CMD Behandlung in Wirklichkeit

Bewerte diesen Beitrag

Lesen Sie auch die Artikel Manipulierte Patientenempfehlungen – auch beim DIR System  und  Schienen sind bei Myoarthropathien nichts nütze

 

Auf dem Bewertungsportal ?http://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-cmd-clinic ist die Mehrheit der Bewerter sich bei der CMD Clinik Hamburg einig: die Gesamtzufriedenheit tendiert Richtung unzufrieden. CMD Clinic Von 11 Bewertungen bringen 8 z.T. deutliche Kritik vor, während die letzten 3 Bewertungen im Widerspruch dazu die Klinik in den höchsten Tönen loben.

CMD Klinik Kritiker

Bild 2 zeigt ein Beispiel für eine kritische Patientenbewertung. Ein Patient (Felix 81) führt dabei aus: Hier wird mit den Patienten gutes Geld verdient!
Die Kostenvoranschläge entsprechen nicht dem, was später abgerechnet wird. Trotz schlimmer Schmerzen war man nicht bereit mir unmittelbar zu helfen. Hier wird nur nach einem Standardprogramm untersucht ohne auf den Patienten einzugehen. Jeder sonstige Zahnarzt hat mir bislang bestätigt, dass mein Biss sehr schlecht ist und zu den gesundheitlichen Problemen führt. Dies wurde aber gar nicht erst genau untersucht. Nach der CMD Erstuntersuchung, die eigentlich 400 Euro Kosten sollte und später 580 Euro gekostet hat, wurde mir mitgeteilt, dass erst noch einmal eine Untersuchung der genauen Bissverhältnisse -wer hätte das gedacht- im Wert von 500 Euro stattfinden müsste um das lange versprochene Behandlungskonzept anfertigen zu können! In dieser Klinik wird man meiner Meinung nach suksessive abgezockt! Geholfen wird einem dabei nicht! Ich kann vor einer Behandlung dort nur warnen!

 

Die Negativwertungen stammen aus dem Zeitbereich September 2008 bis Dezember 2009.

Bild 3 zeigt eine der Positivbewertungen, von denen die erste am 16.01.2010, die zweite am 22.01.2010 und die dritte vom 23.01.2010 stammt. Ausnahmslos bewerten alle 3 „Berichte“ die CMD Clinic insgesamt mit „sehr gut“ cmdclinic3, was zu allen anderen Bewertungen passt, wie die berühmte Faust auf das Auge. Abgerundet wird die delikate Geschichte durch einen weiteren Hinweis aus einem anderen Bewertungsportal, 

noch eine Bewertungwo ein Kassenpatient am 22.11.2009 ebenfalls seine Unzufriedenheit mit der Leistung der CMD Clinic kundtut.

 

Liest man sich nun noch die Einzelkritiken im Originaltext auf der oben angegebenen Internetseite durch,  bleibt selbst bei wohlwollender Betrachtung nur ein Schluss übrig: Hier stimmt etwas nicht innerhalb der Bewertungen. Entweder haben sich mißgünstige Menschen gemeine Dinge über die CMD Clinic zwischen September 2008 bis Dezember 2009 aus den Fingern gesogen, und die 3 Schlussberichte sind die reine Wahrheit, oder andersherum …

Tja. Wie dem auch sei; Zahnfilm DE vertritt sowieso seit Jahren folgende Meinung zur so genannten CMD Behandlung

