Herpes Virus Ausbruch kompliziert Wurzelbehandlung

1 (20%) 1 vote

Bild 1

Herr J.P. (49) erscheint heute – 6 Tage nach der Vitalexstirpation (= Zahnnerventfernung) am Zahn 15 (der vor der Krone) mit der Schmerzbeschreibung: Die Empfindlichkeit bei warm und kalt ist zwar weg, aber seit 2 Tagen pocht es an diesem Zahn, es sticht unter dem rechten Auge und es „blitzt“ auch schon mal.

IMG_1646

Bild 2

Er wäre heute auch schon beim Hals-Nasen-Ohren Arzt gewesen, der nach Anfertigung einer Schädel-Röntgenaufnahme festgestellt habe, dass keine Kieferhöhlenentzündung vorliegen würde. Dazu kann Herr J.P. (49) mit dem Finger eine hochempfindliche Stelle am Gaumen zeigen.

IMG_1646-001

Bild 3

Beim flüchtigen Blick im Mund über den Gaumen läßt sich zunächst nicht wirklich etwas erkennen, aber die empfindliche Stelle, die der Patient eindeutig zeigen kann, erscheint farblich etwas dunkler zu sein als die Umgebung. Das rechtfertigt das Foto Bild 1. Erst auf der Vergrößerung am Bildschirm kann ich als Zahnarzt tatsächlich erkennen, dass mit der Schleimhaut etwas nicht stimmt.

IMG_1646-002

Bild 4

Der rote Fleck in der Bildmitte von Bild 1 entpuppt sich beim Maximalvergrößern in Bild 4 als Schleimhaut mit mikroskopischen Kleinblutungen im Abstand von geschätzten 50 Mikrometern. Diese Blutungen gibt es im angrenzenden Gewebsbereich nicht, was gut im Bild 3 sichtbar wird. An dieser Stelle bricht gerade ein Herpes Simplex Virus Geschwür, gewöhnlich als „Aphte“ bezeichnet, aus.

IMG_1646-003

 

Den Patienten habe ich instruiert, dass seine Schmerzerscheinungen mit Pochen, Stechen und Blitzen wahrscheinlich keine Folge der Wurzelbehandlung darstellen, sondern auf eine akute Entzündung des mittleren Trigeminus Astes rechts durch HSV zurückzuführen ist. Darum habe ich den Zahn unbehandelt gelassen und stattdessen dem Mann eine mittlere Packung Aciclovir mit der Maßgabe , 5 Stück davon pro Tag niederzukämpfen, verordnet.

One Reply to “Herpes Virus Ausbruch kompliziert Wurzelbehandlung”

Kommentar verfassen