Implantat, Extraktikon, Beule am harten Gaumen = Schmerz

Startseite Foren Hauptsektion Unklare Fälle Implantat, Extraktikon, Beule am harten Gaumen = Schmerz

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #9557
    Sommerleuchten
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe seit ca. 1 Jahr eine Beule am harten Gaumen im Bereich der Zähne 14/15. Zuerst war nur eine Beule ohne Schmerz da, irgendwann kam der Schmerz dazu.
    Ca. ein halbes Jahr vorher wurde der 14er Zahn durch ein Implantat ersetzt. Zum Zeitpunkt des Auftretens der Beule war die Implantatbehandlung im Abschluss begriffen. Kurz darauf fing der 15er Zahn daneben an zu schmerzen. Es folgte eine Wurzelbehandlung, die nur kurzfristig half. Die Beule – die übrigens kein Zahnarzt sehen oder tasten kann – nur ich fühle sie mit Zunge und Finger – fing an zu schmerzen. Ich sollte abwarten. Die Wurzelfüllung wurde trotz weitergehenden Schmerzes vorgenommen.
    Es folgte ein Zahnarztwechsel. Der hat die Wurzelspitze gekappt. Die Schmerzen und die Beule waren weiterhin da. Ich sollte abwarten. Außerdem hätte jeder Mensch irgendeine Stelle im Mund, die mal weh tut.

    Wieder ein Zahnarztwechsel. Der Arzt gibt sich Mühe, sieht aber auch nichts. Es folgt eine Revision der Wurzelfüllung. Diesmal mit Kofferdamm. Ich habe Hoffnung, dass es jetzt gut wird. Die Behandlungen sind schmerzhaft. Immer wieder entzündetes Gewebe. Dann bin ich verreist. Im Urlaub starke Zahnschmerzen. Der Zahnarzt dort im Notdienst hat den Zahn gezogen. Die starken Schmerzen waren weg. Es wurde übrigens auch eine Zyste gefunden, die auf Röntgenbildern nicht zu sehen war.

    Meine Hoffnung auf Besserung ist nicht eingetreten. Die Beule am Gaumen ist noch immer da. Schmerzt mal mehr und mal weniger. In den letzten drei Wochen war der Schmerz recht stark. Ich habe mich richtig krank gefühlt, hatte auch das Gefühl, dass die Lymphknoten am Hals geschwollen waren. Schmerzmittel helfen nicht wirklich. Seltsamerweise geht der Schmerz beim Essen weg. Der Schmerz ist schwer beschreibbar. Mal ein „Reißen“, dann wieder Drücken. Gestern Abend habe ich die Stelle etwas massiert. Der Schmerz ist heute erträglicher, fast weg. Zufall? Am Morgen hat es etwas an der Stelle gezuckt, wie eine entzündete Zahnwurzel. Wenn ich auf die Beule drücke, pocht es.

    Was kann das sein? Der 15er Zahn ist raus, der 14er durch ein Implantat ersetzt.

    Morgen habe ich wieder mal einen Termin beim Chirurgen. Vermutlich werde ich wieder mal ohne Ergebnis geröngt.

    Meine Zahnarztrechnungen der letzten Jahre sind horrend. Nur die Schmerzen werden nicht besser. Im Gegenteil. Bin inzwischen am Verzweifeln.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabine G.

    #9558
    Mirjam
    Teilnehmer

    Hallo Sabine,
    Von deinen unklaren Schmerzen (unklar im Sinne von wo kommen sie her) zu hören tut mir sehr leid!
    Hast du mal Medikamente dagegen genommen? Wie wirkt Ibuprofen versus novalgin? Auf dieser Seite von Dr Wagner wird die genaue Medikation beschrieben, dh wenn du nach einer gewissen Menge (die genaue Anzahl der Tropfen steht hier irgendwo, ich meine 15-20) novalgin keine oder halbierte schmerzen hast, kommt der Schmerz vom Zahn/ Gewebe , wenn nicht, ist es ein Nervenschmerz. Schau hier mal unter Schmerz vom Zahn/nicht vom Zahn.
    Ich wünsche dir ganz schnelle Besserung!!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.