  • CMD Behandlung und Theater liegen nicht weit auseinander, weil vorgegeben wird, dass ernste wissenschaftliche Zahnmedizin betrieben wird, tatsächlich aber „Zahnarzt Schauspiele“ nach Art des Hauses stattfinden. Diagnostik und Behandlung werden gehandhabt, wie des Doktors „Fortbildungsstand“ gerade gediehen ist, auch wenn es das exakte Gegenteil vom Kollegen neben an oder der Vorgehensweise vor ein paar Monaten darstellt. *)
  • die verlangten Gagen der Hauptdarsteller (Doctores) haben wenig mit den Leistungen zu tun, die sie  erbringen, sondern werden nach Werbeaufwand, Lage des Etablissements und Bekanntheit des Meisters/der Meisterin in der CMD Szene eingependelt.
  • Das CMD Theoriegebäude weist so eklatante Widersprüche**) in sich auf, dass es an ein Wunder grenzt, dass intelligente Menschen sich dessen überhaupt annehmen, ohne direkt den Bettel hinzuwerfen. Mit hohen Gagen sind aber viele der Hauptdarsteller in der Lage, solches zu verschmerzen.
  • Bei den täglichen Bauchlandungen in der Patientenbehandlung handelt es sich eben nicht um Ausnahmen von der Regel, sondern um die Regel: die CMD Theorie taugt nichts, warum sollte also dann die Behandlung zum Erfolg führen?
  • Die Sozialstruktur der Patienten ist ein direktes Abbild dieser illustren Gesellschaft: Niemand aus dem Präkariat gehört dazu, also keine Harz 4 Angehörigen, keine kleinen Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitslose etc., sondern nur  bessere Menschen. Daraus könnte man jetzt schlussfolgern, dass mehr Bildung und mehr zur Verfügung stehendes Einkommen zu mehr CMD führt, smile…

 

*) Dass Medizin sehr oft genau so stattfindet: komplett zufällig und rein willkürlich, kann nicht ernsthaft abgestritten werden. Wir sollten uns aber darüber im Klaren sein, dass diese Art Medizin veraltet und auf Dauer nicht mehr vertretbar ist.

**) Z.B.: Jede Funktionsanalyse zieht zu 99,99% sicher eine Schiene als Behandlungsmittel nach sich. Schienen, besonders solche, die 24 Stunden 7 Tage die Woche getragen werden sollen, sind aber alles andere als harmlose Behandlungsgeräte. Warum glauben alle CMD Behandler eigentlich, ausgerechnet ihre mehr oder weniger willkürlich gewählte Kunststoff Biss Situation mit der Schiene wäre wirklich besser, als die der Zähne auf ihre natürlichen Antagonisten (= Gegenbeissern) ? Diesen Behandlern ist oft nicht einmal klar, dass sie mit Einsetzen einer Schiene sofort eine kieferorthopädische Behandlung beginnen, die oft genug schwere unerwünschte Nebenwirkungen, wie z.B. das Öffnen des Bisses im Seitenzahnbereich hat.

10 Replies to “CMD Behandlung in Wirklichkeit”

  1. öffnung des bisses…
    mir fallen grad die augen aus dem kopf!!!

    ich HABE seit ca. 2007 eine öffnung des bisses + chronisch massive beschwerden vor allem muskulärer art (wirbelsäule UND kiefer), kontakt nur 6er und 7er, habe bereits seit 2005 knirscherschienen bekommen!

    behandlungen dagegen:
    – physiotherapie kiefer
    – physiotherapie rücken
    – div bissschienen (gummi OK beste wirkung, harte – ob UK oder OK – keine besserung bis verschlimmerung)
    – div andere fragwürdige ansätze

    fazit bis mitte jan 2010:
    keine besserung, vor allem durch schienen und physiotherapie (vor allem behandlung obere großflächige muskelpartien hws) verschlimmerung

    seit jan 2010:
    die beste linderung aller zeiten brachten nun
    – orthopädisches sitzkissen (vollzeit pc-arbeit)
    – 3 – in worten DREI – thaimassagen schwerpunkt rücken-schulter-nacken

    diese geschwächten beschwerden werden i.d. letzten wochen nochmal besser durch:
    – physiotherapie f. kiefer + rücken kombiniert – ausgelegt auf bei mir geschwächte untere feine muskelpartien HWS
    – kiefer- & hws-übungen für den alltag

    aber: die physiotherapeutin rät parallel zwecks erfolgssicherung zu einer „maschinell gestützten“ kiefervermessung/funktionsanalyse zwecks aufbissverhältnissen OK + UK

    während der zahnarzt daraufhin meint:
    vergessens diese überteuerten analysen, es gibt ne neue schiene.

    wobei ich seit ca herbst 09 überhaupt keine schiene mehr trage und die beschwerden sich dadurch nicht wirklich verschlimmert haben!

    jei – was soll mir das jetzt sagen?

    keine funktionsanalyse, keine schiene…

    …was dann?

    reine WS-stabilisation?

