Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit "Gesundheitsprodukten"

Bewertung:  / 26
SchwachSuper 

Der Mensch will betrogen werden. Nicht anders ist die nackte Existenz der Internet Seiten des Schlags "zentrum-der-Gesundheit.de" zu erklären. Im Grunde sollte man als Konsument schon misstrauisch werden, wenn ein Kommerzladen - und dazu zählt dieses Internet Angebot auf jeden Fall - sich selbst als "Zentrum der Gesundheit" betitelt. Für diesen Titel gibt es nur zwei Erklärung oder Entschuldigungen: a) Man ist größenwahnsinnig, oder will b) die Deppen in der Internet Kundschaft anziehen. Ich neige zu b).

Hier sind die Gründe, warum ich mich wieder mal so glasklar aus dem Fenster lehne und ein zweifelhaftes Internet "Gesundheits" Angebot breitseits angreife:

  • 1. Was der Laden an faktischen Lügen hinsichtlich des chemischen Elements "Fluorid" auftischt, ist eine zahnmedizinische Frechheit erster Güte.
  • 2. Die dokumentierte Vergangenheit des Geschäftsführers, Herrn Heinz Boksberger, spricht gegen medizinische Seriosität.
  • 3. Ein Blick auf das Verkaufsangebot genügt

1. Auszüge aus den Lügengeschichten "Fluorid - Angriff auf die Volksgesundheit"

Fluoride

Fluorid ist nämlich einer der wichtigsten Bestandteile von weltweit 60 Psychopharmaka - und zwar deshalb, weil in den entsprechenden Kreisen längst bekannt ist, dass Fluorid langsam, aber unaufhaltsam den freien Willen des Menschen ausschalten.

--- Blödsinn. Olanzapin (Zyprexa) , Quetiapin (Seroquel), Risperidon (Risperdal) und Duloxetin (Cymbalta) - um nur die umsatzstärksten Medikamente zu nennen - enthalten kein einziges Fluor Atom!

Von Hoffman-La Roche beispielsweise gibt es einen Tranquilizer namens Rohypnol. Die Wirkung des Hauptwirkstoffes (ein Verwandter des Valiums) konnte nach Aussagen des Herstellers mit Hilfe einer Fluorisierung verzehnfacht werden. Das Mittel wirkt daraufhin "wunderbar" beruhigend und aktivitätshemmend. Allerdings führt die Einnahme von Rohypnol auch zu einem ziemlich niedrigen Blutdruck, zu Gedächtnisstörungen, Benommenheit und Verwirrung.

--- auch Unsinn. Flunitrazepam (= Rohypnol) wird auf dem Schwarzmarkt aktuell als Modedroge "Flunis"  hoch gehandelt. Wäre das mit dem Fluorid so einfach, wie sich der Schreiber die Chemie dabei vorstellt, dann würde es nur Valium und etwas Fluorid (aus Kochsalz z.B.)  brauchen und schon würden alle Junkie Träume wahr. Hier schreibt jemand, der offensichtlich nie direkten Kontakt mit den Mitteln hatte.

Fluorid ist ebenfalls einer der Hauptwirkstoffe so genannter Neuroleptika', die in der Psychiatrie zur Behandlung von Psychosen wie z. B. Angstzuständen eingesetzt werden. Hier ist die stark bewusstseinsdämpfende Wirkung der Fluoride äußerst willkommen! Der so behandelte Patient wird vielleicht nie wieder den Fängen seines psychiatrischen Betreuers entkommen.

--- An diesen 3 Sätzen hier hintereinander stimmt allenfalls die Rechtschreibung, der Inhalt ist nur als verheerend zu bezeichnen. Fluorid hat KEINE bewusstseinsdämpfende Wirkung. Und der Ausdruck "nie wieder den Fängen seines psychiatrischen Betreuers entkommen" offenbart, dass der Schreiber zuviel Horrorfilme schaut, aber noch nie einen eigenen Blick in eine wirkliche existierende psychiatrische Einrichtung getan hat.


sehr giftig
sehr giftig!


