Hilfe! Aufbiss-Schiene verschlimmert Tinnitus beim tragen ?!?

Lesen Sie auch die Artikel   Tinnitus – da wird zuviel spekuliert  und   Tinnitus Patienten haben gehäuft TMD  aus der Rubrik   Depression und Verwandtes

 

Hört man den zahnmedizinischen Schienenverkäufern zu, sind  Schienen  praktisch für alles geeignet, angefangen von

Aqualizera) neurologischen Erkrankungen (neuropathischen Trigeminusschmerzen, z.B. als Dauerschmerzen im Bereich oberer 6-er)),

b) über die symptomatische Anbehandlung von simplen Zahnschmerzen (es gibt Kollegen, die bei einer Pulpitis immer mit Sitzungen zum Bisseinschleifen anfangen) ,

c) bis hin zur Korrektur von Beckenschiefständen.

Warum also nicht auch für die Behandlung des Tinnitus (= Klingeln im Ohr, das nur der Patient hört)? Irgend etwas wird schon passieren, kann man als Behandler erwarten. Es wird besser, oder schlimmer, oder es bleibt gleich. Hier ist der Bericht zur Möglichkeit 2; es wird schlimmer.

 


Hilfe! Aufbiss-Schiene verschlimmert Tinnitus beim tragen ?!?

21.03.09  10:36

Hallo !

Ohje , ich weiss nun echt nicht mehr was ich noch tun soll 🙁

Angefangen hat es bei mir mit Schwindel , danach folgte Ohrensausen und Ohrendruck und ein halbes Jahr später fast das selbe nur andere Tonlage auch auf dem rechten ohr !

Soweit hab ich mich damit abgefunden , jedoch habe ich in letzter Zeit vermehrt lautes Ohrpiepen was allerdings immer wieder nach 3-4sec verschwindet, dazu kommt dann das ich druck im Ohr bekomme (wie im Flugzeug) und das wieder wegbekomme wenn ich meine Kaumuskeln massiere und dabei immer wieder schlucke, dann knackt es und der Druck geht raus (komisch oder).

Jedenfalls bin ich nach 1 Jahr mal zum Zahnarzt (Kieferchirug) und er sagte ich nach einer Untersuchung (die ich selber zahlen musste) ich hätte CMD ! Ich bekam dann eine Schiene die ich Nachts tragen soll!! Nunja ich gebe zu ich war etwas blöde und habe sie nie nachts getragen , sondern „mal“ am tag ein paar Stunden!

Jedenfalls verordnete er mir dazu noch Physiotherapie für den kiefer und der typ hat da so dran rumgedrückt und rumgebogen das ich 2 o0der 3 Tage später mich dermassen krank fühlte , mit Halsschmerzen , Ohrenschmerzen , Schwindelprobleme usw…

Ich bin dann gleich wieder zum Zahnarzt der mir dann sagte ich solle die Schiene nun ganztägigtragen, gut und auch das machte ich nicht ;( (schande) , seit 3 Tagen hat sich das so verspannt das mein kiefer richtig weh tut und ich selbst beim Rauchen , schmerzen und brummen im ohr bekomme (rauche im mom nicht mehr) ..

Also habe ich gestern die letzten tage ständig die Schiene getragen und gestern sogar Nachts drin gehabt ! Ich bin dann allerdings nach 2std aufgewacht und hatte ein regelrechtes Konzert im Ohr , pfeifen , zischen und brummen und das nicht gerade leise (normalerweise höre ich im bett kaum was , da ich mich da entspannen kann), ich habe dann mit entsetzen die Schiene rausgemacht und hab mich wieder hingelegt worauf nach 10min die geräusche wieder deutlich zurück gingen !!!!!!!

Ich weiss das ich die tragen MUSS ! Aber das das noch lauter wird und vielleicht zum Hörsturz kommen kann , das muss nicht sein ! Alle Ohrenprobleme die ich habe , kamen immer nachdem aufstehn ! Egal ob druck , Tinnitus oder Brummen , alles immer nachtdem aufstehn 🙁

Also könnt ihr mir sagen , was ich nun tun soll? ist die schiene falsch hergestellt wurden oder ist es „normal“ das der Tinnitus lauter wird?