  2. RE: CMD Behandlung in Wirklichkeit
    Hallo, wie immer wird die Bewertung einer Einrichtung zum ganz persönlichem Argument eines Herrn Dr. Wagner, um Cmd-Behandler pauschal in die Ecke der Habgierigen zu stellen, die sich an den psychiatrischen Störungen ihrer Patienten eine goldene Nase verdienen. Auch ich habe die Klinik negativ bewertet. Meine weitreichenden iatrogen verursachten Funktionsstörungen und Cmd-Erkrankung wurden nicht durch Psychopharmaka, sondern durch eine langwierige Therapie durch einen anderen Behandler behoben.

  3. RE: CMD Behandlung in Wirklichkeit
    Ihre Art, wie Sie beispielsweise Klagen der Patienten, mit multisymptomatischen Beschwerden interpretieren, weist darauf hin, dass Sie selbst in irgendeiner Weise von neurologischen oder auch anderweitigen Problemen betroffen sind.Grundsätzlich scheint es für Sie aber auch problematisch, die eigenen Fehler einzuge-stehen, wie die auffällige Aversion gegen ein bestimmtes Patientenklientel zeigt.
    Sie mögen durchaus kein schlechter Zahnarzt sein, aber kein Neurologe oder Psychiater, wie Ihre „diagnostischen“ Feststellungen zeigen. Immererhin sind Sie hier nicht im Wirtshaus, sondern tragen den Patienten gegenüber Verantwortung.

  4. RE: CMD Behandlung in Wirklichkeit
    Beispielweise habe ich von Ihnen noch keinerlei differentialdiagnostische Hinweise gelesen. Vielleicht ist es Ihnen aber bekannt, dass viele systemische Erkrankungen auch von neurologischen, wie auch psychiatrischen Symptomen begleitet werden. Wenn Sie sich schon anmaßen pauschal zu urteilen, dann gehört meiner Meinung nach sehr viel mehr Tiefblick dazu. Grundsätzlich sind Depressionen für Betroffene leidvoll. Eine derartige Diagnose erfordert in jedem Falle eine vorausgehende Abklärung!

    Ertl Rosemarie

  5. RE: CMD Behandlung in Wirklichkeit
    Meine liebe Frau Ertl, wie gefallen Ihnen folgende Begriffe? 1) royal pain in the ass, 2) moron, 3) imbecile, 4) cretin, 5) dumbass, 6) plonker . Mir gefallen sie ausgezeichnet. Viele Grüße Joachim Wagner

  6. RE: CMD Behandlung in Wirklichkeit
    Mein lieber Herr Dr. Wagner, begleiten Sie etwa Ihren Namen mit diesen „netten“ Begrifflichkeiten,..ts..ts..ts. Lässt tief blicken,ich hätte aber ein bisschen mehr Niveau erwartet.Habe ich einen Nerv getroffen?
    Einen schönen Abend und viel Spass mit ass, moron….und Amineurin oder so, vielleicht auch Cipramil…Wir könnten uns vielleicht auch noch mit netten Begriffen austauschen. Kann ich sonst noch was für Sie tun? Übrigens: alle Begriffe entsprechen einem Idioten oder Blödmann, bitte mehr Abwechslung.

    Ertl Rosemarie

  7. och herr boooohrer…
    [b]guten aaabend meine damen und herren – heute sinkt für sie: das niveau.[/b] 😡

    es gibt absolute [b]CMD-gegner[/b] – wie sie einer sind – und absolute [b]CMD-junkies[/b], die jedem CMD andichten wollen.

    das ist jedoch wie so oft [b]reines schwarzweiss sehen[/b], dies lässt [b]keinen zwischenraum[/b] für evtl sinniges zwischen schwarz und weiss. ich bin von „haus aus“ generell und war bzgl. CMD lange zeit skeptisch, weil mir wenn meist die [b]CMD-junkies[/b] über den weg liefen.