Während verschiedener Kongresse und Versammlungen - zum Beispiel der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde - sei dann den Teilnehmern eine positive Einstellung zur Trinkwasserfluoridierung regelrecht eingetrichtert worden. Irgendwann wagten nicht einmal mehr die Hochschullehrer kritische Äußerungen bezüglich einer breit angelegten Massenfluoridierung anzubringen.
Blinder Glaube statt gesundem Misstrauen

--- Dass Hochschullehrer blind sein können und richtig nicht von falsch auseinander halten können, bestätige ich hier ausdrücklich. Besonders die zahnmedizinischen sind dafür anfällig. Wer sich aber in der Öffentlichkeit hinstellt und behauptet, dass es für die Massenfluoridierung keine positiven Studien mit Menschen geben würde, der ist ein dreister Lügner.

Man stellte fest, dass viele Kinder trotz Fluorideinnahme mehr Karies bekamen als zuvor. Ja, sie hatten nicht selten mehr Karies als Kinder, die von Fluoriden verschont geblieben waren. Eine kieferorthopädische Behandlung war bei den fluoridierten Kindern viel häufiger nötig als bei den nicht fluoridierten Kindern.

--- Ich - Zahnarzt Joachim Wagner - sehe bei solchen Sätzen eindeutig die Grenze zwischen der freien Meinungsäußerung im Internet und der Verbreitung gefährlichen Aberglaubens in der Medizin als überschritten an. Es kann doch nicht sein, dass fachfremde Personen, die dazu noch nicht einmal mit Namen benannt werden, unter der Überschrift "Zentrum der Gesundheit" die Wahrheit einfach auf den Kopf stellen dürfen. Fluorid verhindert nach wie vor Karies und wer das Gegenteil behauptet, ist ein moralisches Schwein, dem die Lizenz zum Verbreiten des Unsinns entzogen gehört.

Die Rettung vor Fluorid

Wir sind all diesen Machenschaften nicht hilflos ausgeliefert. Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt jeden Handgriff erklären und werden Sie misstrauisch, wenn er Ihnen eine Flüssigkeit auf die Zähne oder Zahnhälse pinseln will, da es sich dann meistens um Fluorid-Gel oder Fluorid-Lack handelt. Zahncremes und Mundwässer ohne Fluorid (und ohne andere schädliche Zutaten) gibt es in Naturkostläden.

--- Wenn ich kann, führe ich bei meinen eigenen "Antifluor" Patienten gerne eine fotografische Darstellung ihrer Kariesschäden durch. Alle - ausnahmslos alle - meiner Fluorid Verweigerer zeichnen sich durch katastrophale Kariesschäden im Gebiss aus. Das geht vom 5-jährigen, dem die Großmutter, die ihn verwahrt, die korrekte Zahnpasta mit Fluorid vorenthält, über die Ökofrau im mittleren Alter bis zu einer 70-Jährigen, die ich erst kürzlich wegen rasender Karies von festsitzend auf herausnehmbar umstellen mußte.


(Quelle: Kent-Depesche)

--- Mit einer derartigen Quellenangabe versteckt sich der (laut Impressum) Verantwortliche des Unsinns, Herr Heinz Boksberger aus Küsnacht, Schweiz hinter einer papierdünnen Fassade, um behaupten zu können, das stamme ja gar nicht von ihm.

Ende des Zitats

 

heinz_boksberger2. Der Schweizer Multiunternehmer Heinz Boksberger

Die Schweiz hält viel vom freien Unternehmertum und läßt deshalb die Gründer, Betreiber und Liquidierer ihrer Hundertausenden von Mini Aktiengesellschaften (AG) diese nach Herzenslust auf-  und wieder zumachen. So kommt es, dass Herr Heinz Boksberger laut www.moneyhouse.ch in der Rubrik "Neugründungen, Konkurse und Liquidationen" den aktuellen Eintrag erhält: Zitat "Heinz Boksberger hat in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn 22 Firmen (mit-)gegründet, mit 2 Firmen Konkurs angemeldet und 11 Firmen liquidiert." erhält. Dazu erfahren wir, dass er bei aktuell 47 Firmen (AG) die Unterschriftsvollmacht (= Vertretungs berechtigung) besitzt, hinzu kommen weitere 29 Firmen, die entweder nicht mehr existieren, oder die Vollmacht entzogen wurde.

