Termine und Adressen überall online mit Blackberry und Prepaid Karte

Dieser Artikel soll nicht darüber informieren, wie  es genau anzustellen ist, dass zum Schluss das Blackberry Handy den bordeigenen Terminkalender und die sehr professionelle Adressdatenbank mit einem Internet basierten Server sychronisiert wird, sondern die Möglichkeit dazu zeigen. Zunächst stellt sich für den Privatanwender (= den gemeinen Zahnarzt) die Frage, wozu er eine online Abstimmung seiner Termine und Adressen brauchen könnte. Diese Frage berührt die  Grundprobleme aller Termin- und Adressensammlungen ob nur im Kopf, oder auf Papier oder auf Datenträgern:

  1. wo sind die Daten jetzt gerade?
  2. wie aktuell ist die Datenlage?
  3. wie komme ich jetzt da dran?

Angenommen Sie benutzen bisher einen kleinen Terminkalender aus Papier. Das ist eine gute Sache, bis zu dem Moment, wo sie das Ding verlegt haben, woanders sind, oder der 31. Dezember gekommen ist. Dann sind die Aufzeichnungen des alten Terminkalenders weg. Die progressiven Mitmenschen kaufen bekanntlich seit über 10 Jahren die sogenannten Palmtops, also Kleincomputer, die sich um Adressen und Termine kümmern und per Einsetzen in eine Ladeschale mit dem PC synchronisiert werden. Auch eine solche Lösung ist weit entfernt, perfekt zu sein. Für die schnelle Dateneingabe sind die Teile völlig ungeeignet – im Gegensatz zum Papier und einer vernünftigen PC-Tastatur und synchronisieren geht in der Regel mit genau einem PC. Wenn der den Geist aufgibt, gefährdet das die schöne Datensammlung unmittelbar. Wechselt der Eigentümer das Palmtop Modell, gerät nicht selten die ganze Datenbank unter die Räder, weil die Hersteller der Geräte äußerst selten auf offene Datenstandards setzen. Der Schreiber hier weiß, wovon er schreibt als Ex-Besitzer eines Psion, eines Palm IIIc und eines Windows PDA (letzterer war übrigens wegen des Stromverbrauchs das am wenigsten praxisgeeignete Gerät). Deshalb ist die Abspeicherung der gesammelten Daten auf Internet-Server und dort auf standardisierte Datenbanken ein großer Schritt nach vorne. Was sind die Vorteile?

  • Die Daten sind weltweit von jedem Internet fähigen Gerät abruf- und änderbar
  • Das Handy ist mit einem Knopfdruck an jedem GRPS Standort (überall da, wo Funkempfang in Deutschland ist) auf dem neuesten Stand. Man braucht also nicht mehr zu einem bestimmten PC und dort das Gerät einstecken.
  • neue eingegebene Termine, Adresse und Daten landen sofort auf dem Internet Server; unabhängig davon, ob sie am Handy oder PC eingegeben wurden.
  • das Ganze funktioniert mit einer E-Plus Prepaid Karte ohne Extrakosten.

 

Und hier kommt noch ganz schnell, wie es geht.  Unter http://my.funambol.com bietet eine kalifornische Neugründer-Firma a) den Internet Server zur Abspeicherung der Daten an b) das Wichtigste: die Anpassungssoftware im Blackberry, damit der die Daten auch problemlos direkt an den Server senden kann. Konkret funktioniert das so, dass der neue Kunde von funambol.com ein neues Konto auf dem Portal my.funambol.com eröffnet, dann die Software für das Blackberry Handy direkt vom Internet in das Handy läd und ab da online ist. Tres simple. Tipp: Diese Aktien sollte man kaufen.

 

 

 

Kommentar verfassen