Auch diese WSR wird schiefgehen

Bewerte diesen Beitrag

Lesen Sie auch die Artikel  Neuropathisches Schmerzmodell  und  Nicht klopfempfindlich, aber 5 Sekunden später

 

Das Konzept von neuropathischen Schmerzen kann noch nicht bei allen berufstätigen Zahnmedizinern vorausgesetzt werden. Wie folgendes Beispiel zeigt:


hallo, vor 2 Monaten wurde bei meinem 27 ein entzündeter Nerv entfernt. Nach 2 Wochen sollte die angefangene Behandlung fortgeführt werden, dabei brach ein Stück eines Instruments ab, so dass ein Kanal nicht vollständig gereinigt werden konnte, weil mein ZA nicht daran vorbei kam. Das ganze Prozedere dauerte 6 Wochen – immer wieder Reinigungsversuche, aber keine Besserung der Schmerzen. Ich habe mich dann zu einer professionellen Endodontie-Behandlung entschlossen. Dieser Endo-Spezialist hat den letzten Kanal frei bekommen und die darunterliegende Entzuendung entfernt. Nach 9 Tagen wurde der Zahn gefüllt, obwohl nicht schmerzfrei, aber unter dem Mikroskop ok. Zwei Tage war der Schmerz auszuhalten, danach nicht mehr erträglich, jetzt nehme ich Penicillin, wenn es dann nicht besser wird, soll eine WSR vorgenommen werden. Die Entzuendung am Kieferknochen ist auf dem Röntgenbild aber nicht dramatisch. Vermutlich bin ich auch relativ schmerzempfindlich. Nach drei Tagen Penicillin ist der Schmerz heute das erste Mal wieder besser. Wie lange sollte man warten, bis man sich zu einer WSR entscheidet ? Darf das wirklich alles so lange dauern ? Nach zwei Monaten Schmerzen habe ich nicht mehr so viel Kraft. Ich würde mich über jeden hilfreichen Kommentar freuen.


Die Patientin hier (im Forum „NellyP“) hat ganz sicher ein über den konkreten Zahnbefund hinausgehendes Schmerzproblem. Das ist ohne Mühe aus den wenigen Sätzen herauszufinden. 2 Monate Schmerzen sind für einen Zahn eben nicht normal, völlig unabhängig von der konkreten Behandlung. So schlecht kann kein Zahnarzt sein …

Es bedarf keiner magischen Fähigkeiten, um den Ausgang einer jetzt angeschlossenen WSR vorherzusagen: neue stärkere Schmerzen, dann Entfernung des Zahns, dann weitere Schmerzen, dann? Diese für neuropathische Schmerzen absolut typische Fortsetzungsgeschichte sollte möglichst früh unterbrochen werden. Bevor weitere 3 Zähne den Bach runter gehen und / oder eine frustrane Schienentherapie angefangen wird. Hier hilft die Zange, das Skalpell und der Knochenfräser nicht weiter, sondern eine geduldige Schmerztherapie. Die wird sicher nicht sofort und sicher nicht durchschlagend wirken. Aber sie wird wirken, wenn man sich entsprechend engagiert.

One Reply to “Auch diese WSR wird schiefgehen”

Kommentar verfassen