Biss der Woche 7

Bewerte diesen Beitrag

Lesen Sie auch die ARtikel  Die Beinlängen Differenzler sektieren kräftig weiter  und  Biss spezial 10 und ein Kunststoff Opfer

 

Der Biss der Woche erschließt sich komplett aus den Bildern. Darum erspare ich Ihnen – meinen Lesern – die Bildbeschreibung. Aber dieser Hinweis darf natürlich nicht fehlen: die jetzt  55 jährigen Patientin ärgert sich seit ihrem 10. Lebensjahres über den Biss, aber nicht so, wie die Zahnmediziner denken. Der Biss stört sie optisch derart, dass sie sich angewöhnt hat, die Zähne grundsätzlich nicht zu schließen, sondern ca. 4 mm ! vorher zu stoppen, weil dann von vorne der Eindruck eines Normalbisses entsteht. Trotz dieser Angewohnheit gab es laut ihrer Angabe nie Schmerzen im Kiefergelenk bzw. in der Gegend um diese „kompliziertesten aller menschlichen Gelenke“.

Kommentar: Unter dem Titel „Biss der Woche“  sehen Sie hier ausgewählte Patientenfälle aus meinem Sprengel. Kein einziger Krummbiss ist bisher darunter gewesen, der die berüchtigten „CMD“ Kriterien auch nur einigermaßen erfüllt hätte, also kiefergelenkskrank danieder liegt. Ich frage mich auch schon immer, warum wohl die vielen Lehrbuchfälle mit den dicken Kiefergelenksbeschwerden durch Krummbiss gerade um meine Praxis einen solchen großen Bogen machen? Wahrscheinlich wissen sie, dass in Leverkusen in der Hardenbergst. 56 das große schwarze Loch alle derartigen Patienten verschluckt, um die Statistik der Praxis sauber zu halten.

 

sany0121.jpg
 sany0122_copy.jpg
 sany0123_copy.jpg

Kommentar verfassen