Im Impressum von "zentrum-der-gesundheit" benutzt Herr Boksberger seine Neosmart Consulting AG, Blegistr. 5, CH-6340 Baar als Presseverantwortliche. Die Recherche der Neosmart Consulting ergibt, dass das Unternehmen 2003 als "Mind Team AG" in Zürich das Licht der Welt erblickte, 2007 die Umbenennung in "redG Ltd" erfolgte und 2009 der Zweck der AG neu formuliert wurde: Zitat "Handel mit Waren aller Art, insbesondere mit Konsumgütern sowie damit zusammenhängenden Dienstleistungen" Zitat Ende

Bereits 2010 wechselte die redG Ltd schon wieder den Namen auf Neosmart Consulting AG und nahm auch erneut eine Zweckumwidmung der AG vor: Zitat "Entwicklung und Betreuung von Internetplattformen, Vermietung von Internetshops sowie Beratung von Personen und Unternehmen, insbesondere in den Bereichen Gesundheit allgemein und alternativen Gesundheitsprodukten" Zitat Ende

Herrn Boksbergers berufliche Entwicklung zunächst als Motorrad und später Ladenbau Anbieter setzt sich jetzt angemessen fort mit Internet Geschäften im Schmuddelbereich der "alternativen" Gesundheits Beratung und Produkte.

weizengras3. Ein Blick auf das Verkaufsangebot reicht aus

Nicht ohne Absicht schließt die Fluorid Desinformation der Seite "zentrum-der-Gesundheit" mit den Worten:

Wir sind all diesen Machenschaften nicht hilflos ausgeliefert. Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt jeden Handgriff erklären und werden Sie misstrauisch, wenn er Ihnen eine Flüssigkeit auf die Zähne oder Zahnhälse pinseln will, da es sich dann meistens um Fluorid-Gel oder Fluorid-Lack handelt. Zahncremes und Mundwässer ohne Fluorid (und ohne andere schädliche Zutaten) gibt es in Naturkostläden.

Denn - wer hätte es gedacht - der Naturkostladen des "zentrums-der-gesundheit" ist nur einen Mausklick weit entfernt. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Interessant sind die Angebote des Ladens, z.B. getrocknetes und gemahlenes Weizengras im Sonderangebot für Euro 132,70 pro Kilo. Da wird sich der Bauer aber freuen, dass man aus seinem Kuhstreu deutlich mehr Gold herauskitzeln kann.

 


Ein Blogger hat sich bereits dieses zweifelhaften Internet Angebotes angenommen, lesen Sie hier: "Nicht nur Vollwertskandale"

Kommentare   

 
0#19RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit "Gesundheitsprodukten"Patient P.2014-06-29 09:51
Nun ja, viele Wege führen ans Ziel. Eine zuzahlungsfreie Füllung muss der Zahnarzt "Ruckzuck" verarbeiten, das darf nicht lange dauern, weil es von der Kasse kaum Geld gibt. Wer es da bei Kunststoff mit Trockenlegung, Reinigung und Schichttechnik genauer nimmt, der hat auch ein Recht auf Zuzahlung.
Und was glauben sie, welche Füllung hält länger ?

Ob Zahnpasta mit oder ohne Fluorid oder gar keine Zahnpasta...viele Wege führen ans Ziel.
Zitieren
 
 
0#18Ihr Artikel ist mind. genauso schlecht - wenn nicht noch schlechter - als der vom ZdG.Koehler2014-06-29 08:55
Vorher hat der Zahnarzt mir noch 3 Füllungen verkauft als ich dort war, zusammen 150 €. Ohne mich darauf hinzuweisen, das die Krankenkasse auch gratis Kunststoff Füllungen bereitstellt (was mir ein anderer Zahnarzt zu der Zeit gesagt hat). Und ich verwende seit ~3 Jahren überhaupt keine Zahncreme mehr. Ich putze meine Zähne mit Wasser. Die 2.5 Jahre vorher auch keine Fluoridzahncreme.

Kennen Sie eigentlich die Bücher von Weston Price ?

Diese 3 Punkte reichen mir schon völlig, damit ich Ihren Artikel überhaupt nicht weiter ernst nehmen kann.

Zahnarzt hin oder her. Sie verbreiten persönliche Ansichten und Falschinformationen.

Gruß, Thomas.
Zitieren
 
 
0#17Ihr Artikel ist mind. genauso schlecht - wenn nicht noch schlechter - als der vom ZdG.Koehler2014-06-29 08:54
de.wikipedia.org/.../...

Was ist das "F" in der Strukturformel ? Sie schreiben ja, das in Risperdal beispielsweise kein Fluor enthalten sein würde.

