Und wieder ein Apfelsaftschorlen Opfer

Lesen Sie auch die Artikel  Schnellkaries bei 12-Jähriger  und  Alebe Traubensaft Fruchtschorle ist hier verabreicht worden

 

Eine nette Patientin im zarten Alter von 21 Jahren kommt regelmäßig zur Untersuchung. Bis heute ohne wirkliche Vorkommnisse, so gut wie keine Füllungen. Heute aber schaue ich mir die 6 er im Unterkiefer an, und mir gefällt die Farbe Richtung 7er nicht. Die Bißflügelaufnahme bestätigt meinen Verdacht: eine fette Interdentalkaries von distal. Und wie sollte es anders sein: Die Apfelsaftschorle hat wieder zugeschlagen. Riesige Matsche innerhalb kurzer Zeit an mehreren Zähnen ist so gut wie sicher immer die „natürliche“ Zucker/Säuremixtur, Apfelsaftschorle genannt, schuld. Und so sieht das dann aus:

One Reply to “Und wieder ein Apfelsaftschorlen Opfer”

  1. RE: Und wieder ein Apfelsaftschorlen Opfer
    Wie sieht es eigentlich mit Saft bei vorhandenem Zahnersatz aus ? Ist das nicht genauso fahrlässig oder gar schlimmer, weil der Saft auch in den dünnsten Spalt zwischen Krone und Zahn kommt und damit auch der teure Ersatz in seiner Lebensdauer massiv reduziert wird ?

Kommentar verfassen