GIZ ist karieshemmend

Bewerte diesen Beitrag

gizinsituFrau E.K. (jetzt 72) hat Probleme mit weichen Zahnbelägen, besonders diese wegzubekommen. Auch schon immer gehabt, also auch am 11 Dezember 2006, als sie in ihren unteren linken Prämolar 34 auf der Rückseite eine Riesenplombe (für die mitlesenden Kollegen: Füllung) aus Glas Ionomer Zement der Marke Ionofil (Hersteller Voco) erhielt.

Und besagte Plombe führt sie heute in die Zahnarztpraxis, weil sie sich locker anfühle, meint Frau E.K. Auf Bild 1 bin ich gerade damit zugange, per Diamantschleifer die Füllung zu zerkleinern. Die Goldkrone daneben sitzt auf dem Zahn 35 und wird augenscheinlich ordentlich vom Gegenzahn belastet, wie auch der Füllungszahn.

untergizEs kostet nur geringe Anstrengungen, um die Restplombe komplett aus dem Zahn zu bewegen. Der Zustand danach präsentiert sich exakt so, wie in der Spiegelaufnahme Bild 2 wiedergegeben. Ohne Fantasie läßt sich erkennen, wo der Zahnnerv bzw. dessen Rückzugsgebiet verläuft.

Und nun zum entscheidenden Punkt

Die Baustelle erweist sich komplett als fest, es gibt nirgendwo Karies zu entfernen, weder in der Mitte in Zahnnervnähe, noch am Rand, noch in der Nähe des Zahnfleischrandes. Und das nach immerhin 5 1/2 Jahren Tragezeit einer viel zu großen Füllung in einem Knirschermund, der mit weichen Zahnbelägen nicht geizt.

gizausmund

Bild 3 gibt die Unterseite der herausgefallenen GIZ Füllung wieder. Im Unterschied zu lockeren Kunststoff Füllungen lassen sich hier keine dicken Bakterien Rasen beobachten. Wäre im Dezember 2006 an dieser Stelle Kunststoff verbaut worden, hätte sich das Risiko eines Nervuntergangs mindestens verzehnfacht.

Was besonders schwer zählt: Kunststoff Füllungen lockern sich selten im ganzen Stück, sondern bilden die undichten Ränder immer an der schwächsten Stelle aus: im Zahnzwischenraum auf Zahnfleischhöhe. Rechnet man die Menge an weichen Belag hinzu, die im konkreten Fall hier vorhanden ist, braucht man sich im Falle des Versagens der Kunststoff Füllung keine Sorgen mehr machen: Der Zahn ist danach weg.

Kommentar

Und las ich doch kürzlich noch das Statement von Prof. R. Frankenberger in einer Verlautbarung, wonach die Karieshemmung von Glas Ionomer Zement nicht bewiesen wäre. Leider stimmt das weder akademisch (literaturmäßig) noch in der Realität. Ich vermute, dass Herr Frankenberger gerade dabei ist, seine Meinung zu modifizieren.

4 Replies to “GIZ ist karieshemmend”

  1. GIZ
    Sollte man sich somit seine Kunstofffüllungen rausnehmen lassen und diese durch GIZ ersetzten?

    Bekomm ich in Deutschland überhaupt GIZ beim Zahnarzt?

  2. RE: GIZ ist karieshemmend
    @Yasmin, wenn die Kunststoffüllungen in Ordnung sind, sollte man sie lassen, wo sie sind. Wenn sie vom Zahnarzt sorgfältig gelegt wurden und sie die Zähne gut pflegen (Interdentalbürsten, Zahnseide) und nicht dauernd Zuckerhaltige Getränke konsumieren, dann kann auch Kunststoff je nach Füllungsgröße und Zahn über 10 Jahre halten.
    Wenn eine kleine Füllung mal defekt ist, kann man sicher über GIZ nachdenken, sofern der ZA das anbietet. Ist aber bei Seitenzahnfüllungen eher als Langzeitprovisorium zu sehen.

  3. RE: GIZ ist karieshemmend
    Und der Patientin hier in diesem Artikel sollte man vielleicht mal eine elektrische Zahnbürste anraten, wenn sie mit der Handzahnbüste motorisch nicht in der Lage ist die Beläge zu entfernen. Das bringt für die Zahnerhatung vermutlich mehr als jede Füllung.

Kommentar verfassen