Nach OP der Kieferhöhle Schmerzen !

Bewerte diesen Beitrag

AxelHH
noch neu hier

Anmeldungsdatum: 20.02.2007
Beiträge: 1

   
BeitragVerfasst am: 20.02.07, 12:35    Titel: Nach OP der Kieferhöhle Schmerzen !     Antworten mit Zitat Beitrag bearbeiten oder löschen Diesen Beitrag löschen IP zeigen
Es ist gut 9 Jahre her, das durch Entfernung eines Backenzahns meine Kieferhöhle geöffnet wurde.
Leider hatte mein Zahnarzt mich nicht daraufhin gewesen, das so etwas vorkommen kann. Denn sonst wäre mir das schon eher aufgefallen.
Die Wunde wollte nicht abheilen und irgendwann liefen mir Getränke durch den Mund in die Nase.

Wie auch immer, der Kieferchirug nähte mir das Loch ambulant zu, doch das ging nach kurzer Zeit wieder auf und wollte nicht verheilen.
Eine Plastikschiene sollte die Wunde schützen und weiterhin mußte ich Antibiotikum nehmen. Da ich sichtlich dürr wurde und mich die ganze Sache schon psychisch mitnahm, habe ich auf eine Überweisung in´s Krankenhaus gedrängt.

Das Loch wurde nun mit Weichteile ( heißt das so? keine Ahnung, jedenfalls ist seit dem mein Lippenbändchen oben verstümmelt und Sehnen fühlbar) geschlossen. Ach ja, das Nasenfenster wurde auch noch erweitert, damit das Nasensekret nicht auf die Wunde drückt.

Nun mein Problem, seit dem bekomme ich immer Druckschmerzen sobald sich das Wetter ändert. Ich nehme dann Asperin, aber die lindern diesen
unerträglichen Schmerz nur. Meine Augen sind dann Lichtempfindlich und ich werde zunehmend gereizter.
Durch meine Hausstauballergie sind meine Schleimhäute eh immer gereizt, aber dieser Schmerz gibt mir im beruflichen Alltag den Rest.

Gibt es da irgendetwas was mir auf Dauer helfen kann ?
Denn Schmerztabletten gehören schon zu meinem Leben und das will ich eigentlich nicht. Mir reicht schon die tägl. Einnahme der Antihistaminika die auch nur bedingt helfen.

Kommentar verfassen