was kann mir noch helfen?

Startseite Foren Hauptsektion Unklare Fälle was kann mir noch helfen?

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #9637
    Lines2010
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Wagner,

    ich bin über Umwege auf Sie aufmerksam geworden.
    Zur Zeit weiss ich nicht mehr weiter, aber ich versuche mal von vorne anzufangen, damit Sie sich ein Bild machen können:

    Als Kind wurden mir alle 4er Zähne gezogen , damit die WZ Platz haben.
    Bis zu meinem 15. Lebensjahr hatte ich alle Variationen an Klammern durch und fast an jedem Zahn Karies.
    Die letzten zehn Jahre bin ich regelmäßig zum Zahnarzt gegangen und habe natürlich über die Jahre auch div. Füllungen und Wurzelbehandlungen bekommen.

    Im September 2018 kam ich aus einem Urlaub zurück und unten links sollte am 7 die entgültige Wurzelfüllung gemacht werden.
    Danach fing das Drama an. Die Zähne 6-8 haben über zwei Wochen keine Ruhe gegeben.
    Nach Antibiotikun und Schmerzmittelgabe und keinerlei Besserung wurden die drei Zähne bei einem Kieferchirugen gezogen.

    Am besten Schreibe ich jetzt nur noch in tabellarischer Form, da es ansonsten zuviel wird:

    11/2018 Oberkiefer rechts 7er, Wurzelbehandlung, keine Ruhe von einem Spezialisten unter Mikroskop zu Ende behandelt.
    Dieser Zahn soviel Ärger gemachg, daß nach langem Hin und Her eine ganz große und tiefe Zahntasche gefunden wurde. Der Zahn wurde am 30.12. gezogen.

    11/2018 Unterkiefer rechts, 5-7 wurden alle Amalganfüllungen entfernt, grosse Schmerzen danach, 7 musste am 25.12. Wurzebehandelt werden. Wurzelfüllung wurde zu lang gemacht, wurde in 02/2019 gezogen.

    02/2019 Unterkiefer links 6/7 Implantatschrauben gesetzt. Nochmals eine Zyste entfernt.

    03/2019 Unterkiefer rechts 5-6 immer wieder Schmerzen, am 5 Wurzelbehandlung gemacht; wurde gezogen

    04/19 die Frontzähne im Unterkiefer schmerzen, laut Zahnarzt alles ok, Antibiotikum bekommen, sollte zum Hausarzt und mir die Blase untersuchen lassen; hat sich dann herausgestellt, dass ich eine Blasenentzündung habe und einen Blasenstein.

    05/2019 Implantatschrauben in Unterkiefer 7/und Oberkiefer 7 gesetzt.

    06-07/2019 Unterkiefer rechts 6 , Wurzelbehandlung, Zahn gab keine Ruhe, wurde mehrfach gespült, mit Laser behandelt, bin mit einem offenen Zahn nach Mallorca in Urlaub. Danach Zahnarzt gewechselt. Zahn wurde dann noch gezogen.

    08-09/2019 Oberkiefer rechts am 7 Implantatkrone gesetzt, Oberkiefer links am 7/6 Kronen bekommen.
    Unterkiefer links am 6-8 Knochenaufbau

    09-12/19 Schmerzen im Oberkiefer rechts 1-3; Zähne alle in Ordnung; es wurde eine Interimsprothese für den Unterkiefer erstellt. Diese bekam ich Mitte Oktober und Ende Oktober eine Aufbissschiene für den Oberkiefer, es wurde CMD diagnostiziert.

    Letzte wurzebehandelte Zahn im Oberkiefer rechts 5 wurde Mitte Dezember gezogen.

    Seit Ende November (nachem die Schiene und die Prothese beschliffen wurden) dauehaft Schmerzen im Oberkiefer an den Zähnen 1-3 rechts.

    – Ende Dezember Rezept für Carbamazepin bekommen. Sollte hochdosieren bis auf 800 mg. Das war nach drei Tagen der Fall. Mir war nur noch schwindelig und ich hätte im Stehen schlafen können. Habe die Tabletten nach einer Woche abgesetzt.

    01/2020 Überweisung zu einem Kollegen im Krankenhaus bekommen. An den Zähnen kann nicht festgestellt werden. Soll neurolgisch abgeklärt werden, bzw. Schmerztherapeut.

    Habe von meinem Schmerzarzt Antidepressiva Amitriptilin 10 mg verschrieben bekommen. Nehme seit zwei Wochen 10 mg morgens und abends. Keine Veränderung der Schmwerzen.

    Ich kann zur Zeit nur einigermaßen schmerzfrei sein, wenn ich die Prothese und die Schiene trage. Ohne die Schiene bekomme ich sofort Schmerzen an den drei Zähnen. Es brennt und drückt.

    Alle Zähne im Unterkiefer haben sich sehr verschoben. Wurden zum Teil schon abgeschliffen. Nach Drägen von mir, wird jetzt der Kiefer vermessen und ein Kieferorthopäde hinzugezogen, ob eine Kieferorthopädische Behandlung gemacht werden muss, bevor die Kronen auf die Implantatstifte gesetzt werden bzw. noch neue Stifte oder Brücken die fehlenden Zähne ersetzten.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.