Habe mich mit dem den ich hab , abgefunden aber Panische Angst das sich was an der Lautstärke ändern könnte , oder im schlimmsten Fall noch einer kommt !!!

Gastros

21.03.09  23:05

Also:

1. Wenn du die Schiene nicht trägst, kann sie nicht helfen!

2. Eine Schiene braucht eine Eingewöhnungszeit. Es ist völlig normal, daß die Beschwerden in den ersten Tagen etwas stärker werden, ist wie bei einer Zahnspange. Da must du durch, rausnehmen bringt nichts.

3. Bei Tinnitus ist die 1. Anlaufstelle der HNO, nicht der ZA.

panikzaehnchen

22.03.09  08:03

Ist die Schiene korrekt angepaßt worden und eungeschliffen?

Wenn nicht wird es schlimme rnicht besser, dann nützt auch mehr tragen nicht.

Ich hatte das kürzlich, nach 2 Nächten war zu sehen da wo ich immer Probleme habe, schmerzt es mehr und hat es abrieb nur an einer winzig kleinen Stelle aber Schmerzen macht es wie blöd.

Tinnitus kann sehr wohl mit dem Kiefergelenk zu tun haben, hat es zu 80% der Fälle….

Schick Dir ne PN mit Sachen die Du machen könntest um Hilfen zu finden

Gute Besserung

Himmelstor

22.03.09  10:06

Vielen DANK!

Ja , ich bin mir eben nicht sicher ob die Schiene korrekt angepasst wurde 🙁

Ich knirsche Nachts mit den Zähnen „neuerdings“ Und naja wenn ich mir die schiene so ansehe , was soll die Schiene gegen das Knirschen tun können „ausser“ das ich mir vielleicht die Zähne nicht zermahle?!?

Hatte ich erwähnt das meine Kaumuskeln so verspannt sind das es sichtbar ist und ich teilweise qualvolle Schmerzen im ganzen Gesicht habe {:(

Am tage trage ich nun einen Aqualizer (hatte ich noch) , aber den kann man doch unmöglich Nachts tragen oder?

Ich habe immer das Gefühl der könnte mir Nachts vielleicht in den Hals rutschen !!!

Das war sehr merkwüdig , gestern habe ich den ganzen Tag den Aqualizer getragen und am Abend habe ich dann wieder mal Druck im Ohr gehabt und Schmerzen im Ohr :/ , Das hatte ich die letzten Tage ohne Schiene und Aqualizer nicht , jedoch ist es natürlich auch nicht sofort lösbar , aber der Tinnitus wurde zumindestens nicht lauter beim tragen.

Morgen gehe ich auf jeden fall zu einem CMD Spezialisten , hab zwar kein Termin , aber ich denke ich muss das sehr schnell klären und sollte nicht mehr lange warten ….

Auch habe ich von meinem Zahnarzt Manuelltherapie aufgeschrieben bekommen wo ich erst am 3.April einen Termin habe , selbst da werde ich mal ein wenig druck machen , damit das schnellstens wieder heilt und nicht chronisch wird.
 ** @ Himmelstor:

Freue mich auf deine PM 🙂

Gastros

22.03.09  11:32

Wäre nett , wenn mir mal einer die genaue Funktionsweise so einer Schiene erklären könnte !

Meine ist für den Oberkiefer und mich würde nun Interessieren , wie diese Schiene es verhindern will das ich mir beim Nächtlichen Knirschen (denke ich jedenfalls) nicht mehr die Kaumuskulator anspanne ?

Das will mir nicht in Kopf .. ich habe sie ja ein paar Stunden im Schlaf getragen und habe wenn ich die kerben hinten beim Backenzahn sehe , sehr wohl geknirscht !

Kann mir das einer mal genau erklären , wie das funktionieren soll?

