinder, die von Fluoriden verschont geblieben waren. Eine kieferorthopädische Behandlung war bei den fluoridierten Kindern viel häufiger nötig als bei den nicht fluoridierten Kindern.

--- Ich - Zahnarzt Joachim Wagner - sehe bei solchen Sätzen eindeutig die Grenze zwischen der freien Meinungsäußerung im Internet und der Verbreitung gefährlichen Aberglaubens in der Medizin als überschritten an. Es kann doch nicht sein, dass fachfremde Personen, die dazu noch nicht einmal mit Namen benannt werden, unter der Überschrift "Zentrum der Gesundheit" die Wahrheit einfach auf den Kopf stellen dürfen. Fluorid verhindert nach wie vor Karies und wer das Gegenteil behauptet, ist ein moralisches Schwein, dem die Lizenz zum Verbreiten des Unsinns entzogen gehört.

Die Rettung vor Fluorid

Wir sind all diesen Machenschaften nicht hilflos ausgeliefert. Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt jeden Handgriff erklären und werden Sie misstrauisch, wenn er Ihnen eine Flüssigkeit auf die Zähne oder Zahnhälse pinseln will, da es sich dann meistens um Fluorid-Gel oder Fluorid-Lack handelt. Zahncremes und Mundwässer ohne Fluorid (und ohne andere schädliche Zutaten) gibt es in Naturkostläden.

--- Wenn ich kann, führe ich bei meinen eigenen "Antifluor" Patienten gerne eine fotografische Darstellung ihrer Kariesschäden durch. Alle - ausnahmslos alle - meiner Fluorid Verweigerer zeichnen sich durch katastrophale Kariesschäden im Gebiss aus. Das geht vom 5-jährigen, dem die Großmutter, die ihn verwahrt, die korrekte Zahnpasta mit Fluorid vorenthält, über die Ökofrau im mittleren Alter bis zu einer 70-Jährigen, die ich erst kürzlich wegen rasender Karies von festsitzend auf herausnehmbar umstellen mußte.


(Quelle: Kent-Depesche)

--- Mit einer derartigen Quellenangabe versteckt sich der (laut Impressum) Verantwortliche des Unsinns, Herr Heinz Boksberger aus Küsnacht, Schweiz hinter einer papierdünnen Fassade, um behaupten zu können, das stamme ja gar nicht von ihm.

Ende des Zitats

 

heinz_boksberger2. Der Schweizer Multiunternehmer Heinz Boksberger

Die Schweiz hält viel vom freien Unternehmertum und läßt deshalb die Gründer, Betreiber und Liquidierer ihrer Hundertausenden von Mini Aktiengesellschaften (AG) diese nach Herzenslust auf-  und wieder zumachen. So kommt es, dass Herr Heinz Boksberger laut www.moneyhouse.ch in der Rubrik "Neugründungen, Konkurse und Liquidationen" den aktuellen Eintrag erhält: Zitat "Heinz Boksberger hat in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn 22 Firmen (mit-)gegründet, mit 2 Firmen Konkurs angemeldet und 11 Firmen liquidiert." erhält. Dazu erfahren wir, dass er bei aktuell 47 Firmen (AG) die Unterschriftsvollmacht (= Vertretungs berechtigung) besitzt, hinzu kommen weitere 29 Firmen, die entweder nicht mehr existieren, oder die Vollmacht entzogen wurde.

Im Impressum von "zentrum-der-gesundheit" benutzt Herr Boksberger seine Neosmart Consulting AG, Blegistr. 5, CH-6340 Baar als Presseverantwortliche. Die Recherche der Neosmart Consulting ergibt, dass das Unternehmen 2003 als "Mind Team AG" in Zürich das Licht der Welt erblickte, 2007 die Umbenennung in "redG Ltd" erfolgte und 2009 der Zweck der AG neu formuliert wurde: Zitat "Handel mit Waren aller Art, insbesondere mit Konsumgütern sowie damit zusammenhängenden Dienstleistungen" Zitat Ende

