Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“

Bewerte diesen Beitrag

Der Mensch will betrogen werden. Nicht anders ist die nackte Existenz der Internet Seiten des Schlags „zentrum-der-Gesundheit.de“ zu erklären. Im Grunde sollte man als Konsument schon misstrauisch werden, wenn ein Kommerzladen – und dazu zählt dieses Internet Angebot auf jeden Fall – sich selbst als „Zentrum der Gesundheit“ betitelt. Für diesen Titel gibt es nur zwei Erklärung oder Entschuldigungen: a) Man ist größenwahnsinnig, oder will b) die Deppen in der Internet Kundschaft anziehen. Ich neige zu b).

Hier sind die Gründe, warum ich mich wieder mal so glasklar aus dem Fenster lehne und ein zweifelhaftes Internet „Gesundheits“ Angebot breitseits angreife:

  • 1. Was der Laden an faktischen Lügen hinsichtlich des chemischen Elements „Fluorid“ auftischt, ist eine zahnmedizinische Frechheit erster Güte.
  • 2. Die dokumentierte Vergangenheit des Geschäftsführers, Herrn Heinz Boksberger, spricht gegen medizinische Seriosität.
  • 3. Ein Blick auf das Verkaufsangebot genügt

1. Auszüge aus den Lügengeschichten „Fluorid – Angriff auf die Volksgesundheit“

Fluoride

Fluorid ist nämlich einer der wichtigsten Bestandteile von weltweit 60 Psychopharmaka – und zwar deshalb, weil in den entsprechenden Kreisen längst bekannt ist, dass Fluorid langsam, aber unaufhaltsam den freien Willen des Menschen ausschalten.

— Blödsinn. Olanzapin (Zyprexa) , Quetiapin (Seroquel), Risperidon (Risperdal) und Duloxetin (Cymbalta) – um nur die umsatzstärksten Medikamente zu nennen – enthalten kein einziges Fluor Atom!

Von Hoffman-La Roche beispielsweise gibt es einen Tranquilizer namens Rohypnol. Die Wirkung des Hauptwirkstoffes (ein Verwandter des Valiums) konnte nach Aussagen des Herstellers mit Hilfe einer Fluorisierung verzehnfacht werden. Das Mittel wirkt daraufhin „wunderbar“ beruhigend und aktivitätshemmend. Allerdings führt die Einnahme von Rohypnol auch zu einem ziemlich niedrigen Blutdruck, zu Gedächtnisstörungen, Benommenheit und Verwirrung.

— auch Unsinn. Flunitrazepam (= Rohypnol) wird auf dem Schwarzmarkt aktuell als Modedroge „Flunis“  hoch gehandelt. Wäre das mit dem Fluorid so einfach, wie sich der Schreiber die Chemie dabei vorstellt, dann würde es nur Valium und etwas Fluorid (aus Kochsalz z.B.)  brauchen und schon würden alle Junkie Träume wahr. Hier schreibt jemand, der offensichtlich nie direkten Kontakt mit den Mitteln hatte.

Fluorid ist ebenfalls einer der Hauptwirkstoffe so genannter Neuroleptika‘, die in der Psychiatrie zur Behandlung von Psychosen wie z. B. Angstzuständen eingesetzt werden. Hier ist die stark bewusstseinsdämpfende Wirkung der Fluoride äußerst willkommen! Der so behandelte Patient wird vielleicht nie wieder den Fängen seines psychiatrischen Betreuers entkommen.

— An diesen 3 Sätzen hier hintereinander stimmt allenfalls die Rechtschreibung, der Inhalt ist nur als verheerend zu bezeichnen. Fluorid hat KEINE bewusstseinsdämpfende Wirkung. Und der Ausdruck „nie wieder den Fängen seines psychiatrischen Betreuers entkommen“ offenbart, dass der Schreiber zuviel Horrorfilme schaut, aber noch nie einen eigenen Blick in eine wirkliche existierende psychiatrische Einrichtung getan hat.

sehr giftig
sehr giftig!

