15 jähriger Knirscher kürzt seine Zähne

IMG 1989 Bild 1Dieser Junge heißt S.B. und ist jetzt 15 Jahre alt (Baujahr 1996). Die angeknabberten Schneidezähne befinden sich gerade mal 9 Jahre im Mund (seit 2003).
IMG 1991 Bild 2

Am Zahn 12 (zweiter von rechts im Oberkiefer) fehlen locker 1 bis 2 Millimeter an Originalsubstanz.

IMG 1990 Bild 3

Für den Zahn 21 und 22 (Oberkiefer erster und zweiter von links) gilt das Gleiche. Auch diese waren noch vor 9 Jahren deutlich länger.

IMG 1988 Bild 4

Die Aufnahme vom unteren bleibenden rechten Molar 46 beweist, dass sich der übermäßige Abrieb der Zähne nicht auf die Front beschränkt, sondern auch die wichtigen Backenzähne erfasst. Am abgebildeten Zahn fehlen wiederum mindestens 1 bis 2 Millimeter Höhe.

 

Kommentar

Der Jugendliche entstammt einer bekannten Knirscherfamilie. Ich habe ihm mitgeteilt, dass die heute erstellten Fotos leider erst der Anfang der Betreuung sein können. Geplant sind engmaschige Kontrollen per Fotos in 2013 und 2014. Sollte sich daraus ergeben, dass der Substanzverlust im diesem Tempo anhält, dann braucht der junge Mann mit Sicherheit einen ordentlichen Auftrag von Material auf alle Zähne, besonders aber auf die Rückseite aller Oberkiefer Schneidezähne.

5 Replies to “15 jähriger Knirscher kürzt seine Zähne”

  1. RE: 15 jähriger Knirscher kürzt seine Zähne
    [quote name=“Horst P.“]Sie werden das Richtige tun. Nämlich beobachten.

    LG

    HP[/quote]

    Erfundener Behandlungsbedarf? Mal wieder?
    Dem jungen Mann würde ich einen Zahnatztwechsel empfehlen. Oder Zahnarztabstinenz.

    Wir sehen eine Regelverzahnung. Angle Klasse 1. Sowas hält Jahrzehnte.

    Der braucht weder KFOTen noch die drill-fill-bill Hochglanzpraxen.

    Daß im Wechselgebiß individuell unterschiedliche Reibungsspuren entstehen … naja.

    Gute Besserung.

    HP

  2. RE: 15 jähriger Knirscher kürzt seine Zähne
    Herr H.P., wer lesen kann … Ich schrieb oben : „Am Zahn 12 (zweiter von rechts im Oberkiefer) fehlen locker 1 bis 2 Millimeter an Originalsubstanz.“ Da brauche ich gar nichts hochrechnen, mit 15 Jahren ist das zuviel, basta. VG Joachim Wagner

  3. dietz-guenter@t-online.de
    [quote name=“j.wagner“]Herr H.P., wer lesen kann … Ich schrieb oben : „Am Zahn 12 (zweiter von rechts im Oberkiefer) fehlen locker 1 bis 2 Millimeter an Originalsubstanz.“ Da brauche ich gar nichts hochrechnen, mit 15 Jahren ist das zuviel, basta. VG Joachim Wagner[/quote]

    Kann es sein, daß dieser junge Mann vom Kfoten kommt???

    Er wird es nicht schaffen, einen einzelnen Zahn in diesem Tempo runterzurubbeln. Das verhindert das Zusammenspiel von Front-Eckzahn_Führung und Seitenzahnabstützung.

    Ich bin Hardcore Knirscher. Hören Sie zwei Stockwerke höher, wenn ich fest zubeiße.

    basta.

  4. 12 oder 22
    [quote name=“j.wagner“]Herr H.P., wer lesen kann … Ich schrieb oben : „Am Zahn 12 (zweiter von rechts im Oberkiefer) fehlen locker 1 bis 2 Millimeter an Originalsubstanz.“ Da brauche ich gar nichts hochrechnen, mit 15 Jahren ist das zuviel, basta. VG Joachim Wagner[/quote]

    Der Schmarrn ist hier zuviel. Reden Sie vom 12 oder vom 22?

    Oder von 21 und 11?

    Weitere nicht nachvollziehbare Permutationen aus so wenig Zahlen kriegt jeder hin.

    Erfundener Behandlungsbedarf?

    basta ist ja auch ein Wort.

    Und Medizin und Realität sind ja auch spätestens seit heliobacter pylori Paralleluniversitäten geworden.

    Wenn ich so eine Verzahnung hätte, würde ich nicht mehr zum Zahnarzt gehen.

    Meine Krankenkasse würde mich dafür lieben.

    Aber was da zu zahlen ist, ist offen.
    Zahlt ja die Kasse.

Kommentar verfassen