Füllungsexperimente mit Affen - die Ergebnisse

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Der Respekt vor der Opferung unserer nahen Verwandten für die Austestung von Füllungsmaterialien gebietet es, die Ergebnisse dieser Studien ernsthaft zur Kenntnis zu nehmen:

Murray PE, Hafez AA, Smith AJ, Cox CF
.Department of Oral Biology, The University of Birmingham, School of Dentistry, St Chad's Queensway, UK. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielsetzung: viele Zahnreparaturmaterialien sollen laut Hersteller die Abdichtung der Löcher gegen Bakterien möglich machen. Allerdings sind Vergleichstest im lebenden Organismus selten zu finden. Hier sollen 9 verschiedene Materialien getestet werden.

Methoden: 279 standardisierte Zahnhalslöcher wurden in die Aussenwand von Affenzähnen gebohrt. Diese wurden anschließend mit diesen Materialien gefüllt:

  1. Zinc oxide eugenol(ZnOE),
  2. Calcium hydroxide [Ca(OH)(2)],
  3. zinc phosphate (ZP),
  4. Resin-modified glass ionomer (RMGI),
  5. Composite resin (CR),
  6. Bonded amalgam (BA),
  7. Gutta-percha (GP),
  8. Compomer and
  9. Silicate.

Je ein Drittel der Tiere wurde nach einer kurzen, einer mittleren und einer langen Beobachtungszeit getötet, und die Zähne für eine mikroskopische Untersuchung aufbereitet. Der Zustand der Pulpa (Zahnnerv) wurde entsprechend der ADA (American Dental Association) Standards beurteilt. Bakterien wurden durch McKay Anfärbung sichtbar gemacht.

Ergebnis: Die Entzündung der Pulpa ist sehr eng mit der bakteriellen Undichtigkeit der Materialien verknüpft(p < or =0.0001). Die Materialien haben signifikant unterschiedliche Fähigkeit, eine Bakterieninvasion zu stoppen (p < or =0.0001). Hier ist die Rangordnung vom besten bis zum schlechtesten Material:RMGI(100%), BA (88%), ZnOE (86%), CR (80%), GP (64%), Ca(OH)(2) (58%), compomer (42%), silicate (36%) and ZP (0%).

Schlussfolgerung: In Hinblick auf den Entzündungszustand des Zahnnerv ist das beste Material RMGI = Kunststoff modifizierter Glasionomer Zementund als zweitbestes Amalgam, Silikat- und Phosphatzement das schlechteste.PMID: 12098576 [PubMed - indexed for MEDLINE]

Kommentar: wir haben als Zahnärzte die Pflicht, diese Reihenfolge der Materialien in die praktische Arbeit und vor allem in die Beratung unserer Patienten einfliessen zu lassen. Weitere wichtige Erkenntnis: Komposite liegt auf Platz 4, Amalgam auf 2.

Die neuesten Forumbeiträge

Powered by nZambi!

Neueste Kommentare

  • Warnung vor Jameda

    Frau I.14.03.2015 11:21
    Jameda
    Genau meine Erfahrung! Ich bin 1000 km zum eine Scheinarzt gefahren aufgrund der gefälschte ...
     
  • Grundsatzartikel: Was bedeutet "Neuropathie" des Trigeminus

    Roma06.02.2015 17:02
    Dauerschmerz
    Falls kostenlos bitte ich um einen Rat. Ich leide seit 2 Jahren an enem Dauerzahnschmer zen am ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:35
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Warnung vor Jameda

    Wolfgang Steffens26.11.2014 20:34
    Jameda ist (fast) wertlos
    Bei einer Durchschnittsbe wertung von rund 1,2 wird wohl jedem Patienten klar sein, daß jameda eher ein ...
     
  • Vollnarkose für Milchzähne ?

    Sylvia22.10.2014 14:16
    Bitte helft uns
    --------------- --------------- --------------- ------------- Ich habe am 30.10. Vollnarkose Termin bei ...

GTranslate

Besucher

Besuche heute152
Besuche gestern509
Besuche Monat2582
Besuche Jahr171378
Seiten heute13120
Seiten Monat29968
Bots heute85