Während verschiedener Kongresse und Versammlungen – zum Beispiel der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde – sei dann den Teilnehmern eine positive Einstellung zur Trinkwasserfluoridierung regelrecht eingetrichtert worden. Irgendwann wagten nicht einmal mehr die Hochschullehrer kritische Äußerungen bezüglich einer breit angelegten Massenfluoridierung anzubringen.
Blinder Glaube statt gesundem Misstrauen

— Dass Hochschullehrer blind sein können und richtig nicht von falsch auseinander halten können, bestätige ich hier ausdrücklich. Besonders die zahnmedizinischen sind dafür anfällig. Wer sich aber in der Öffentlichkeit hinstellt und behauptet, dass es für die Massenfluoridierung keine positiven Studien mit Menschen geben würde, der ist ein dreister Lügner.

Man stellte fest, dass viele Kinder trotz Fluorideinnahme mehr Karies bekamen als zuvor. Ja, sie hatten nicht selten mehr Karies als Kinder, die von Fluoriden verschont geblieben waren. Eine kieferorthopädische Behandlung war bei den fluoridierten Kindern viel häufiger nötig als bei den nicht fluoridierten Kindern.

— Ich – Zahnarzt Joachim Wagner – sehe bei solchen Sätzen eindeutig die Grenze zwischen der freien Meinungsäußerung im Internet und der Verbreitung gefährlichen Aberglaubens in der Medizin als überschritten an. Es kann doch nicht sein, dass fachfremde Personen, die dazu noch nicht einmal mit Namen benannt werden, unter der Überschrift „Zentrum der Gesundheit“ die Wahrheit einfach auf den Kopf stellen dürfen. Fluorid verhindert nach wie vor Karies und wer das Gegenteil behauptet, ist ein moralisches Schwein, dem die Lizenz zum Verbreiten des Unsinns entzogen gehört.

Die Rettung vor Fluorid

Wir sind all diesen Machenschaften nicht hilflos ausgeliefert. Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt jeden Handgriff erklären und werden Sie misstrauisch, wenn er Ihnen eine Flüssigkeit auf die Zähne oder Zahnhälse pinseln will, da es sich dann meistens um Fluorid-Gel oder Fluorid-Lack handelt. Zahncremes und Mundwässer ohne Fluorid (und ohne andere schädliche Zutaten) gibt es in Naturkostläden.

— Wenn ich kann, führe ich bei meinen eigenen „Antifluor“ Patienten gerne eine fotografische Darstellung ihrer Kariesschäden durch. Alle – ausnahmslos alle – meiner Fluorid Verweigerer zeichnen sich durch katastrophale Kariesschäden im Gebiss aus. Das geht vom 5-jährigen, dem die Großmutter, die ihn verwahrt, die korrekte Zahnpasta mit Fluorid vorenthält, über die Ökofrau im mittleren Alter bis zu einer 70-Jährigen, die ich erst kürzlich wegen rasender Karies von festsitzend auf herausnehmbar umstellen mußte.

(Quelle: Kent-Depesche)

— Mit einer derartigen Quellenangabe versteckt sich der (laut Impressum) Verantwortliche des Unsinns, Herr Heinz Boksberger aus Küsnacht, Schweiz hinter einer papierdünnen Fassade, um behaupten zu können, das stamme ja gar nicht von ihm.

Ende des Zitats

 

heinz_boksberger2. Der Schweizer Multiunternehmer Heinz Boksberger

Die Schweiz hält viel vom freien Unternehmertum und läßt deshalb die Gründer, Betreiber und Liquidierer ihrer Hundertausenden von Mini Aktiengesellschaften (AG) diese nach Herzenslust auf-  und wieder zumachen. So kommt es, dass Herr Heinz Boksberger laut www.moneyhouse.ch in der Rubrik „Neugründungen, Konkurse und Liquidationen“ den aktuellen Eintrag erhält: Zitat „Heinz Boksberger hat in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn 22 Firmen (mit-)gegründet, mit 2 Firmen Konkurs angemeldet und 11 Firmen liquidiert.“ erhält. Dazu erfahren wir, dass er bei aktuell 47 Firmen (AG) die Unterschriftsvollmacht (= Vertretungs berechtigung) besitzt, hinzu kommen weitere 29 Firmen, die entweder nicht mehr existieren, oder die Vollmacht entzogen wurde.