Weiter schreiben Sie: "3. Ein Blick auf das Verkaufsangebot genügt." Den Punkt habe ich jetzt mal hinzugefügt, weil der oben fehlt. Ich wusste bisher gar nicht, das Zahnärzte ehrenamtlich arbeiten ? Woher beziehen Sie denn ihr Geld ?

Sie schreiben weiterhin: "Alle - ausnahmslos alle - meiner Fluorid Verweigerer zeichnen sich durch katastrophale Kariesschäden im Gebiss aus." ... Ich habe mit überwiegender Rohkosternährung bei weitgehender Meidung von verarbeiteten & zahnschädlichen Produkten der Lebensmittelindustrie seit 5 1/2 Jahren keinerlei Zahnprobleme mehr.

... Da Kommentar zu lang, folgt ein weiterer.
Zitieren
 
 
0#16RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit "Gesundheitsprodukten"Mulder2014-02-24 12:38
@Sven für Xylitol gibt es nicht genügend große Studien auch ich benutze es würde aber jetzt nicht drauf wetten mom. ist ein Hype im Gange aber ich würde jetzt nicht alles auf Xylitol umstellen zumal es ziemlich teuer ist.

@santosha, hier wird Zentrum der Gesundheit deswegen kritisiert weil man sich auf dieser Seite gegen fast alles was die Wissenschaft herausfand oder weiß stellt, der Unterschied zwischen ZdG und der Wissenschaft ist der das die Wissenschaft mit dementsprechenden Studien aufzeigen kann, und hier nicht versucht Leuten Angst zu machen und dafür nutzloses Heu zu unverschämten Preisen zu verkaufen.

Gehen sie aufs land der Bauer verkauft ihnen den Kilo für 5 cent.

@Freemind, haben Sie einen glaubwürdigen Beweis?

@Hans wenn Sie soviel mehr Ahnung haben dann schreiben Sie was von Ihrer Ahnung
Zitieren
 
 
-1#15RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit "Gesundheitsprodukten"Mulder2014-02-24 12:14
@Master
etwas wirr was sie so erzählen, aber wenn ich das richtig verstanden habe, sie denken die Zahnpasta verursacht erst das Karies?
Klingt äußerst sinnvoll...

Wissen Sie ich hab ja nix gegen Verschwörungstheorien, und ich lass es mir einreden wenn man sagt man versucht einzelne Studien zu manipulieren, aber Fluorid ist wohl eins der meist untersuchten "Arzneien"...

Nicht böse sein bei x Studien über Zahnpasta bzw. Fluorid ist es nicht möglich alle zu bestechen im Auftrag der bösen Zahnärzte weil ja die von unseren Karies verdienen.

Na ja :) Sie müssen ja nicht Zähne putzen ist ja ihr Gebiss.
Zitieren
 
 
-2#14Part 2Master2014-02-20 19:14
omisch ebenfalls, dass man Karies nicht an besagten stellen bekommt, welche nur schwer zu reinigen sind (Schneidezähne). Diese konnten von mir (wie von vielen anderen) auch nur "unzureichend" geputzt werden. Karies bekam ich dort allerdings nie.

Gruß auch an Ute. Bin ebenfalls Zuschauer ihrer vielfältigen Videos. :-)
Zitieren
 
 
-1#13EkelhaftMaster2014-02-20 19:14
Seit ich Fluorid (=Chemie Abfall) weg lasse, bekomme ich keine Mundfäule mehr!

Karies hab ich seit dem auch nicht. Früher ständig! Bruder, welche nur oberflächlich die Zähne putze bekam kein Karies, aber anderer Bruder und ich (die es "gründlich" und extra lange) putzten jedoch schon/häufig! Dies wurde dann natürlich auf die "schleche Speichel" geschoben. Ich glaube nicht mal, dass es so etwas gibt. Mein Körper hat sich ganz einfach gegen äußere Angriffe (=Gifte) gewehrt und die Speichel ist wohl in eine Art "Reparatur Status" übergegangen. (Dem Körper geht es nämlich immer schlechter, wenn er zur Heilungsphase übergegangen ist, wem das noch nicht aufgefallen ist.)
Zitieren
 
