WSR ist überflüssig – hier der Beweis

Weiterführende Artikel: Frischer Timbuktianer und Neue Beweise für die Nichtwirkung von CaOH auf Bakterien aus der Rubrik  Wurzel-Behandlung Ein Kollege aus der Logies Newsgroup Dr. Florian Grummt, Hornschuhpromenade 25, 90762 Fürth, hat die folgende Behandlung durchgeführt und die Heilung mit Röntgenbildern festgehalten. Die Ausgangslage ist im ersten Bild zu sehen: große apikale (Zahnwurzelspitze) Entzündung des Knochens, erkennbar an der dunklen „Wolke“. Die folgenden Kommentare kommen vom Behandler selbst:

Junge Patientin kam mit Bitte um eine 2. Meinung zu uns, da der Zahn 46 extrahiert werden sollte. Der Zahn zeigte sich klinisch bombenfest und ohne erhöhte Sondierungstiefen.

Die Patientin war vom Vorschlag des Versuches der Erhaltung durchaus angetan und ertrug den schlechten Geschmack der 3-maligen ChKM-Einlage wie ein Mann … ;-)))

Die Aufbereitung erfolgte am 21.11.06, die WF am 23.1.07 (Calxyl war als letzte Einlage für gut 4 Wochen drinnen)

Heute, am 8.8.07 kam sie zur Kontrolle. Der Zahn war die ganze Zeit über symptomlos, das
Röntgenbild von heute spricht für sich…Woran´s lag? Auf jeden Fall auch am Willen zur Erhaltung…


Nachsatz J. Wagner: Zwei Tatsachen fallen auf: 1) die Größe der Knochenentzündung sagt nichts über die Verursachung und die Heilbarkeit aus und 2) die Behauptung, dass eine Überstopfung der Wurzelfüllung automatisch schlecht ist, ist ganz offensichtlich nur eine Behauptung.

3 Replies to “WSR ist überflüssig – hier der Beweis”

  1. RE: WSR ist überflüssig – hier der Beweis
    toller beweis, einzelfalldarstellungen beweisen gar nichts. ausserdem ist die aufhellung immer noch vorhanden. das bild ist einfach heller und kontrastärmer und in einem anderen winkel aufgenommen. die überstopfung nach wie vor vorhanden und nicht resorbiert. im dvt wäre vermutlich nach wie vor eine osteolyse zu erkennen.
    un wo besteht überhaupt der zusammenhang mit einer wsr? die wsr ist nach wie vor eine therapieform die durchaus in einigen fällen indiziert ist. zb. echten zysten, extraradikulären biofilmen (sufurgranulome),fremdkörperreaktionen nicht erschliessbaren wurzelkanalanteilen… wer keine ahnung hat soll keinen unsinn verzapfen und halbwahrheiten verbreiten.

  2. RE: WSR ist überflüssig – hier der Beweis
    Hallo Herr Madmax, 2 Einwände: a) die hier geschilderte Patientin ist meiner Meinung nach hier vom Kollegen Grummt in vorbildlicher Weise vor dem Chirurgen und einer überflüssigen WSR bewahrt worden und b) ist mir schon klar, warum Sie – als Kieferchirurg – das nicht so sehen wollen. VG Joachim Wagner

Kommentar verfassen