Im Impressum von „zentrum-der-gesundheit“ benutzt Herr Boksberger seine Neosmart Consulting AG, Blegistr. 5, CH-6340 Baar als Presseverantwortliche. Die Recherche der Neosmart Consulting ergibt, dass das Unternehmen 2003 als „Mind Team AG“ in Zürich das Licht der Welt erblickte, 2007 die Umbenennung in „redG Ltd“ erfolgte und 2009 der Zweck der AG neu formuliert wurde: Zitat „Handel mit Waren aller Art, insbesondere mit Konsumgütern sowie damit zusammenhängenden Dienstleistungen“ Zitat Ende

Bereits 2010 wechselte die redG Ltd schon wieder den Namen auf Neosmart Consulting AG und nahm auch erneut eine Zweckumwidmung der AG vor: Zitat „Entwicklung und Betreuung von Internetplattformen, Vermietung von Internetshops sowie Beratung von Personen und Unternehmen, insbesondere in den Bereichen Gesundheit allgemein und alternativen Gesundheitsprodukten“ Zitat Ende

Herrn Boksbergers berufliche Entwicklung zunächst als Motorrad und später Ladenbau Anbieter setzt sich jetzt angemessen fort mit Internet Geschäften im Schmuddelbereich der „alternativen“ Gesundheits Beratung und Produkte.

weizengras3. Ein Blick auf das Verkaufsangebot reicht aus

Nicht ohne Absicht schließt die Fluorid Desinformation der Seite „zentrum-der-Gesundheit“ mit den Worten:

Wir sind all diesen Machenschaften nicht hilflos ausgeliefert. Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt jeden Handgriff erklären und werden Sie misstrauisch, wenn er Ihnen eine Flüssigkeit auf die Zähne oder Zahnhälse pinseln will, da es sich dann meistens um Fluorid-Gel oder Fluorid-Lack handelt. Zahncremes und Mundwässer ohne Fluorid (und ohne andere schädliche Zutaten) gibt es in Naturkostläden.

Denn – wer hätte es gedacht – der Naturkostladen des „zentrums-der-gesundheit“ ist nur einen Mausklick weit entfernt. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Interessant sind die Angebote des Ladens, z.B. getrocknetes und gemahlenes Weizengras im Sonderangebot für Euro 132,70 pro Kilo. Da wird sich der Bauer aber freuen, dass man aus seinem Kuhstreu deutlich mehr Gold herauskitzeln kann.

 


Ein Blogger hat sich bereits dieses zweifelhaften Internet Angebotes angenommen, lesen Sie hier: „Nicht nur Vollwertskandale

20 Replies to “Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“”

  1. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    Das Fluorid mag zur Härtung des Zahnschmelzes beitragen (merke ich selbst wenn ich Elmex gelee verwende). Aber ist es nicht viel wichtiger die Plaque effizient zu entfernen, die Zahnzwischenräume sauber zu halten, keine 2l Saftschorle o.Ä am Tag zu trinken und die Speicheldrüsen durch Kaugummi anzuheizen als das Fluorid in der Zahnpasta ? Was bringen mir 5 Minuten Fluorid Einwirkung wenn der Zahnschmelz täglich Stunden von Säuren attackiert wird ? Ich würde sagen wenig bis nichts.

  2. ktitzedent
    Sehr geehrter peters. ,
    kann Ihnen nur zustimmen, gruendliche Reinigung und keine (oder so wenig wie moeglich) sauerehaltige Getraenke sind sehr wichtig ! Das kann naemlich jeder selbst tun. Zusaetzliche Fluoride sind dann natuerlich bei hoeherem Kariesrisiko durchaus noch sinnvoll und nuetzlich.

  3. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    Immer wieder erstaunlich, diese Unwissenheit. Gemein, wenn diese auch noch von Geschäftsleuten ausgenutzt wird.

    Ich staune immer wieder, dass die Aufklärungskampagnen und Zahnprophylaxe immer noch nicht so weit gediehen ist, dass jeder weiß, dass Karies eine
    ==>> Infektionskrankheit
    ist.

    Der bedeutendste kariogene Keim ist
    „Streptococcus mutans“.

    Mundhygiene ist das A und O.
    Und Xilitol wird von diesen Keimen aufgenommen. Da sie dieses Kohlehydrat aber nicht verstoffwechseln können, sterben sie ab. Karies wird dadurch zu 90% ausgelöscht. Siehe:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Karies

  4. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    Guten Morgen!

    Mir wurde von zwei (konventionellen) Zahnärzten die Zahnpasta Bio-Repair empfohlen, und wenn ich das richtig sehe, ist diese Zahnpasta auch fluoridfrei.