 
0#12RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit "Gesundheitsprodukten"Jens Brenner2013-10-04 09:18
Es ist erschreckend, dass so viele Menschen auf Seiten wie "Zentrum der Gesundheit" reinfallen.
Allerdings ist es wirklich sehr schwer zu beurteilen, welches Medikament/ welche Maßnahme wirklich hilfreich bzw. kurierend ist bei einer Krankheit.
Ein erster Schritt so etwas zu beurteilen ist, nach wissenschaftlichen Quellen für eine Aussage zu suchen.
Aber nicht jede Studie hat ausreichende Aussagekraft. Auch bei Studien gibt es starke Qualitätsunterschiede, einen Publikations-Offset und lobbyistisch bedingte Verzerrungen.
Also auch immer auf den Autor einer Studie schauen, das Design der Studie beachten uvm.
Wenn man medizinisch nicht besonders versiert ist, so wie der Großteil der Menschen, ist das alles leider sehr schwierig und.
Zitieren
 
 
-1#11ChlorillaSqueezylein2013-08-14 21:31
Abgesehen von der Lüge mit dem Fluor verbreitet der Schweizer Pleitier auch Lügen über Chlorella. Und zwar hier www.zentrum-der-gesundheit.de/ .../ ließen aber in unzähligen Fällen im Labor nachweisen, dass keine einzige Schwermetall-Entgiftung durch Chlorella nachweisbar war. Chlorella besitzt keinerlei Entgiftungswirkung.." Siehe auch hier entgiftung-kompakt.de/.../...

LG
Zitieren
 
 
+2#10IndustriabfallFreemind2013-07-06 02:08
Dass Fluorid ein Industrieabfall ist, sollte evtl. auch mal erwähnt werden!

"Fluor ist in großen Mengen ein Abfallprodukt bei der Aluminiumherstellung, und als gefährliches Gift müßte es durch teure Sonderbehandlung umweltgerecht entsorgt werden. Durch den ständigen Bedarf der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie an Fluor wird die Großindustrie dieses gefährliche Zeug auf elegante Weise los und verdient sogar noch daran."

In diesem Sinne, putzt schön eure Zähnchen und lasst euch nichts aufschwatzen! :-)

MfG
Freemind

PS: Ich verwende "Forever Bright Toothgel" ohne Fluorid.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Die neuesten Forumbeiträge

  • Chef's Avatar
    Hallo Sabs, Sie schrieben: meine ganze Geschichte habe ich ja schon unter dem Thread "Zahnschmerzen gehen nicht weg" geschildert und ich war auch beim Neurologen, der eine Neuralgie festgestellt hat und mir Amitriptylin verschrieben hat. Bis...
  • Chef's Avatar
    Hallo Silke Sie schrieben: Meine Schmerz-Karriere beginnt vor knapp zwei Jahren nach einer Wurzelbehandlung. Meine Zahnärztin ist davon überzeugt, dass solche Schmerzen nur vom Zahn kommen können und macht 5 Mal eine Wurzelbehandlung; immer...
  • Kleinlein's Avatar
    Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort, lieber Herr Doktor Wagner! Sie haben mir sehr geholfen! Zu Ihrer Frage bezüglich der Schmerzstärke würde ich sagen, dass der Schmerz sich hauptsächlich zwischen *3-5* bewegt. In Ausnahmefällen...
  • orchidee's Avatar
    Hallo, habe im april den zahn 46 fuer eine vollkeramikkrone beschliffen bekommen. Vorher hatte er eine amalgam, dann lange Jahre eine kunststoffuellung. Der zahn ist vital. Leichten druck hatte ich hier ab und zu schon mal, aber nicht der rede...
  • Raven's Avatar
    Hallo Liebe Forengemeinde! Dienstag hatte ich starke Zahnschmerzen, ich ging zu meinem Zahnarzt, und er entdeckte sehr entzündetes Zahnfleisch zwischen den beiden hinteren Backenzähnen rechts. Er machte dort etwas Zahnstein weg, Salbe rein. Ich...
  • Dany's Avatar
    Sehr geehrter Herr Wagner, Ich versprach mich zurück zu melden. Mein Schmerztherapeut gab mir nicht das Gabamazepin mit dem Hinweis, dass es ein altes Medikament ist und vom Gabapentin abgelöst. Vom Amitriptylin bekomme ich einen Ruhepuls von...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

GTranslate

Besucher

Besuche heute981
Besuche gestern1242
Besuche Monat27384
Besuche Jahr195048
Seiten heute17611
Seiten Monat210874
Bots heute127