Daunderer kann nichts mehr

Bewertung:  / 27
SchwachSuper 

 

daunderer1Zitat aus der aktuellen Wikipedia zu Max Daunderer:

 

Während Daunderers frühere Veröffentlichungen in Fachzeitschriften akzeptiert wurden (bis ca. 1992) und einige seiner Bücher als Standardwerke der Toxikologie galten, ist seine heutige, auf den Kampf gegen sogenannte Umweltgifte und Amalgamfüllungen ausgerichtete Tätigkeit die eines Außenseiters mit geringer Unterstützung der Fachöffentlichkeit. Über den Atlas der Giftherde (mit Kernspin- und Röntgenbildern, die Daunderer zufolge Giftablagerungen zeigen sollen) rezensierte Thomas Zilker im Deutschen Ärzteblatt, dass „dieser vorwiegend radiologische Atlas von einem Autor verfaßt wurde, der offensichtlich keine ausreichende Kenntnis in der Neuroradiologie, Neuropathologie und in der Interpretation von Kernspinaufnahmen des Gehirns besitzt“. Es sei „unmöglich, den im Buch enthaltenen Unsinn im einzelnen zu widerlegen, da hierfür ein weiteres Buch mit doppeltem Umfang geschrieben werden müßte“.[9] Zu einem ähnlichen Urteil gelangte auch der Berliner Toxikologe Axel Hahn im Bundesgesundheitsblatt.[10]

Die von Daunderer eingesetzten Kaugummitests sind ungeeignet für diagnostische Zwecke. Kaugummitests lösen nur Legierungspartikel ab, die kaum resorbierbar sind.[11]DMPS, von ihm zur Diagnose und Behandlung der postulierten chronischen Quecksilbervergiftungen durch Amalgamfüllungen eingesetzt, ist nur zur kurzdauernden Therapie von akuten Quecksilbervergiftungenindiziert.[12][13]Gerhard Lehnertet al. schrieben mit Bezug auf Daunderer 1996: „Auch einzelne Ärzte und selbsternannte Experten tragen mit falschen Befundinterpretationen und zum Teil noch nicht einmal behördlich zugelassenen therapeutischen Maßnahmen [...] zu weiterer Verängstigung und Fixierung auf eine generell krankmachende Wirkung bestimmter Substanzen bei.“[14]

 

daunderer6Ende Zitat

Dem hinzuzufügen sind nur noch die neueste Unsinns Taten des ergrauten Kämpen im Dienst gegen den eingebildeten Angriff der Schwermetalle, der Zahnärzte und des Eiters auf die Menschheit. Falls Ihnen, liebe Leser, diese Aufzählung von Schwermetallen, Zahnärzten und Eiter hintereinander nicht direkt einleuchten sollte, darf ich Ihnen versichern, dass dies außer Daunderer und seiner Glaubensgemeinde sonst wohl niemand einleuchtet. Zahnmedizinern ganz sicher nicht.

 

daunderer2Exemplarisch greife ich (Joachim Wagner, Zahnarzt) ein "Hochleistungs" Edding Geschmiere des Meisters aus jüngerer Zeit heraus. In Bild 3 erblicken Sie die Übersicht: ein Gebiss mit mächtig vielen Kronen im Oberkiefer und 2 Brücken im Unterkiefer. Immerhin sind die Zähne 34 bis 44 (8 Stück) im UK in der Mitte dem zahnärztlichen Schleifer bisher entgangen und deshalb auch apikal (= an der Wurzelspitze) bisher astrein, also völlig gesund.

daunderer4_2Das hält den den Ex Doktor der inneren Medizin Max Daunderer nicht davon ab, ausgerechnet diesen kariesresistentesten aller Zähne "Eiter durch Wohngifte" anzudichten. Ist dieser Mensch noch bei Sinnen, der solch abstruse zahnmedizinische Behauptungen mit dickem Edding Stift auf Original Röntgenaufnahmen  aufträgt?