    Meiner eigenen Erfahrung nach ist die Ernährung wichtiger als alles andere. Wenn Fluorid die Zähne schonen soll, so erinnert mich das an Diabetiker, die ein Stück Torte essen und dann sagen: „Jetzt werfe ich mir meine Tablette ein.“ 🙂

    Vollwertler bekommen auch ohne Fluorid keinen Karies 🙂

    (Wobei ich nicht Herrn Boksberger verteidigen möchte, ich bin ja der zitierte Blogger.)

    Gruß
    Ute

  5. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    Geschäftemacher gibt es leider überall, man sollte sich nicht von Attributen „bio“, „ganzheitlich“, „wissenschaftlich“ etc. blenden lassen. Ob nun Fluorid irgendeine toxische Wirkung hat, oder nicht, kann ich so wieso nicht beurteilen, aber meiner eigenen Erfahrung folgen.

    Früher habe ich immer fluoridhaltige Zahnpasten benutzt und fleissig geputzt. Ich hatte trotzdem schon im jugendlichen Alter viel Karies 🙁 . Irgendwann habe ich versehentlich eine nicht-fluoridhaltige gekauft. Dies führte dazu, dass ich nicht mehr wie sonst einen sehr trockenen Mund hatte. Seitdem ohne Fluorid. Die Beobachtung einer Karieszunahme infolge des Weglassens von Fluorid kann ich bei mir nicht bestätigen, das deutliche Gegenteil war der Fall :-).

  6. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    Wer so blöd ist und auch auf dieser Seite das zB. Weizengras für 20 €/150 gr bestellt, ist selber schuld. Solche Menschen verdienen es auch nicht anders.

    Wenn ich ein Produkt nicht kenne oder mich dieses Produkt (bleiben wir beim Weizengras) einfach nur interessiert, schlage ich weitere Seiten dazu auf. Ich informiere mich also weiter und siehe da, unzählige Produkte wie das Weizengras sprießen einem ins Gesicht und man wird sofort fündig. Da gibt es also das Weizengras für 25 € das Kilo, 3,75 €/150 gr! Nehmen wir zB. den Media Markt. Dort besichtige ich einen Plasma TV. Der es eilig hat und zu faul ist, möglicherweise noch auf sein Geld nicht achtet, nimmt die Klotze gleich mit heim. Ein geduldiger, aufmerksamer und sparsamer Mensch, der nicht mit beiden Händen das Geld zum Fenster raus haut. Setzt sich für ein paar Minuten vor den PC und vergleicht Preise. Ich habe mit meinem Plasma TV eine Ersparnis von 600 € gehabt und mir wurde der Fernseher bis in Wohnzimmer gebracht.

  7. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    Über ein Thema, hier Fluor, kann jeder anderer Meinung sein – Sie haben Ihre, das Zentrum für Gesundheit hat seine. Das ist in einer Demokratie möglich.

    Und weil wir Individuen sind, wird für den einen Menschen Fluor vielleicht notwendig sein, während es einem anderen schadet. Keine Aussage kann für alle Menschen gelten.

    Sie stellen das Zentrum für Gesundheit als unglaubwürdig dar a) weil es anderer Meinung ist und b) weil es Geld verdienen möchte. Wie verwerflich! Natürlich müssen die auch Geld verdienen. Ärzte verlangen ja auch Geld.

    Nur stellt das Zentrum neben einem Shop auch kostenfrei umfangreiche und ganzheitliche Informationen zur Verfügung. Sie finden auf dieser Seite unzählige Artikel, die sich nicht auf Produkte beziehen oder nur ganz normale Kräuter beinhalten, die es entweder am Waldesrand oder für 2 EUR in jeder Apotheke gibt.

    Bei Schulmedizinern vermisse ich das!

    1. Erstens heisst es Fluorid…. weil Fluor ist schädlich, ausnahmslos für jeden, und zweitens betreibt das „Zentrum für Gesundheit“ keine Aufklärung sondern Lügen. Natürlich kann jeder seine Meinung haben, aber wo wissenschaftliche Beweise vorliegen, ist eine Meinung überflüssig.

