Phantombiss : wenn die 5. Brücke nicht „passt“

Lesen Sie auch den Artikel Phantombiss mit Milnacipran behandelbar und Realitätsverlust kommt auch in der Zahnarztpraxis vor

 

 

Es gibt eine Untergruppe von Patienten innerhalb der TMD (in Deutschland noch CMD genannt), die nomadenhaft von einem Zahnarzt zum nächsten ziehen, um eine „Bisskorrektur“ vornehmen zu lassen. Ihr unangenehmes Kaugefühl ist gekennzeichnet durch unangenehme Impulse, die hauptsächlich von zahnärztlich bearbeiteten Gebißteilen ausgehen, also Kronen, Prothesen etc. in denen aber keine klinischen Abnormalitäten zu erkennen sind. Trotz wiederholter Mißerfolge von zahnärztlichen Eingriffen bleiben die Leidenden dabei, Korrekturen an ihrem Biss zu suchen durch eine endlose Abfolge von Zahnmedizinern. Die Ursache/Entstehung des Phantombisses ist unbekannt, aber einige ordnen das Syndrome in die psychosomatischen Störungen ein.

Sie erhalten hier unten wieder nur eine Nummer und ein Datum. Dahinter verbirgt sich ein selbstgeschilderter Patientenfall in irgendeinem entsprechendem Forum. Dort werden Sie hingeleitet.

 

Angststörung verändert Wahrnehmung 1) 01.11.2007  ,     2) 12.12.20093)  12.11.2010 4) 15.12.20105)  16. 12 2010 ,  6)  31. 12 2010

Kommentar verfassen