wurzelbehandelter Zahn macht Probleme …

Startseite Foren Hauptsektion Wurzelbehandlung wurzelbehandelter Zahn macht Probleme …

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #8402
    Helen
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich plage mich ja nun schon seit 3 Jahren mit wechselnden Zahn(?)schmerzen rum, ausstrahlend in den Hals. Dazu brennen, kribbeln, Stiche, Taubheitsgefühle in der Zungen(spitze), manchmal im Arm/Hände, Ohrenschmerzen, Nackenverspannung usw. Alles wechselnd. Es geht mir mal besser, mal schlechter. Hab ich alles schon mal geschrieben…Bei Hr. Wagner war ich auch schon, er meint es ist ne Neuropathie….

    Jetzt hab ich ein Problem. Mein wurzelbehandelten Backenzahn (der mir schon seit 3 Jahren die meisten Schmerzen bereitet) hat jetzt einen Abszess! Im Röntgen ist keine Entzündung zu sehen. Mein ZA sagt, die Tasche ist entzündet. Auf meine Frage, woher das kommt, konnte er mir keine Antwort geben. (Ich habe sonst keine Probleme mit tiefen Taschen oder sowas). Er hat mir den Zahn örtlich betäubt, dann die Tasche ausgekratzt (war trotz Betäubung sehr schmerzhaft für mich) und ein Medikament reingegeben, paar Tage später nochmal Medikament rein. Alles ohne Erfolg. Nun will er eine Parodontosebehandlung machen….
    Bei körperlicher Anstrengung macht sich der Abszess/Zahn übrigens bemerkbar, fängt dann an leicht zu „muckern/pochen“.

    Ich bin jetzt echt am überlegen, ob ich vielleicht die WB nochmal revidieren lasse??? Vielleicht ist ja doch dieser Zahn der Grund allen Übels ??? Und doch keine Neuropathie? Andererseits habe ich total Angst, vor dem was da kommt. Ansonsten bleibt mir ja nur ziehen lassen?

    Vielleicht hat ja einer einen Rat für mich?

    LG

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.