Bereits 2010 wechselte die redG Ltd schon wieder den Namen auf Neosmart Consulting AG und nahm auch erneut eine Zweckumwidmung der AG vor: Zitat "Entwicklung und Betreuung von Internetplattformen, Vermietung von Internetshops sowie Beratung von Personen und Unternehmen, insbesondere in den Bereichen Gesundheit allgemein und alternativen Gesundheitsprodukten" Zitat Ende

Herrn Boksbergers berufliche Entwicklung zunächst als Motorrad und später Ladenbau Anbieter setzt sich jetzt angemessen fort mit Internet Geschäften im Schmuddelbereich der "alternativen" Gesundheits Beratung und Produkte.

weizengras3. Ein Blick auf das Verkaufsangebot reicht aus

Nicht ohne Absicht schließt die Fluorid Desinformation der Seite "zentrum-der-Gesundheit" mit den Worten:

Wir sind all diesen Machenschaften nicht hilflos ausgeliefert. Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt jeden Handgriff erklären und werden Sie misstrauisch, wenn er Ihnen eine Flüssigkeit auf die Zähne oder Zahnhälse pinseln will, da es sich dann meistens um Fluorid-Gel oder Fluorid-Lack handelt. Zahncremes und Mundwässer ohne Fluorid (und ohne andere schädliche Zutaten) gibt es in Naturkostläden.

Denn - wer hätte es gedacht - der Naturkostladen des "zentrums-der-gesundheit" ist nur einen Mausklick weit entfernt. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Interessant sind die Angebote des Ladens, z.B. getrocknetes und gemahlenes Weizengras im Sonderangebot für Euro 132,70 pro Kilo. Da wird sich der Bauer aber freuen, dass man aus seinem Kuhstreu deutlich mehr Gold herauskitzeln kann.

 


Ein Blogger hat sich bereits dieses zweifelhaften Internet Angebotes angenommen, lesen Sie hier: "Nicht nur Vollwertskandale"

Die neuesten Forumbeiträge

  • Takko's Avatar
    Guten Abend allerseits, ich wollte fragen wer Erfahrungen mit speziellen Sprechstunden zu Chronischem Kiefer- und Gesichtsschmerz hat? Welche Untersuchungen wurden gemacht und wie gut war der Behandlungserfolg? Ich selbst darf noch gute 3...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Takko, ja, bin ich. Was sagen die Ärzte denn sonst? Viele Grüße Gregor
  • Takko's Avatar
    Hallo Gregor, darf ich fragen, ob du Zahnarzt bist? Ich habe mit ähnlichen Antworten gerechnet. Wenn jetzt ein Mediziner das einmal so ehrlich sagen würde, wäre ich sehr beruhigt B) Danke auch an Julia. VG Takko
  • Gregor's Avatar
    Dürfte nicht möglich sein, da die gesetzlichen Krankenkassen nur zur ausreichend und zweckmäßigen Versorgung verpflichtet sind. Für ein DVT gibt es eine solche Indikation - wenn man ehrlich ist - nicht. Daher reine Kulanz der Krankenkasse...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Zauberschnecke, was ist heute rausgekommen? Einstichstellen können schon ein paar Tage Probleme machen, gerade Gaumen innen oder wenn man direkt ins Zahnfleisch neben dem Zahn spritzt. Da müßte man aber zumindest merken, dass es...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Creature, Erfahrung habe ich mit Alternativen Zahnpasten leider nicht, aber auf Fluorid verzichten würde ich nicht. Denk man drüber nach, ob du vom Hausarzt mal ein Blutbild und Test auf diverse Krankheiten machen lässt, die das...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:05
    Bitte helft uns
    Hallo. Meine Tochter ist 3.5 Jahre alt. Wir haben am 30.10. einen OP Termin. Sie hat durch einen Sturz ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Pu100025.09.2014 17:24
    Arztbewertungen im Internet
    Die Bewertung des Zahnarztes, der verurteilt wurde, mir ein Schmerzensgeld von 6.000 € zu zahlen und ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute1041
Besuche gestern1130
Besuche Monat27473
Besuche Jahr411735
Seiten heute35502
Seiten Monat178945
Bots heute274