Gastros

22.03.09  19:28

 ** @ Himmelstor:

Ich bestreite in keiner Weise, daß Tinnitus sehr oft vom KG kommt, trotzdem ist die 1. Anlaufstelle der HNO, schon um einen Hörsturz auszuschliessen bzw. schnellstens zu behandeln. Ich habe selbst auch CMD, dazu Arthrose und einiges andere, was mit dem KG zusammenhängt, ob mein Tinnitus aber davon kommt, ist nicht nachgewiesen, wird durch die Behandlung auch nicht besser. Am besten ist dann ein Osteopath, der ganzheitlich alles abklärt und ggflls. weitere Spezialisten zuzieht.
 ** @ Gastros:

Eine normale Knirschschiene bewirkt nichts außer Schutz der Zähne. Es gibt allerdings auch höherwertige Schienen, die den Aufbiss korrigieren und dadurch Verspannungen lockern bzw. verhindern. Manche sperren auch einfach den Biss durch eine dicke Kunststoffschicht zwischen OK und UK, so daß du einfach nicht mehr so fest zusammenpressen kannst. Ansonsten wie du schon geschrieben hast: Physiotherapie, außerdem Osteopathie, Entspannungstechniken. Wenn die Schiene allerdings nicht paßt, kann sie auch einiges an Schaden anrichten. Das muß vom ZA kontrolliert werden, da du die Schiene aber wohl schon länger besitzt, und seit der Anfertigung mehrfach beim ZA warst, bin ich davon ausgegangen, daß solche Kontrollen stattgefunden haben. Sorry, wenn ich das mißverstanden habe.

Nichtsdestweniger kann die Schiene nichts bringen, wenn du sie nicht nach Anweisung trägst. Und beim Aqualizer steht in der Gebrauchsanweisung, daß er NICHT für Knirscher gedacht und geeignet ist!

panikzaehnchen

2 Replies to “Hilfe! Aufbiss-Schiene verschlimmert Tinnitus beim tragen ?!?”

  1. Hallo Gastros
    ich hoffe dein Tinnitus ist inzwischen besser!
    Du berichtest von Schwindel, Gesichtsschmerzen und Tinnitus.
    Das klingt nach Problemen mit der Halswirbelsäule und einer „Craniomandibulären Dysfunktion“.
    Googel mal „CMD“
    und schau mal bei der Tinnitus-Liga auf die Website.
    Anlaufpunkte:
    1. HNO-Arzt um nach den Ohren zu sehen

    2. Orthopäde um nach der Halswirbelsäule zu sehen.

    3. Die Schiene gegen das Knirschen hast du schon. Eine Schiene muß so eingeschliffen werden, dass du möglichst gleichmäßig beim zubeißen auf die Gegenzähne kommst. Je gleichmäßiger desto „weniger Spaß“ macht das Knirschen und daher entspannen sich die Muskeln und der Muskel-Schmerz läßt nach. Deshalb wirkt der Aqualizer.
    Schau mal hier rein:
    http://cmd-zentrum.de/cmd-centrum.shtml

    4. Zähneknirschen ist extrem stressabhängig: man frisst Ärger in sich rein , man beisst sich durch, man beisst die Zähne zusammen etc.
    Hast du viel Stress (gehabt) in letzter Zeit? Psychologe, autogenes Training, Yoga, Tai-Chi, Psychiater können bei der Entspannung der Muskulatur helfen!

    Gute Besserung
    Martin

  2. [color=purple]Also diese ganzen Fragen machen mich echt wirsch.
    Da wurde des öfteren immer das selbe erwähnt, das heißt ihr hättet euch die Fragen auch selbst beantworten können ;o)

    Ich trage selbst eine Aufbissschiene und bin sehr zufrieden damit.
    Da ich sehr ausgeprägte 3er habe, hat sich bei mir ein extremer Bruxismus in den letzten Jahren entwickelt. Leider hat mein alter Zahnarzt das zu spät erst bemerkt, sodas ich ziemliche Probleme mit meinem Kiefergelenk + dem dazugehörenden Muskel bekommen habe.
    Dazu kam dann auch noch ein Tinitus und sehr schmerzhafte Verspannungen im Nackenbereich.
    Seid einem halben Jahr habe ich dies nicht mehr, was mich wirklich Happy macht :o)
    Egal, wie ungewohnt es am Anfang war diese Schiene zu tragen, hat sich das alles wirklich zum positiven gewendet. Also nicht die Hoffnung aufgeben ;o)
    Einen Haken gibt es jedoch.. Es könnte gut sein, das die Aufbissschiene für manche ein Lebenslanger Begleiter bleibt.
    So auch für mich.

Kommentar verfassen