Für die Zahnärzte ist in der Schweiz nicht alles Gold

Vor ca. 3 Jahre wurde bei mir ( 40 J.) eine Zyste unter dem Backenzahn 46 festgestellt. (Grösse ca 15 mm). Dieser Zahn 46, wurde vor über 20 Jahren, wurzelbehandelt (nur 1 Kanal) und anschliessend überkront.

Aus finanzielle Gründen (habe gerade für meine Frau eine Zahnarztrechnung über SFR 8000,– bezahlen müssen), bin ich vor 2 Wochen zur zahnärztlichen Behandlung nach Budapest gereist wegen allg. Zahnsanierung, u.a. Fistel im Oberkiefer.
……………..

Ich hoffe auf Verständniss der Zahnärzte in diesem Forum für den Entschloss einen Zahnarzt in Ungarn zu besuchen. Denn die Zahnarztkosten in der Schweiz sind für einen Durchschnittsverdiener mit Familie fast nicht meht tragbar.

…soweit das Zitat

 Die meisten Kollegen/innen befinden sich aber im Glauben – nicht zuletzt von Pischel's DZW (Deutsche Zahnarzt Woche) dazu verleitet – dass das Eldorado für Zahnmediziner im nichtreglementierten Ausland und hier besonders oft angeführt in der Schweiz liege. Dort könne man Rechnungen ganz nach Belieben schreiben. Das mag sein, aber es ist dafür ein Preis zu zahlen. Und der ist: sinkende Nachfrage.

Kommentar verfassen