      Susanne Hüppner

  8. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    Nun ja, kann ja verstehen, dass sie ihre Einnahmen (durch fluoridieren der Zähne und
    dem entsprechende Mittelchen) schützen wollen, aber es wurde sogar schon bewiesen, das Flourid Gesundheitsschädlich und sogar Krebserregend ist. Die Seite des Schweitzers ist bei weitem nicht die erste Seite, die sich damit beschäftigt. Auch meine Zahnärztin sagte mir, das Flourid nicht die Wirkung besäße, die die Industrie und die Ärzte und weiß machen wollen. Aber ist schon klar, man stellt die Leute öffentlich an den Lügenpranger um den eigentlichen Inhalt des Ganzen gekonnt zu relativieren…

  9. Fluoride und Karies
    … dass der kritische Autor und Zahnarzt Herr Wagner selbst nicht allzuviel Ahnung vom inkriminierten Gegenstand hat, zeigt schon seine Formulierung: >>> des chemischen Elements „Fluorid“

  10. Industriabfall
    Dass Fluorid ein Industrieabfall ist, sollte evtl. auch mal erwähnt werden!

    „Fluor ist in großen Mengen ein Abfallprodukt bei der Aluminiumherstellung, und als gefährliches Gift müßte es durch teure Sonderbehandlung umweltgerecht entsorgt werden. Durch den ständigen Bedarf der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie an Fluor wird die Großindustrie dieses gefährliche Zeug auf elegante Weise los und verdient sogar noch daran.“

    In diesem Sinne, putzt schön eure Zähnchen und lasst euch nichts aufschwatzen! 🙂

    MfG
    Freemind

    PS: Ich verwende „Forever Bright Toothgel“ ohne Fluorid.

  11. Chlorilla
    Abgesehen von der Lüge mit dem Fluor verbreitet der Schweizer Pleitier auch Lügen über Chlorella. Und zwar hier http://www.zentrum-der-gesundheit.de/chlorella-spirulina-entgiften-ia.html…„Verkäufer ließen aber in unzähligen Fällen im Labor nachweisen, dass keine einzige Schwermetall-Entgiftung durch Chlorella nachweisbar war. Chlorella besitzt keinerlei Entgiftungswirkung..“ Siehe auch hier http://www.entgiftung-kompakt.de/pdf/chlorella.pdf

    LG

  12. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    Es ist erschreckend, dass so viele Menschen auf Seiten wie „Zentrum der Gesundheit“ reinfallen.
    Allerdings ist es wirklich sehr schwer zu beurteilen, welches Medikament/ welche Maßnahme wirklich hilfreich bzw. kurierend ist bei einer Krankheit.
    Ein erster Schritt so etwas zu beurteilen ist, nach wissenschaftlichen Quellen für eine Aussage zu suchen.
    Aber nicht jede Studie hat ausreichende Aussagekraft. Auch bei Studien gibt es starke Qualitätsunterschiede, einen Publikations-Offset und lobbyistisch bedingte Verzerrungen.
    Also auch immer auf den Autor einer Studie schauen, das Design der Studie beachten uvm.
    Wenn man medizinisch nicht besonders versiert ist, so wie der Großteil der Menschen, ist das alles leider sehr schwierig und.

  13. Ekelhaft
    Seit ich Fluorid (=Chemie Abfall) weg lasse, bekomme ich keine Mundfäule mehr!

    Karies hab ich seit dem auch nicht. Früher ständig! Bruder, welche nur oberflächlich die Zähne putze bekam kein Karies, aber anderer Bruder und ich (die es „gründlich“ und extra lange) putzten jedoch schon/häufig! Dies wurde dann natürlich auf die „schleche Speichel“ geschoben. Ich glaube nicht mal, dass es so etwas gibt. Mein Körper hat sich ganz einfach gegen äußere Angriffe (=Gifte) gewehrt und die Speichel ist wohl in eine Art „Reparatur Status“ übergegangen. (Dem Körper geht es nämlich immer schlechter, wenn er zur Heilungsphase übergegangen ist, wem das noch nicht aufgefallen ist.)

  14. Part 2
    omisch ebenfalls, dass man Karies nicht an besagten stellen bekommt, welche nur schwer zu reinigen sind (Schneidezähne). Diese konnten von mir (wie von vielen anderen) auch nur „unzureichend“ geputzt werden. Karies bekam ich dort allerdings nie.

