Zahnschmerz und Gesichtsschmerz

Startseite Foren Hauptsektion Vorschlags Seite Zahnschmerz und Gesichtsschmerz

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #2611
    Swetlana Spannagel
    Teilnehmer

    Hallöchen,

    und zwar bin ich durch Zufall hier gelandet und vielleicht kann man mir ja helfen.

    Viel gibt es garnicht zu sagen, außer: ich habe seit langer Zeit, bestimmt schon Wochen fast Monate am rechten Backenzahn einen Dumpfen schmerz. Er wandert nicht und ist immer mal wieder da. An manchen Tagen doller, dann wieder ganz sanft und mal gar nicht. Die Intervalle fangen so gegen Nachmittag an und werden immer kürzer gegen Abend. Nachts hab ich ruhe und schlaf wie ein Baby. Sooo jetzt war ich mal deswegen beim Zahnarzt, aber er sagte (nach klopftest und eisspray – kein Röntgenbild) das alles Ok sei. Ich glaube auch selber nicht, dass es Zahnschmerzen sind. Seit ewig habe ich immer einen nebeligen Kopf, Druck beim bücken, etc. also eine Nebenhöhlenenzündung. Dann nehm ich immer was, was hilft und dann hört es nach wenigen tagen wieder auf. Ich glaube auch, dass zu der selben Zeit auch der zahn aufhörte. Sicher bin ich mir da aber nicht, weil es einfach schon soooo lange ist. Dann war ich vor einer Woche beim HNO wegen meiner Hausstauballergie. Nase und Stirn gings super. Nur zahn bockte eben bisschen. Dann hab ich so ein Nasenspray mit Kortison bekommen, und JETZT ist meine nase non-stop voll, die Stirn drückt und der zahn sowieso. Klar denkt man jetzt an eine Nebenhöhlen entzündung. Ist das auch so, oder denkt man einfach an das naheliegenste? Mir ist aufgefallen, dass wärme kein problem ist, aber Kälte (zugluft oder bei einem langen spaziergang, Eis essen) schreit der zahn regelrecht. Dann beiss ich mir ganz fest auf die Wange und dann nach 2 minuten (im schlimmsten fall auch mal 45 minuten) ist wieder alles gut.

    Joar…

    – also ich knirsche Nachts und hab so ne hartplastik schiene auf der ich rum kauen darf
    – allergiker bin ich auch, wie erwähnt
    – weissheitszähne hab ich nicht mehr

    hmm…. ich GLAUBE dass der schmerz angefangen hat… nein anders rum:

    mir ist mal eine Blombe aus dem vorletzten backzahn gefallen. RIESENLOCH was gefüllt wurde (amalgan – das silberzeug eben^^) aber dann hat meine schiene an der ecke bisschen gedrückt. Wollte dann auch mal zum arzt zum nachschleifen, aber nach 5 tagen habe ich die Blombe „in die schiene passend gepresst“. War danach beim Arzt und er sagt alles ok. kein fehlbiss oder ähnliches.

    Zudem knackt mein Kiefer immer wenn ich den Mund weit aufmache.

    Meine Ohren zwacken durch den Schmerz auch immer wieder mal.

    hmmm joar… ich glaub jetzt habt ihr alle wichtigen Infos.

    Mach ich mir umsonst sorgen und es sind echt nur die nebenhöhlen und mit Antibiotkia ist wieder alles Tutti?

    Danke für den Zeitaufwand beim lesen meiner Geschichte.

    P.s. Nackenschmerzen hab ich sowieso immer, weil meine Fussstellung nicht 100% richtig ist und ich so Einlagen tragen muss 🙂

    #2620
    Joachim Wagner
    Teilnehmer

    Hallo Herr Spannagel,

    klingt für mich nach NICHT zahnverursachten Schmerzen. Besonders die Beobachtung, dass nach langem Spaziergang dieser Zahn noch viele Minuten nachzieht, beweist eine Überempfindlichkeit der Stelle gegen Kälte, die laut Ihrem Zahnarzt nicht plausibel ist. Ich wette, dass es der obere 6-er ist, der das macht. Sie haben das nicht hingeschrieben.

    So ähnliche Geschichten können Sie hier lesen: http://www.zahnfilm.de/neuropathische-schmerzen-fangen-h%C3%A4ufig-am-oberen-6-er-an

    Empfehlung: Bloss keine zahnärztliche Behandlung, denn dann geht es richtig abwärts.

    Viele Grüße

    #4732
    Jina
    Teilnehmer

    Zahnschmerzen können quälend sein. Und fast jeder kennt sie: Zahnschmerzen gehören zu den häufigsten Schmerzen. Oft ist es notwendig, dass sie von einem Zahnarzt behandelt werden. Das gilt vor allem, wenn Sie über einen längeren Zeitraum unter Zahnschmerzen leiden oder sich die Schmerzen plötzlich verschlimmern

    Anfangs ist es vielleicht nur ein leichtes Ziehen, später kommt der Schmerz dann umso heftiger zurück. Ist die Pein stark und bleibt, sollten Sie zum Zahnarzt gehen. Denn andauernde Schmerzen an Zähnen und Kiefern weisen darauf hin, dass etwas nicht stimmt. Wenn Sie selbst bei großer Qual nichts unternehmen, kann es sein, dass Zähne absterben oder im schlimmsten Fall der Kieferknochen Schaden nimmt.

    Trotz ihrer scheinbar festen, robusten Struktur gehören Zähne zu den Körperteilen, die bei Krankheit oder Schädigung stärkste Schmerzen verursachen können. Dies liegt an den ausgeprägten und empfindlichen Nervensträngen, die jeder einzelne Zahn besitzt. Das zeigt sich schon an der Empfindlichkeit der Zähne gegenüber heißer bzw. kalter Nahrung bei deren Aufnahme in den Mund. Besonders ersichtlich und erheblich wird diese schmerzhafte Reizung bei freiliegenden Zahnhälsen, da hier der Schutzschmelz fehlt.

    LG,
    athenadental

    Willkommen Sie: http://www.athenadental.de

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.