    aber einen zusammenhang zwischen wirbelsäule und kiefergelenken/-muskulatur komplett zu leugnen, würde mir heute nicht mehr einfallen – denn ich spüre ihn tagtäglich am eigenen leib. halte ich mich am arbeitsplatz z.b. bescheiden, habe ich danach sowohl starke kiefer- als auch wirbelsäulenbeschwerden. halte ich mich gut, habe ich kaum beschwerden in beiden bereichen usw. usf..

    denn dazwischen gibt es menschen – ärzte, physiotherapeuten etc. – die statt groß CMD-vorträge (und die hand mindestens 3-stellig offen) zu halten, schlicht behandeln und beschwerden lindern – ganz ohne medikamente, ohne funktionsanalyse, ohne teure schiene.

    mir geht es wie ich oben schrieb seit jan2010 immer besser, ich kann wieder stressfreier denken + mich so auf meine arbeit konzentrieren, habe seit einer gefühlten ewigkeit keine beruhigungstablette (keinen psychopharmaka-böller!) mehr nehmen müssen.

    autogenes training sowie ein paar sitzungen verhaltenstherapie haben mich „gelehrt“, zu den körperlich bedingten verspannungen nicht auch noch durch die körperlichen beschwerden stressbedingte hinzukommen zu lassen bzw diese wieder abzubauen, denn vorhanden waren sie.

    außerdem wie ich oben schon schrieb:
    – orthopäd. sitzkissen
    – thaimassagen
    – physiotherapie für rücken und kiefer

    und hinzu eine wunderbar individuell angefertigte entlastende schiene, an der sich mein zahnarzt, wahres gold wert, verausgabt hat.

    der fachmännische blick von 2 zahnärzten in meinen mund zeigte nun, dass schlicht die weisheitszähne, die ja in meinem alter nicht mehr viele haben, bei mir aber nie beschwerden gemacht haben, höher rausgewachsen sind als die restlichen zähne – daher der offene biss und dadurch bedingt eine CMD als symptom, nicht aber als ursache.

  8. RE: CMD Behandlung in Wirklichkeit
    Ich kann nur eins dazu sagen: Die sogenannten CMD-Behandler interessieren sich mit Sicherheit nicht für das Wohl des Patienten, sondern vielmehr für dessen Geldbeutel. Das ist zumindest meine persönliche Erfahrung mit diesen Quacksalbern. Dem Patienten wird nur etwas angedreht und man gaukelt durch die „Vermessung“ mit Hilfe absurder Apparaturen eine Wissenschaftlichkeit vor, die aufgrund der invididuellen Anatomien der einzelnen Patienten schon von vorne herein zum Scheitern verurteilt ist. Bei mir endete die CMD-Behandlung schlicht damit, dass ich die Kieferschiene nicht mehr tragen wollte, nachdem meine Beschwerden nicht besser, sondern schlechter wurden. Es hatte danach ein paar Monate gedauert, bis sich meine Kieferregion von diesem sprichwörtlichen Krampf wieder erholt hatte. Am Ende stellte sich heraus, dass ein Problem mit einem Facettengelenk an der HWS die Symptome hervorrief. CDM-Behandler denken immer nur in eine Richtung und ignorieren so etwas. Denn Kieferschiene = Geld.

  9. RE: CMD Behandlung in Wirklichkeit
    Bewertungsergebnisse aus obiger Liste:

    – Ärzte und Pflegepersonal sind freundlich (2,0)

    – Aufklärung über Krankheit/Behandlung (6,0)
    – Vertrauensverhältnis (6,0) – auch hier: „setzen 6!“

    ….vielleicht findet man anderweitig zu einem günstigeren Tarif „freundliches Fachpersonal“ 😉

  10. RE: CMD Behandlung in Wirklichkeit
    Hallo Sven, zur hier genannten Einrichtung, siehe auch www. klinikbewertung.Fazit: Aufgesetzte Freundlichkeit alleine genügt nicht, denn diese kann Ausdruck einer zielgerichteten Ausbildung sein. Auch im zahnärztlichen Sektor ist der Pat. nicht vor unseriösen Behandlern gefeit.Wie man aber am Ende des besagten Beispiel sieht, kann der Schuss auch nach hinten losgehen!

    MfG Ertl

Kommentar verfassen