Am folgenden erkennen Sie, warum Daunderer und Röntgenbilder sich nicht vertragen:

1) Gibt die im Frontzahnbereich bekannt auflösungsschwache OPG Aufnahme nie und nimmer die radiografische Auflösung her, um solche weitgreifenden Diagnosen wie "Eiter durch Wohngifte" auch nur im Ansatz zu rechtfertigen

2) Kann ich mit viel gutem Willen an den Zähnen 17 und 16 (WSR Zähne) gerade noch das Argument "Restostitis nach WSR" (= Rest von Knochenentzündung) akzeptieren, aber doch nicht "Eiter durch Wohngifte". Wohngift hat mit Kiefer so viel zu tun, wie Daunderer mit qualifizierter Röntgendiagnose. Ich bin mir nicht zu schade, hier einen Verfolgungswahn in den Raum zu stellen.

3) Ohne jede zahnmedizinische Erfahrung - und jetzt kommt die Härte: ohne jemals den Patienten gesehen zu haben - durchkreuzt der Schreibtischtäter in München in diesem Röntgenbild mal eben 6 Zähne und bedeutet dem Patienten gegen 100 Euro im Umschlag damit, sich schnellstens von 6 seiner bleibenden Zähne zu trennen. Was viele seiner "Kunden" anschließend auch tun.

Kurzkommentar

Es ist notwendig, ihm das Handwerk zu legen.

Die neuesten Forumbeiträge

  • Randro's Avatar
    Oh danke, werde mich dann nochmal beraten lassen, aber noch etwas abwarten mit dem Ganzen, ein Bekannter meinte auch, dass die Knochenstruktur noch zu auffällig sei, bevor man los legt.
  • Gregor's Avatar
    Hallo Randro, wenn die Schleimhaut verwachsen ist, reicht das. Der benötigte Knoche für ein Implantat fehlt dann aber natürlich. Da müsste man per Sinus-Lift die Kieferhöhle auffüllen, wenn dort unbedingt eins benötigt wird. Dazu solltest...
  • Randro's Avatar
    Danke für die Antwort! Wie muss solch eine "Abdeckung" zur Kieferhöhle erfolgen? Mein Zahnarzt hatte damals wohl eine Tamponade eingelegt und alles sei zugewachsen, so dass man da nichts mehr machen müsse, sagt er. Muss da nun Knochen hin oder...
  • Gregor's Avatar
    Hallo Randro, an der Stelle, wo der 25 gesessen hat ist die Knochenlamelle zur Kieferhöhle unterbrochen. Möglicherweise besteht da eine Verbindung, die man decken müsste. Ein OPG alleine ist ohne Messkörper in der Regel nicht für...
  • Randro's Avatar
    P1080213.jpg Hallo, ist dieser zahnlose Kiefer verheilt? Lässt sich etwas im Oberkiefer Bereich 25-27 erkennen (Durchbruch Kieferhöhle) schlimm? Muss man da etwas machen oder lassen sich nun auch Implantate setzen?
  • Gregor's Avatar
    21 Jul 2015 19:37
    Hallo Petra, schön, dass du noch lebst :D Das mit der Lücke kann sein, dass sie dann nicht tragbar ist, das kann ich halt nicht abschätzen. Genaugenommen sieht man nur die Knochenauflösung durch die Entzündung, aber je nach Patient sag ich...
Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Frau I.14.03.2015 11:21
    Jameda
    Genau meine Erfahrung! Ich bin 1000 km zum eine Scheinarzt gefahren aufgrund der gefälschte ...
     
  • Grundsatzartikel: Was bedeutet "Neuropathie" des Trigeminus

    Roma06.02.2015 17:02
    Dauerschmerz
    Falls kostenlos bitte ich um einen Rat. Ich leide seit 2 Jahren an enem Dauerzahnschmer zen am ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute53
Besuche gestern544
Besuche Monat1112
Besuche Jahr189943
Seiten heute9092
Seiten Monat23920
Bots heute62