    Gruß auch an Ute. Bin ebenfalls Zuschauer ihrer vielfältigen Videos. 🙂

  15. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    @Master
    etwas wirr was sie so erzählen, aber wenn ich das richtig verstanden habe, sie denken die Zahnpasta verursacht erst das Karies?
    Klingt äußerst sinnvoll…

    Wissen Sie ich hab ja nix gegen Verschwörungstheorien, und ich lass es mir einreden wenn man sagt man versucht einzelne Studien zu manipulieren, aber Fluorid ist wohl eins der meist untersuchten „Arzneien“…

    Nicht böse sein bei x Studien über Zahnpasta bzw. Fluorid ist es nicht möglich alle zu bestechen im Auftrag der bösen Zahnärzte weil ja die von unseren Karies verdienen.

    Na ja 🙂 Sie müssen ja nicht Zähne putzen ist ja ihr Gebiss.

  16. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    @Sven für Xylitol gibt es nicht genügend große Studien auch ich benutze es würde aber jetzt nicht drauf wetten mom. ist ein Hype im Gange aber ich würde jetzt nicht alles auf Xylitol umstellen zumal es ziemlich teuer ist.

    @santosha, hier wird Zentrum der Gesundheit deswegen kritisiert weil man sich auf dieser Seite gegen fast alles was die Wissenschaft herausfand oder weiß stellt, der Unterschied zwischen ZdG und der Wissenschaft ist der das die Wissenschaft mit dementsprechenden Studien aufzeigen kann, und hier nicht versucht Leuten Angst zu machen und dafür nutzloses Heu zu unverschämten Preisen zu verkaufen.

    Gehen sie aufs land der Bauer verkauft ihnen den Kilo für 5 cent.

    @Freemind, haben Sie einen glaubwürdigen Beweis?

    @Hans wenn Sie soviel mehr Ahnung haben dann schreiben Sie was von Ihrer Ahnung

  17. Ihr Artikel ist mind. genauso schlecht – wenn nicht noch schlechter – als der vom ZdG.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Risperidon

    Was ist das „F“ in der Strukturformel ? Sie schreiben ja, das in Risperdal beispielsweise kein Fluor enthalten sein würde.

    Weiter schreiben Sie: „3. Ein Blick auf das Verkaufsangebot genügt.“ Den Punkt habe ich jetzt mal hinzugefügt, weil der oben fehlt. Ich wusste bisher gar nicht, das Zahnärzte ehrenamtlich arbeiten ? Woher beziehen Sie denn ihr Geld ?

    Sie schreiben weiterhin: „Alle – ausnahmslos alle – meiner Fluorid Verweigerer zeichnen sich durch katastrophale Kariesschäden im Gebiss aus.“ … Ich habe mit überwiegender Rohkosternährung bei weitgehender Meidung von verarbeiteten & zahnschädlichen Produkten der Lebensmittelindustrie seit 5 1/2 Jahren keinerlei Zahnprobleme mehr.

    … Da Kommentar zu lang, folgt ein weiterer.

  18. Ihr Artikel ist mind. genauso schlecht – wenn nicht noch schlechter – als der vom ZdG.
    Vorher hat der Zahnarzt mir noch 3 Füllungen verkauft als ich dort war, zusammen 150 €. Ohne mich darauf hinzuweisen, das die Krankenkasse auch gratis Kunststoff Füllungen bereitstellt (was mir ein anderer Zahnarzt zu der Zeit gesagt hat). Und ich verwende seit ~3 Jahren überhaupt keine Zahncreme mehr. Ich putze meine Zähne mit Wasser. Die 2.5 Jahre vorher auch keine Fluoridzahncreme.

    Kennen Sie eigentlich die Bücher von Weston Price ?

    Diese 3 Punkte reichen mir schon völlig, damit ich Ihren Artikel überhaupt nicht weiter ernst nehmen kann.

    Zahnarzt hin oder her. Sie verbreiten persönliche Ansichten und Falschinformationen.

    Gruß, Thomas.

  19. RE: Schweizer Pleitier betreibt Fluorid Panikmache und füllt sich Taschen mit „Gesundheitsprodukten“
    Nun ja, viele Wege führen ans Ziel. Eine zuzahlungsfreie Füllung muss der Zahnarzt „Ruckzuck“ verarbeiten, das darf nicht lange dauern, weil es von der Kasse kaum Geld gibt. Wer es da bei Kunststoff mit Trockenlegung, Reinigung und Schichttechnik genauer nimmt, der hat auch ein Recht auf Zuzahlung.
    Und was glauben sie, welche Füllung hält länger ?

    Ob Zahnpasta mit oder ohne Fluorid oder gar keine Zahnpasta…viele Wege führen ans Ziel.

Kommentar verfassen